Freitag, 2. März 2018

Mürbteigtörtchen mit Puddingcreme

Mürbteigtörtchen mit Puddingcreme

Ich muss mal wieder ein bisschen in meinen Rhythmus kommen und aktiver auf dem Blog werden. Es hat sich doch so ein wenig eingespielt, dass nur ein Beitrag die Woche online geht. Aber manchmal ist das eben so - und dann kann sich das ganz plötzlich auch wieder ändern... Aber ich habe die letzten Wochen auch gerne etwas offline verbracht. Hab viel gelesen, Serien geschaut und war zwischendurch auch einmal krank. Ab und zu spielt sich also das Leben auch noch woanders ab.

Heute aber möchte ich euch noch unser Kaffeegebäck vom Wochenende zeigen! Wunderbare Mürbteigtörtchen mit der besten Vanillepuddingcreme gefüllt. Ehrlich!

Es gab nicht mal ein Fotoset, weil die Törtchen so schnell wie möglich verspeist werden wollten... haha. Daher habe ich heute auch nur ein Foto für euch :)

Die restlichen Törtchen hat der Lieblingsmann am Montag mit seinen Arbeitskollegen geteilt. Die waren hin und weg! Die Kollegen bekommen übrigens immer alle meine Backreste vom Wochenende vorgesetzt - egal ob gelungen oder nicht. Irgendwem schmeckt's ja bekanntlich immer.

Aber jetzt gibt's erstmal das Rezept für diese leckeren Törtchen mit dieser fabelhaften Puddingcreme!





Zutaten für 12 Stück:

150 g Mehl
200 g Zucker
1 TL Backpulver
1 Prise Salz
3 Eier
75 g Butter

Für die Creme:

1 Vanilleschote
300 ml Milch
1 Zimtstange
1,5 TL Speisestärke
125 ml Crème Fraîche

Zimt zum Bestreuen
Mehl für die Arbeitsfläche
Butter für das Muffinblech

Zubereitung:

Das Mehl mit 100 g Zucker, Backpulver, Salz, 1 Ei und der Butter zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig in Frischhaltefolie packen und für ca. 30 Minuten kalt stellen.

Für die Creme die Vanilleschote halbieren und das Mark herauskratzen. Die Milch erwärmen und mit der Zimtstange und dem Vanillemark aufkochen und ca. 5 Minuten köcheln lassen. 

100 g Zucker, 2 Eier und Stärke glatt rühren und zu der Milch geben. Zusammen aufkochen lassen und bei schwacher Hitze ca. 1 Minute weiter köcheln lassen. In eine Schüssel füllen und ca. 30 Minuten abkühlen lassen.

Den Backofen auf 200 Grad (Umluft 175 Grad) vorheizen.

Die Mulden eines Muffinblechs mit etwas Butter einfetten. Den Teig auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche ausrollen und 12 Kreise (Durchmesser: 10 cm) ausstechen. Die Teigkreise in die Muffinmulden legen und die Ränder andrücken. Im heißen Backofen ca. 5 Minuten backen.

Das Blech aus dem Ofen nehmen und den Teig mit einem Löffelrücken wieder flach drücken. Weitere 4 Minuten backen. Die Törtchen aus dem Ofen nehmen und in der Form ca. 10 Minuten auskühlen lassen. Aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Die Creme aus dem Kühlschrank nehmen und die Crème Fraîche unterrühren. Die Puddingcreme in die Törtchen füllen und nochmals kalt stellen. Die Törtchen mit Zimt bestreuen und servieren.



Und ja! Ich bin so verliebt in diese Blumen (schon mehrfach bei Instagram gezeigt). Ich hab die Ranunkeln vor über einer Woche auf dem Markt mitgenommen und 2€ für den ganzen Bund bezahlt, weil die Blüten schon ziemlich weit geöffnet waren... und jetzt stehen sie immer noch bei uns auf dem Esszimmertisch und bereiten mir jeden Tag Freude! Ich hoffe ich bekomme nächste Woche wieder einen Bund - diese Woche bei -10 Grad war der Blumenhändler leider nicht da.

Ich wünsche euch ein fabelhaftes Wochenende!

Kommentare:

  1. Also neben den Törtchen sind die Blumen hier echt der Star der Fotos! Wunderschön gestaltet und angerichtet! Gefällt mir von den Farben her usw echt sehr, sehr gut!

    http://www.blog.christinepolz.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja <3 Die Blumen sind wirklich so schön!! Ich hoffe ich finde heute auf dem Markt auch wieder so einen hübschen Strauss! Die haben wirklich auch noch sehr lange gehalten :)
      Liebe Grüße, Yvonne

      Löschen
  2. klingt lecker... und die blumen sind klasse.
    Grüße Sonnenblume

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Ich mag sie auch sehr gerne und hoffe ich finde auf dem Markt bald wieder so ein Sträusschen :)
      Liebe Grüße, Yvonne

      Löschen
  3. Die Törtchen klingen richtig gut, die werden wir unbedingt mal probieren!
    Und die Blümchen gefallen mir auch total, haben gestern auch ein Sträußchen beim Blumenhändler ums Eck mitgenommen - ich liebe Ranunkeln! :)

    Hab einen schönen Sonntag!
    Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ranunkeln sind wirklich so traumhaft schöne Blumen. Und Hortensien! Die mag ich ja auch sehr gerne :)
      Liebst, Yvonne

      Löschen
  4. Lecker! Die würde ich jetzt gerne essen. :)

    AntwortenLöschen
  5. die sehen köstlich aus und da bekomm eich sogar um halb 1 lust auf süßes.

    und die blumen sind ein traum - zu dem preis sowieso!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Süßes geht immer oder? Die kleinen Teilchen sind auch mit zwei Happen weg :D

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z.B. deine IP-Adresse) an den Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google. Mit dem Klick auf "veröffentlichen" bestätigst Du Dein Einverständnis.


/* */ /* */