13. Mai 2014

Erdbeer-Himbeer-Shake

,
Um diese Jahreszeit sind bei uns immer Erdbeeren im Haus. Überall an der Straße stehen kleine Hütten und Erdbeerhäuschen, wo man die regionalen Erdbeeren direkt kaufen kann. Oder man stellt sich auf’s Feld und pflückt sich seine Beeren einfach selbst zusammen. Fast täglich werden bei uns Erdbeeren gefuttert, weil die Saison ja immer leider viel zu schnell vorbei geht…
Deswegen gibt es in der nächsten Zeit ein paar Erdbeer-Ideen auf dem Blog. 

Den Anfang heute macht ein schneller geeister Erdbeer-Himbeer-Shake. Ein easy-ratz-fatz-Rezept.

Für eine Portion habe ich genommen:
eine handvoll Erdbeeren
eine handvoll gefrorener Himbeeren
1 EL Puderzucker
200 Milch (1,5%)
Einfach alles zusammen in den Mixer werfen und kurz durchpürieren.
Schon ist er fertig der fabelhafte und eisgekühlte Milchshake.
Meinen neuen Fotohintergrund {Bretter} habe ich übrigens bei Papa im Keller gefunden & direkt beim letzten Heimatbesuch geklaut. Eine Seite ist naturbelassen {wie im vorigen Eintrag} und eine Seite habe ich weiß gestrichen. Auf Papa ist in solchen Sachen immer Verlass, nachdem ich sonst nirgends fündig geworden bin.
Den hübschen Happy Day-Becher* gibt es bei purple & green. Die tollen Becher von Krasilnikoff gibt es in ganz vielen Ausführungen {Super Mama, Beste Freundin, Keep Smiling…}. Ich finde jeder sollte so einen Becher haben 🙂 Auch die Bambus-Schale* von Bloomingville ist neu eingezogen und die Erdbeeren fühlen sich dort glaub ich ganz wohl 🙂
Na, auch schon viele Erdbeeren verputzt? Wie esst ihr sie am Liebsten?

*Werbung

Only registered users can comment.

  1. Nur her mit den Erdbeer-Rezepten 😉 Ich esse sie nun auch täglich und am liebsten pur oder mit Naturjoghurt zum Frühstück.
    Und der Shake sieht lecker aus. Wird auf jeden Fall mal ausprobiert.
    Liebe Grüße
    Anette

  2. Oh ja, ich freu ich jedes Jahr wieder auf die Erdbeersaison und ich liebe sie in allen Varianten, als Shake, als Kuchen, als Muffins, im Müsli, mit Joghurt, mit Schlagsahne, … aber am allerallerliebsten ess ich sie einfach pur 🙂
    Liebe Grüße
    Kathi

  3. Sieht richtig lecker aus! Werd ich auch mal probieren 🙂
    Das mit den Holzbrettern ist super, ich hab mir auch ganz viel riesiges Papier gekauft, weil mein Zimmer eigentlich völlig ungeeignet ist, um darin Fotos zu machen 😉

    Liebe Grüße, Anna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.