22. März 2018

DIY: Kerzenständer aus Holz { +Gewinnspiel }

, , , ,
Werbung. In Zusammenarbeit mit PILOT.

DIY: Kerzenständer aus Holz
Ey! … Eigentlich will ich ja jetzt echt nicht mehr rumjammern… Aber hallo? Frühling? Grundsätzlich macht mir ja die Kälte nix aus. So lange kein Schnee liegt, finde ich das sogar richtig gut – aber irgendwann reicht es dann damit auch. Ich freue mich wirklich, wenn irgendwann die Natur auf Frühling umswitcht. Vor ein paar Wochen sind hier die Störche angekommen und die waren die letzten Wochen schon fleißig am Nestbau. Bei den Temperaturen frieren sich die Armen doch die Schnäbel ab!
Also tief durchatmen, die Heizung aufdrehen und den Frühling in die eigenen vier Wände holen!

Frische bunte Frühlingsblumen müssen derzeit immer auf dem Esszimmertisch stehen. Die begrüßen mich dann schon am Morgen wenn draussen noch alles dunkel und grau ist. Außerdem habe ich mir meine Frühlingsdeko dieses Mal selbst gebastelt. Heute zeige ich euch wie ihr diese Kerzenständer selbst machen könnt und euch ein wenig Frühling ins Haus holt.

DIY: Kerzenständer aus Holz

Ich hab schon seit einiger Zeit die neuen PINTOR Kreativmarker von  PILOT hier zuhause. Der PINTOR ist eine geniale Erfindung, denn man kann einfach alles damit anmalen was einem in die Quere kommt. Die Farben halten auf fast allen Oberflächen wie Papier, Karton, Holz, Metall, Kunststoff, Glas, Keramik, Porzellan und Textilien. Glas und Porzellan müssen zum haltbar machen im Backofen gebrannt werden und Textilien sollten mit Fixspray besprüht und ohne Dampf gebügelt werden. Ich hab die letzten Wochen schon so viele tolle kreativen Inspirationen gesehen und möchte euch heute meine Idee in Zusammenarbeit mit dem PILOT PINTOR vorstellen.
Die PINTOR Kreativmarker von PILOT gibt es in 24 Farben und in zwei verschiedenen Stärken. Die dickeren Stifte habe ich natürlich beim Ausmalen der Flächen gut verwenden können. Die dünnen Stifte waren perfekt für die Feinarbeiten.

DIY: Kerzenständer aus Holz Pilot Pintor

An dieser Stelle muss auch auf jeden Fall gesagt werden, dass das Projekt ohne liebevoll helfende Hände gar nicht entstanden wäre. Hier ein dickes Dankeschön an meinen Schwiegerpapa, der die ganzen schweren Gerätschaften zuhause hat, an die ich mich persönlich nie im Leben heranwagen würde! Und natürlich dem Lieblingsmann – der an seinem freien Tag zusammen mit seinem Papa mir die Holzstücke zurecht gesägt, nebenbei auch noch diese beiden Fotos gemacht und die Säge-Anleitung geschrieben hat. Ihr seid großartig!

Benötigtes Material:
Rahmenholz 54 mm x 54 mm, Fichte/Tanne gehobelt (2 m für ca. 5 € im Baumarkt)
Gehrungssäge (elektrisch oder manuell)
Bohrmaschine
20 mm Holzspiralbohrer oder Forstnerbohrer
Schleifpapier mit 80er Körnung
hilfreich: Schraubstock oder Schraubklemmen, Klebeband
Schritt 1:
Das Rahmenholz mit Hilfe der Gehrungssäge rechtwinklig auf die gewünschten Längen sägen. 
Schritt 2:
Auf der Schnittfläche mit einem Bleistift die Mitte markieren. Die Holzklötze so im Schraubstock oder mit den Schraubklemmen an einem Tisch befestigen, dass man nun mit dem Holzbohrer bequem und sicher die Löcher für die Kerzen bohren kann. Um alle Löcher gleich tief zu bohren kann man den Bohrer ca. 3cm über der Bohrspitze mit Klebeband abkleben. 
Beim Bohren darauf achten, dass senkrecht gebohrt wird. Eine zweite Person ist hier sehr hilfreich. 
Schritt 3:
Zum Schluss alle Kanten mit Schleifpapier glätten.
Schritt 4:
Jetzt braucht ihr euch nur noch ein paar hübsche Muster für die Holzklötze zu überlegen. 
Ich wollte ein paar grafische Muster aufzeichnen und habe hierzu dann die einzelnen Flächen mit Klebestreifen abgeklebt, in der gewünschten Farbe mit dem PINTOR angemalt, kurz antrocknen lassen und den Klebestreifen abgezogen.
Sägeanleitung für die Häuschen:
Das Rahmenholz mit Hilfe der Gehrungssäge rechtwinklig auf die gewünschten Längen. Dann die Mitte Markieren und ebenfalls mit der Gehrungssäge das Dach mit 45° Winkel zur Mitte hin absägen. Zum Schluss alle Kanten mit dem Schleifpapier glätten.

Das ganze Paket an Stiften kann ich gar nicht selbst vermalen und deswegen möchte ich auch ein paar der Stifte an euch abgeben. Ich stelle euch einen bunten Mix aus unbenutzten PILOT PINTOR  Kreativmarkern (ca. 12 Stück) zusammen. Und das müsst ihr dafür machen:

Teilnahmebedingungen:

Hinterlasst mir einen Kommentar und erzählt mir, 
welches DIY-Projekt ihr mit den PINTOR Kreativmarkern umsetzen würdet.

Schreibt in den Kommentar eine Kontaktmöglichkeit.

Mit der Gewinnspielteilnahme erklärt ihr euch damit einverstanden,
dass ich den Gewinner per E-Mail kontaktiere und an die Gewinner-Anschrift den Preis verschicke.

Der Gewinner wird hier im Beitrag bekannt gegeben und per E-Mail benachrichtigt.

Teilnehmen darf jeder mit Wohnsitz in Deutschland.
Teilnahme ab 18 Jahren oder mit Einverständnis der Eltern.
Eine Auszahlung des Gewinns ist nicht möglich.
Die Verlosung endet am 25. März 2018, 24:00 Uhr. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Pilot Pintor Viele weitere Ideen findet ihr übrigens auf der Kreativ-Internetseite von PILOT auf  pilot-kreativ.de

Only registered users can comment.

  1. Liebe Yvonne,

    die sind ja hübsch geworden… wir durften auch schon mit den PINTOR Kreativmarkern experimentieren und sind begeistert. Die Farben sind so schön. Aber erstmal glaube ich brauche ich neue Kerzenständer 🙂

    Ganz liebe Grüße,
    Rebekka (rheinherztelbe.de)

  2. Liebe Yvonne,

    vielen Dank für die tolle, Frühlings-Inspiration und die tolle Gewinnmöglichkeit!

    Die Farben sind ja wirklich schön geworden und ich würde supergerne Dein DIY nachbasteln.

    Dem Handlettering bin ich schon seit ein paar Jahren verfallen und ich würde supergerne auf Holz oder auf einer Leinwand die tollen Stifte ausprobieren. 🙂

    Ganz liebe frühlingshafte Grüße,
    Hannah
    (wonderworldofbooksfromhannah@gmail.com)
    <3

  3. Liebe Yvonne!
    Die sind aber hübsch❤ du bist echt kreativ! Ich würde sie mit zur Arbeit (kiga) nehmen und mit den Kindern ein Projekt gemeinsam überlegen. Gerne versuche ich mein Glück! Dankeschön ????vlg Tine
    Sahnebomber at yahoo punkt de

  4. Das ist auch eine sehr schöne Idee! Gerade aus Holz kann man so viele tolle Dinge basteln. Nur braucht man dafür meist doch ein paar Gerätschaften und den entsprechenden Platz… daran hapert es bei mir leider.
    Mit den Stiften würde ich gerne ein paar Gläser verschönen, die als Blumenvase dienen, oder gefüllt mit Marmelade ein schönes Mitbringsel wären.

    Lieben Gruß,
    nossy
    nossysmail@gmx.de

  5. Für diese schönen kerzenständer müsste ich unbedingt meinen Schwiegervater mal wieder besuchen… Der hat die nötigen Werkzeuge! 🙂 nächsten Monat steht bei uns ein indianergeburtstag an und mit den stiften dürfte die wilde Meute holzschlangen anmalen.
    Lieben Gruß
    Anna
    a.skoppek@web.de

  6. Oh was eine tolle Idee 🙂

    Ich habe viele leere Dosen von der Folgemilch meiner Tochter. Die sind schön groß und als Vorratsdosen bestens geeignet. Ich hübsche sie immer etwas auf ,damit sie auch dekorativ sind ,dafür wären die Pilot Pinter Kreativmarker perfekt ��
    Liebe Grüße und eines schönes Wochende

    sophie.krueger@gmx.net

  7. Oh die Kerzenständer sehen wirklich toll aus!! Ich wollte vorm Haus gern bemalte Eier aufhängen und ich habe die ganze Zeit gegrübelt wie ich sie bemalen soll ohne das der Regen sie abwäscht und ich danach aussehe wie ein Schweinchen 🙂 ob das mit den Stiften funktioniert??
    LG Steffi

  8. Das ist ja mal eine geniale Idee! 🙂 Finde die Kombi aus Holz und den Pastillen Farben echt gelungen, dein DIY würde auch super in meine Wohnung passen. Also wenn du die Holzwürfel nicht mehr brauchst, du weißt wohin damit. 😉

    Ansonsten würde ich mich natürlich wahnsinnig über die Stifte freuen. Die Farben sind voll meins. Was ich damit machen würde: Uff… Wie du vielleicht mitbekommen hast, letztere und male ich zur Zeit viel. Also vermutlich würde ich sie für Kartendesigns verwenden. Aber mir fallen bestimmt noch zig andere Sachen damit ein. hehehe… Man kann ja nie genügend Stifte haben und mir ist tatsächlich gerade bewusst geworden, dass ich "Filzstifte" irgendwie gar nicht in meiner Sammlung habe.

    Also ich würde gern in Kostöpfen hüpfen. DEUTSCHE VERSANDADRESSE ist im Falle eines Gewinns KEIN PROBLEM. 😉

    Schönes Wochenende, ich geh erstmal wieder weitermachen.
    Carmen
    mail@chamy.at

  9. Hi Yvonne,
    die Teile sind ja echt suuuuper geworden. Die Farben erinnern mich an eine Krimi-Serie aus den Achtzigern "Miami Vice". Sehr schönes Design. Da hat sich die Sägerei gelohnt. Mit den Stiften würde ich mit meinen Enkelchen an Ostern noch ein paar Häuschen bemalen. 🙂
    LG
    Schwiegerpapa

  10. Ich glaub ich würde gar nicht zum Zuge kommen, unsere beiden Töchter würden die Stifte sofort an sich reißen und alles mögliche bemalen, drinnen und draußen…

    lilsardalen (at) gmail.com

  11. Liebe Yvonne!
    Die Kerzenständer sind Zucker und ich werde gleich morgen zum Baumarkt starten.
    Dafür bräuchte ich jetzt natürlich auch die Stifte und Pflanzentöpfe will ich ja auch noch bemalen…
    Einen schönen Sonntag,
    Anja

  12. ich würde damit leere weinfalschen anmalen, die kann man erst mit weißer acrylfarbe anmalen damit die stifte auch richtig zur geltung kommen, dann hat man individuelle kerzenständer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.