11. Mai 2016

Erdbeer-Käsekuchen im Glas
+ Sonnenscheinwochenende im Grünen

,

Erdbeer Käsekuchen im Glas Cheesecake

Puuuuh. Blogtechnisch bin ich grad echt ´ne faule Socke. Normalerweise vergeht kein Wochenende, wo ich nicht irgendwelche Beiträge vorbereite… Aber letztes Wochenende war nun endlich der Frühling da. Sonne satt, denn das Thermometer erreichte streckenweise so fast die 30-Grad-Marke.
Dann hatten wir noch lieben Besuch und waren wirklich ziemlich viel unterwegs. Ein Abstecher nach Straßburg, ein schönes Grillfest und Spieleabend mit Freunden. Einfach die Sonne genießen und schon wieder den ersten Sonnenbrand einkassieren. Wer denkt auch nach der langen Regenzeit schon an Sonnencreme?!
Auch der Sonntag war ausgefüllt. Bereits um 7 Uhr saßen wir am Frühstückstisch und um 9 Uhr wanderten wir um den Gifiz-See und streichelten Esel, Ziegen und Ponys. Nachmittags ging es auf’s Fahrrad zum nächsten Trödelmarkt und abends machten wir es uns im Biergarten bequem. Sonne satt – abschalten – genießen. Genau richtig und so wunderbar erholsam.
Zwischendurch haben wir sogar auch wieder das Geocaching angefangen und nebenbei 5 Caches gefunden. jeah!
Wie ihr seht. Es blieb keine Zeit für den Blog. Keine Bilder und kein Backwerk. Für den Besuch gab es nämlich lediglich den wunderbar schnellen Apfelkuchen (Rezept findet ihr bei kathastrophal.de) – mein absoluter Lieblingskuchen, wenn’s mal wieder schnell gehen muss.
Trotzdem habe ich euch kürzlich in meinem Deko-Beitrag noch das Rezept für die Erdbeer-Käseküchlein im Glas versprochen 🙂 Die waren zum Glück schon fotografiert und das Rezept ist auch schnell getippt 🙂
Für 2 Portionen:
Zutaten:
50 g Butterkekse
2 EL geschmolzenen Butter
1 TL Zucker
60 g frische Erdbeeren
100 ml Schlagsahne
1 Päckchen Vanillezucker
30 g Magerquark
2 EL Puderzucker
80 g Frischkäse
Erdbeeren zum Garnieren
Zubereitung:
Die Butterkekse grob zerkrümeln und mit dem Zucker und der geschmolzenen Butter vermischen. Die Kekskrümel in Glästern verteilen.
Für die Creme die Erdbeeren grob mit einer Gabel zerdrücken. Mit dem Magerquark, Frischkäse und Puderzucker verrühren.
Sahne mit dem Vanillezucker steif schlagen und unter die Frischkäse-Masse heben.
Die Masse in einen Spritzbeutel (oder Gefrierbeutel mit Loch) geben und die Gläser auffüllen und mit Erdbeeren garnieren. Fertig 🙂 Bis zum Servieren in den Kühlschrank stellen.
 Schnell gemacht und richtig lecker! 🙂

 Was habt ihr bei den superschönen Sonnenscheinwochenende unternommen?


Only registered users can comment.

  1. Ich kenne das mit dem faul sein auf dem Blog…meiner lag echt ne Zeit lang brach, aber im Moment bin ich voll motiviert und versuche, mehr Leser zu bekommen. Irgendwie stagniert das aber….

    Bei dem super Sonnenschein waren wir im Legoland. Das war toll! Die Kinder hatten einen Riesen Spaß! Und ich am Ende einen dollen Sonnenbrand. Selbst schuld, ich Depp!

    Die übrige Zeit haben wir auf dem tollsten Campingplatz verbracht mit einem paar Stunden alten Körbchen, Ponys, Schweinen und Wasser-Pritschen im See! Perfekt.

    LG
    Martina

  2. Lecker! Ich liebe Erdbeeren und Käse und Kuchen. Perfekte Kombination also! <3
    Ich bin momentan auch etwas faul, was den Blog betrifft. Am Wochenende muss ich dringend ein paar Posts tippen.

  3. Ohh Yvonne, sieht das lecker aus *-* Davon hätte ich jetzt gerne ein Gläschen, vielleicht auch 2 oder 3 😀 Also, das Rezept werde ich doch gleich dieses Wochenende mal ausprobieren!

    Verleb noch eine glückliche Restwoche und ganz liebe Grüße,
    deine Rosy ♥

    1. Puuuh. Also schon mal eine ganze Packung Kekse (mind. 500g). Müssen aber nicht unbedingt Butterkekse sein, Du kannst z.B. auch Schokokekse dafür nehmen. Erdbeeren würde ich auch so ca. 600 Gramm nehmen. Und dann am besten schauen, dass Du mit der Quark-Frischkäse-Sahne-Masse 10 – 12 Gläser gefüllt bekommst 😉

  4. Ah, Straßburg ist so eine hübsche kleine Stadt! 🙂

    Danke für das Erdbeerkuchen-Rezept – ich mag solche Desserts in Gläsern, da kann man auch problemlos mal kleinere Mengen zubereiten und hat nicht gleich einen ganzen Kuchen an der Backe (unsere Nachbarn jammern schon, dass sie wegen mir alle zu dick werden, wir verschenken immer so viel 😀 ).

    Liebe Grüße
    Anne von https://vom-landleben.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.