31. März 2019

Kokoscreme mit Apfel-Maracuja

, ,
Kokoscreme mit Apfel-Maracuja

Etwas verspätet melde ich mich erst heute bei euch… Den Grund lest ihr dann in meinem Wochenrückblick etwas weiter unten im Text. Zuerst möchte ich mit euch natürlich über dieses herrlich tropische Dessert sprechen. Sieht das nicht mega lecker aus?! Die Creme ist eine Kombination aus Sahne, Frischkäse, Kokos, Vanille und Baiser und das Topping ist mit Apfel und Maracuja.

Maracuja ist tatsächlich eine meiner Lieblingsfrüchte. Ich habe aber jetzt jahrelange keine Früchte mehr gegessen, sondern eigentlich im Sommer immer nur den Saft als Schorle getrunken. So lecker! Ich liebe diesen sauren Geschmack der Maracuja, der natürlich hervorragend zu Kokos passt.

Kokoscreme mit Apfel-Maracuja

Zutaten:

(für 4 kleine Portionen oder 2 große Portionen)

2 Stück Maracuja
1 Apfel
12 Baiser-Tropfen
1 TL Honig
50 g Kokosraspel
200 ml Schlagsahne
60 g Frischkäse
1 Pck. Bourbon-Vanillezucker
2 EL Kokoschips

Zubereitung:

Die Maracujas halbieren und das Fruchtfleisch mit einem Löffel herauslösen. Den Apfel waschen, vierteln, entkernen und in kleine Würfel schneiden.

Maracujas zusammen mit den Apfelwürfeln und dem Honig in einem kleinen Topf kurz aufkochen und ca. 1 Minute bei mittlerer Temperatur köcheln. Dann vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Baiser in einen Gefrierbeutel füllen und mit einer Suppenkelle oder Rollholz grob zerkleinern.

Die Kokosraspel in einer Pfanne ohne Fett ca. 1 Minute hellbraun rösten.

Die Sahne steif schlagen, Frischkäse und 3/4 der Baiserstücke, Kokosraspel und Vanillzucker vorsichtig unterheben.

Die Creme in Schalen füllen, das Apfel-Maracuja-Topping darüber geben und kalt stellen. Vor dem Servieren mit Kokoschips und restlichen Baiser bestreuen.

Kokoscreme mit Apfel-Maracuja

Und sonst so?

Auf Instagram hab ich gestern dazu auch schon ein bisschen was geschrieben. Meine Augen haben mir in der letzten Woche einfach mal eine ungewollte Zwangspause verschafft. Am Sonntagabend hatte ich plötzlich für ca. 20 Minuten ein verzerrtes Sehbild. Selbst bei geschlossenen Augen hatte ich noch immer ein verzerrtes Bild und Muster (unser Teppichmuster!) gesehen. Ich war natürlich sofort total panisch und wollte das auch unbedingt abklären lassen.

Ich bin dann am Montag zum Augenarzt und habe dort dann auch einen Termin auf Dienstag bekommen. Dort wurden dann ein Sehtest und eine Gesichtsfeldvermessung gemacht und natürlich wurde mir von der Augenärztin auch direkt in die Augen geschaut. Das Resultat war, dass glücklicherweise hinter dem Augen nichts zu erkennen war und nach meiner Beschreibung es sich um einen Augenmigräneanfall gehandelt hat. Ich hab meine Augen in der letzten Woche dann also erstmal geschont und war am Abend nicht mehr vor PC oder Handy gesessen.

Gekauft: Augentropfen 😉
Gesehen: Zusammen die 2. Staffel von „The Punisher“ und ich allein bin bereits bei der 2. Staffel von „Nashville“
Gelesen: 365 Tage zur Achtsamkeit (Amazon-Partner-Link)

Only registered users can comment.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.