Dienstag, 5. Juni 2018

Italien Klassiker: Pizza Parma und Bruschetta

Pizza Parma Italien selbstgemacht Teig Rucola Parmaschinken Parmesan

Bei meinem aktuellen Gastbeitrag für den Ernsting's Family Blog habe ich zwei meiner liebsten Italien-Klassiker zubereitet. Die Rezepte möchte ich natürlich auch hier mit euch teilen. Daher verrate ich euch heute mein Rezept für leckere Pizza Parma mit selbstgemachten Hefeteig und dem Vorspeisenklassiker Bruschetta! Auch wenn ich normalerweise rohe Tomaten nicht essen mag (auch nicht im Salat...) - als Bruschetta liebe ich sie! 

Auch bei Pizza teilen sich ja immer die Meinungen... Hauchdünner knuspriger Boden oder Teig satt? Wie mögt ihr euren Pizzateig am liebsten? Ich liebe Pizzateig und deswegen kann mein Pizzaboden auch ruhig etwas dicker sein :)


Italien Bruschetta Tomaten Basilikum


Zutaten für 2 Portionen:

4 Scheiben Ciabatta-Brot
2 reife Tomaten oder ca. 100 g Cocktail-Tomaten
frischer Basilikum
Olivenöl
1 Knoblauchzehe
Salz & Pfeffer

Zubereitung:

Die Tomaten waschen, halbieren und die Kerne entfernen. Dann die Tomaten hacken und mit Salz und Pfeffer würzen.

Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen und das Ciabatta auf den Rost legen. Ein paar Minuten rösten bis das Brot außen knusprig ist.

In der Zwischenzeit Basilikum waschen und fein hacken und den Knoblauch abziehen und halbieren. Sobald das Brot aus dem Ofen kommt, beide Seiten mit dem Knoblauch einreiben. Die Tomaten auf dem Brot verteilen und mit wenig Olivenöl beträufeln. Dann den gehackten Basilikum auf den Broten verteilen und servieren.




(reicht für 2 Stück)



Zutaten für den Teig:

175 g Weizenmehl, Typ 550
80 g Hartweizengrieß
7 g frische Hefe
110 ml lauwarmes Wasser
1 EL Olivenöl
1/2 TL Zucker
1/2 TL Salz

Zutaten für Tomatensoße:

450 g geschälte Tomaten (Dose)
2 EL Olivenöl
1 TL getrockneter Oregano
1 TL Zucker
3/4 TL Salz

Für den Belag:

ca. 10 Cocktail-Tomaten in Scheiben geschnitten
125 g Büffelmozzarella (geht auch normaler Mozzarella)
ca. 6 Scheiben Parma-Schinken
eine handvoll gehobelter Parmesan

Zubereitung:

Für den Teig zunächst 30 ml lauwarmes Wasser zusammen mit dem Zucker und der Hefe verrühren. Die Hefemischung an einen warmen Ort beiseite stellen und warten bis es eine Schaumkrone gebildet hat (ca. 5 - 10 Minuten). Nun das Weizenmehl mit Hartweizengrieß und Salz in eine Rührschüssel geben und vermengen. In die Mitte eine Mulde drücken und das Hefewasser hineingeben. Nun den Teig langsam mit dem Knethaken kneten und gleichzeitig langsam das restliche lauwarme Wasser sowie das Olivenöl hinzugeben. So lange kneten, bis ein einheitlicher Teig entstanden ist.

Die Schüssel abdecken und an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen.

Alle Zutaten für die Tomatensoße in ein hohes Gefäß geben und mit dem Pürierstab mixen. Bis zur Zubereitung kühl stellen.

Den Backofen auf 275 Grad (bzw. höchste Temperatur) vorheizen.

Den Pizzateig nach dem Gehen nochmal kräftig durchkneten und den Teig in zwei Teile aufteilen. Auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche ausrollen und mit den Händen immer weiter auseinanderziehen bis ein dünner Pizzateigfladen entsteht.

Den Pizzateig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben und zunächst mit der Tomatensoße bestreichen. Nun den Büffelmozzarella mit den Händen zerbröseln und über der Tomatensoße verteilen. Die Tomatenscheiben darauf geben.

Im heißen Backofen ca. 10 Minuten backen.

Pizza aus dem Ofen nehmen und kurz abkühlen lassen. Dann mit Parma-Schinken, Parmesan und Rucola belegen und servieren.



Auf dem Blog von Ernsting's Family findet ihr übrigens wieder den kompletten Beitrag inklusive der aktuellen Kollektion.


Kommentare:

  1. die bruchetta nehme ich sooooofort :D die sehen köstlich aus!

    AntwortenLöschen
  2. Okay jetzt hast du mir so was von Hunger gemacht. Ich liebe, liebe, liebe die italienische Küche und Pizza zählt natürlich zu meinen Lieblingsessen und die sieht auch noch so lecker aus, dass mir das Wasser im Mund zusammen läuft. Hätte die jetzt gerne vor mir stehen ;).

    Danke auch für dein liebes Kommentar.
    Dann wünsche ich dir bei Preacher und Homeland ganz viel Spaß. Sind ja zwei Serien, die ich nicht verfolge bzw. hatte ich mich an ersterer mal versucht, aber hat mich nicht komplett mitgerissen.

    AntwortenLöschen
  3. Oh Gott, das sieht ja wirklich unverschämt gut aus haha! :)

    Viele liebe Grüße, Julia ☾ | www.serendipityblog.de

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z.B. deine IP-Adresse) an den Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google. Mit dem Klick auf "veröffentlichen" bestätigst Du Dein Einverständnis.


/* */ /* */