27. März 2018

Dessert für den Osterbrunch: Schokokuss-Creme mit Granatapfel und Granola-Topping

, , ,
Werbung. In Zusammenarbeit mit Henkell.

Dessert für den Osterbrunch: Schokokuss-Creme mit Granatapfel und Granola-Topping Henkell Blanc de Blancs

Endspurt bis Ostern! Endlich ist eine meiner liebsten Arbeitswochen im Jahr angebrochen! Freitag + Montag ist Feiertag und ich hab mir Dienstag noch Urlaub genommen. hach, ich freu mich so! 🙂

Die Karwoche bedeutet allerdings auch die letzten Besorgungen vor Ostern – mit vollen Supermärkten und langen Warteschlangen. Wer von euch wirft sich auch noch Samstag ins Getümmel?

Zumindest der Sekt für die Begrüßung ist schon einmal kalt gestellt. Sektempfang gehört bei uns zu allen Familienfesten dazu. Dank der Unterstützung von Henkell wird bei uns in diesem Jahr am Osterfest der Blanc de Blancs serviert.

Dessert für den Osterbrunch: Schokokuss-Creme mit Granatapfel und Granola-Topping Henkell Blanc de Blancs
Ich kaufe ja sehr gerne nach Verpackung {ich Opfer! …} und auch hier würde ich sofort zum Blanc de Blancs greifen. Sieht die Flasche nicht einfach besonders edel und hübsch aus? Ich finde gerade auf einer festlichen Tafel macht sich die Flasche besonders gut und fügt sich perfekt in die Tischdeko ein.

Der Sekt ist zwar trocken, aber schmeckt trotzdem frisch, fruchtig und vollmundig. Normalerweise trinke ich lieber halbtrocken, aber bei dem Blanc de Blancs mache ich gerne mal eine Ausnahme. Der Blancs de Blancs ist bei uns jedenfalls ein guter Kompromiss, denn die Schwiegereltern mögen trockenen Sekt furchtbar gern und dem Rest der Familie schmeckt der ausbalancierte Blanc de Blancs auch exzellent.

Dessert für den Osterbrunch: Schokokuss-Creme mit Granatapfel und Granola-Topping Henkell Blanc de Blancs
Gibt es bei euch zum Oster-Brunch eigentlich Nachtisch? Bei uns gab es bisher keinen, weil die ganze Feierlichkeit meist in Kaffee & Kuchen übergeht. Da mir aber oft etwas Süßes auf dem Ostertisch fehlt, habe ich mir in diesem Jahr ein Dessert-Rezept ausgedacht. Das kann in kleinen Gläsern einfach auf den Tisch gestellt werden und wer Lust auf was Süßes hat, kann einfach zugreifen.
Bei diesem Dessert besteht der Fruchtanteil aus Granatapfel {passt dann auch wieder gut zum Sekt!} Die Creme aus Schokoküssen und das Topping aus Granola. Na, was haltet ihr von dieser Kombination?
Dessert für den Osterbrunch: Schokokuss-Creme mit Granatapfel und Granola-Topping

Zutaten für 4 kleine Portionen:
250 g Magerquark
4 Schokoküsse
1 EL Zitronensaft
1 Pck. Vanillezucker
1 kleiner Schuss Milch
1 EL Zucker
Zubereitung:
Den Quark in eine Schüssel geben. Die Schokoküsse von den Waffeln trennen.

Den Schaum zusammen mit dem Zitronensaft, Zucker, Vanillezucker und Milch zum Quark geben und alles gut verrühren.

Eventuell noch etwas nachsüßen.

Zutaten:
(ergibt ca. 500 g Granola)
300 g Haferflocken (5-Korn)
100 g gehackte Nüsse (Walnüsse, Mandeln, Haselnüsse)
2 EL Kakao
40 g Sonnenblumenkerne
40 g Leinsamen
1 EL Honig
50 g Kokosöl
Zubereitung:
Den Backofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
In einer großen Schüssel alle trockenen Zutaten vermischen.
Honig und Kokosöl in einem kleinen Topf zum schmelzen bringen.
Nun wird die Kokosölmischung langsam und unter ständigem Rühren zur Haferflockenmischung gegeben. So lange rühren bis alles gut verteilt ist.
Das Granola auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben und für ca. 15 Minuten im Ofen backen. 
Aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.

Osterbrunch Blumen Frühling Frühlingsblumen Ranunkeln Anemonen



Gibt es bei euch auch einen Brunch zu Ostern?

Only registered users can comment.

  1. der Brunch sieht einfach toll aus 😀 so ein paar Käsewürfel dürften jetzt auch gerne bei mir vorbeischauen 😀
    Bei uns wirds keinen Brunch geben sondern ein Mittagessen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.