Dienstag, 24. Juni 2014

Tomaten-Couscous mit Schaschlikspießen

Wie sieht das eigentlich bei euch mit Couscous aus? Mögt ihr? Mögt ihr nicht? Ich liebe Couscous ja. Am liebsten vegetarisch mit einer feinen Joghurt(knoblauch)soße und Tomaten & Gurke. Allerdings mag der Lieblingsjunge hier im Haus Couscous so gar nicht. Bislang jedenfalls nicht und nicht auf diese Weise wie ich meinen Couscous am Liebsten esse... schon gar nicht ohne Fleisch. Also war Couscous jetzt lange Zeit erstmal bei uns auf Eis gelegt.

Bis in der letzten Brandnooz-Box Mai eine Packung Couscous enthalten war und dazu im Heft auch noch ein paar Rezepte. Couscous wurde also wieder ausprobiert und zwar dieses Mal mit Tomate und ordentlich Zitrone... Das Ergebnis! Es schmeckt dem Herrn :) juhu! Dazu haben wir ein paar Schaschlikspieße aus Putenfleisch gezaubert mit einer super Marinade und eine schnelle Petersilien-Joghurtsoße.



Für 6 kleine Spieße haben wir genommen:

400g Putenfleisch
1 Zwiebel
1 Paprika
50g Bauchspeck

Für die Marinade:
1 EL Honig
1 EL Harissa
1/2 TL Paprikapulver, edelsüß
40 ml Sojasoße
4 EL Olivenöl 


Für den Dip:
200g Joghurt
etwas Petersilie
Salz + Pfeffer

Für das Couscous:
200g Couscous
250 ml Gemüsefond 
1 EL Tomatenmark
1/2 TL Paprikapulver, edelsüß
1 EL Olivenöl
2 EL Zitronensaft
Salz
(20g eingelegte getrocknete Tomaten)


Aus Honig, Harissa, Paprikapulver, Sojasoße und Olivenöl eine Marinade herstellen.
(Wir haben hier die Sojasoße von Kikkoman* verwendet).

Putenfleisch in mundgerechte Würfel schneiden und in die Marinade einlegen.

Für den Dip den Joghurt mit Petersilie verrühren und mit Salz & Pfeffer würzen. Kalt stellen.

Paprikaschote halbieren, putzen und waschen. Haut abschälen und in mundgerechte Stücke schneiden. Bacon und Zwiebel ebenfalls in kleine Stücke schneiden. Abweschselnd zusammen mit dem Putenfleisch auf einen Spieß aufreihen und im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ca. 15-20 Minuten garen.

Gemüsefond, Tomatenmark und restliches Paprikapulver aufkochen und über den Couscous gießen.
Circa 5 - 7 Minuten quellen lassen. Couscous mit Zitronensaft und Olivenöl marinieren. Mit Salz abschmecken.
(Getrocknete Tomaten untermischen).

Couscous mit Schaschlik und Joghurtdip servieren.



Die getrockneten Tomaten habe ich persönlich mal in Klammern gesetzt. Ich habe den Couscous ohne die getrockneten Tomaten gegessen und der Lieblingsjunge mag das lieber mit den getrockneten Tomaten. Das Couscous war wirklich superlecker. Leider war es so wirklich das einzige Produkt was mich in diesem Monat bei der Brandnoozbox überzeugt hat (hier wäre der komplette Inhalt). Achja. Und das erste Stück am Spieß ist nicht etwas zu dunkel... sondern das sind die Röstaromen ;)

Das hübsche Tellerchen ist übrigens direkt aus dem Orient und zwar vom Souk in Marrakesch!

Solltet ihr Interesse an der Brandnooz-Box haben, so könnt ihr sie gerne über meinen Freundschaftslink bestellen :)



*Testprodukt

Kommentare:

  1. Ich finde das sieht super lecker aus! Und couscous finde ich ja auch genial - geht schnell und schmeckt toll. Deswegen bin ich echt froh über dein Rezept! :) Aber wie viel Tomatenmark braucht man denn? Das steht leider nicht dabei :/

    AntwortenLöschen
  2. mhmmmm so lecker!
    auf couscous hatte ich heute auch voll lust... dann gabs aber doch spinat mit kartoffel und ei :D

    AntwortenLöschen
  3. Schaut wirklich lecker aus, besonders auf dem passenden Teller :)
    Ich habe das erste mal Couscous in der Mensa gegessen, mit Tofu. Es ist in meiner Erinnerung immer noch das widerlichste Gericht, dass ich je gegessen habe. Ich habe sonst noch nie eine Mahlzeit nach wenigen Bissen komplett abgelehnt. Danach traute ich mich an Couscous nicht mehr ran. In Berlin auf dem MayFest gab es dann aber sooo leckeren Couscous-Salat (kisir), dass ich total begeistert war und Couscous nun eine zweite Chance gebe. Wahrscheinlich lag es damals am Tofu oder an irgendwelchen Gewürzen.

    AntwortenLöschen
  4. Couscous liebe ich! In Belgien gibts in manchen Biosupermärkten Couscous mit Blüten, das habe ich hier in Deutschland noch nie gesehen. Hab mich also groß damit eingedeckt und esse es am Liebsten mit einer selbstgebastelten Tomatensosse :)

    Liebe Grüße,
    Kivi

    AntwortenLöschen
  5. Danke für das tolle Rezept, ich hab den Couscous auch hier, dann werd ich mich mal ranmachen;-)

    AntwortenLöschen