Montag, 18. September 2017

Zimtschnecken mit Kardamom und Honig

Zimtschnecken mit Kardamom und Honig

Endlich sind die Temperaturen wieder so angenehm, dass ich Sonntags richtig Lust dazu bekomme mich in die Küche zu stellen und neue Rezepte auszuprobieren! Während also der Lieblingsmann nahezu bei Formel 1 vor dem Bildschirm erstarrt, stehe ich backend und summend in der Küche. Ein kurzer Zwischenruf von ihm nach 5 Minuten: "Ey! Eigentlich können wir jetzt auch Film gucken. Der Vettel ist schon raus. grml." Er hat dann aber trotzdem weiter geschaut und ich hab weiter gebacken. Und während der Hefeteig ein Stündchen vor sich hin ruht, hab ich mich mit Pretty Little Liars über Netflix vergnügt. Ein ganz normaler Sonntag also.

Jetzt aber mal zum Rezept. Das sind fantastische Zimtschnecken mit Kardamom und Honig. Das Rezept habe ich auf einem amerikanischen Account {hier!} aufgeschnappt und für mich dann ausprobiert. Ich möchte es aber unbedingt mit euch teilen, weil der Kardamom so einen fantastischen Geschmack in diese Hefeknoten zaubert!


Zimtschnecken mit Kardamom und Honig

ergibt ca. 14 - 16 Stück.


Zutaten Teig:
220 g warme Milch
1 Pck. Trockenhefe
550 g Mehl
40 g Speisestärke (Kartoffel- oder Maisstärke)
2 TL Kardamom
1 TL Zimt
1 Prise Salz
3 EL Honig
80 g geschmolzene Butter
1 Ei
+ 1 Eigelb zum Bestreichen

Füllung:
60 g weiche Butter
2 TL Honig
2 TL brauner Zucker
2 TL Zimt
1 TL Kardamom
1 TL Speisestärke (Kartoffel- oder Maisstärke)


In einer kleinen Schüssel die warme Milch mit der Hefe verrühren und für ca. 5 Minuten gehen lassen. In der Zwischenzeit in einer großen Schüssel das Mehl, Stärke, Kardamom, Zimt und Salz verrühren. Dann die Hefemischung dazu geben sowie auch den Honig, die geschmolzene Butter und ein Ei. Nun habe ich die Küchenmaschine den Teig verkneten lassen. Das geht aber auch per Hand: Erst mit dem Holzlöffel vorsichtig alles vermischen und danach mit der Hand ordentlich für 6 - 8 Minuten verkneten. Den Teig zu einem Ball formen und an einem warmen Ort für ca. 1 Stunde gehen lassen bis sich der Teig verdoppelt hat. 
(Ich stelle die Schüssel abgedeckt immer bei ca. 30-40 Grad in den Ofen und klemme einen Holzlöffel in die Backofentür).

Für die Vorbereitung der Füllung braucht ihr ca. 5 Minuten. Ihr solltet damit kurz bevor ihr den Teig weiter verarbeitet beginnen. Hierzu einfach alle Zutaten für die Füllung gut verrühren. Die Butter sollte also schon sehr weich sein. Ansonsten könnt ihr sie auch nochmal kurz in den Ofen zum Hefeteig stellen ;)

Backofen auf 175 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Jetzt nehmt ihr den Teig raus und knetet ihn nochmal kurz auf einer bemehlten Arbeitsfläche durch. Jetzt rollt ihr ihn relativ dünn (ca. 0,5 cm) zu einem großen Rechteck aus. Dann bestreicht ihr das komplette Rechteck mit eurer Füllung. Klappt dann beide Seiten des Teiges nach innen, so dass ihr 3 Teigschichten übereinander liegen habt (ungefähr so!). Jetzt schneidet ihr schmale Streifen (ca. 1 cm) ab, zwirbelt diese zusammen und bindet sie zu einem Knoten.

Der Teig hat bei mir für 16 Stück gereicht und ich habe 2 Bleche damit belegt. Ihr solltet also keinesfalls zu viele Knoten auf ein Blech legen. Die fertigen Teiglinge mit Eigelb bepinseln.

Die Schnecken ca. 15 Minuten im heißen Ofen goldbraun backen. Aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen.

Zimtschnecken mit Kardamom und Honig

Und schon sind die leckeren Teile fertig und passen ganz hervorragend zu einer heißen Tasse Tee. Ihr könnt auch noch einen Zuckerguss darüber geben oder einfach mit Butter genießen. Sehr lecker!

Habt eine schöne Woche ihr Lieben! :)

Kommentare:

  1. Bei deinem Text musste ich echt schmunzeln, denn mein Dad schaut auch immer Formel 1 und regt sich auch auf wenn Vettel draußen ist oder verliert. Gerade Hammilton mag er ja gar nicht ;).

    Das Rezept sieht verdammt lecker aus. Ich liebe Zimtschnecken und wollte auch schon länger einmal selbst welche machen.

    Dankeschön für deine lieben Worte. Das hoffe ich, dass die Aktion ein paar meiner Leser weiterhilft ;).

    AntwortenLöschen
  2. Deine Zimtschnecken haben ja einen tollen Dreh. Die sehen super aus!
    In der dunklen Jahreszeit passen die immer, find ich :)

    Viele Grüße
    nossy

    AntwortenLöschen
  3. Super schöne Bilder, super schöne Zimtschnecken, super schöne Tagee! :)
    Ich habe mir auch schon eeeewig vorgenommen Zimtschnecken zu machen-vielleicht schaffe ich es diesen Herbst! :)

    Liebe Grüße, Janina

    AntwortenLöschen
  4. YESSS ♥ Bitte einmal alle zu mir :D Sehen die gut aus meine liebe Yvonne! Jedes mal wenn ich hingucke läuft mir das Wasser im Mund zusammen, das passt sogut zu den jetzigen Temperaturen ♥ Ganz große Herbst-Zimtschnecken-Liebe!

    Hihi, mit Formel 1 haben wir so gar nix am Hut aber die Situation stell ich mir trotzdem lustig vor ;D Mein Männlein lässt sowas dann nur beim Fussball raus :) Ich wünsch dir noch eine schöne Woche meine Liebe! Hab es fein :*

    deine Duni

    AntwortenLöschen
  5. Ahh, wow sehen die lecker aus! Das Rezept habe ich mir gleich mal kopiert, werde ich demnächst auf alle Fälle mal probieren :)

    Viele liebe Grüße, Julia ☾ | www.serendipityblog.de

    AntwortenLöschen
  6. Die Schnecken sehen großartig aus! Von Zimtschnecken bin ich ohnehin ein riesengroßer Fan, in der Kombination mit Kardamom und Honig kenne ich sie aber noch gar nicht - stelle ich mir sehr köstlich vor!
    Viele liebe Grüße! Ann-Katrin <3

    AntwortenLöschen
  7. Die Zimtschnecken sind ganz nach meinem Geschmack! Ich hätte sie gern heute gegessen :) Und die Tasse sieht auch super aus ;)
    Ich wünsche dir auf diesem Wege einen guten Start ins Wochenende!

    LG, Yuliana

    AntwortenLöschen
  8. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  9. Die sehen wirklich super lecker aus und ich liebe die Kombi von Zimt + Hefeteig :-) Klingt nach dem perfekten Herbst-Rezept!
    Liebe Grüße, Victoria

    AntwortenLöschen