12. Dezember 2018

Vegetarische Quiche mit Kürbis und Mozzarella

, , ,
Quiche mit Kürbis und Mozzarella

Darf man momentan noch Rezepte außerhalb der Weihnachtsblase zeigen? *hihi* Ja schon. Oder? Ich finde Abwechslung tut zwischendurch auch mal ganz gut! Und weil ich in diesem Jahr sowieso nicht in der üblichen Weihnachtsstimmung bin, gibt es nun zwischendurch nochmal ein Kürbisrezept: Leckere kleine Quiches gefüllt mit Kürbis und Mozzarella. Die Saison ist zwar eigentlich schon seit November zu Ende, aber bisher kann man Kürbis noch immer in den Läden kaufen und sie lassen sich auch wirklich lange lagern… Wenn es nach mir gehen würde, könnte ich Kürbis das ganze Jahr verdrücken!

Die köstlichen kleinen Quiches sind wirklich das perfekte Feierabendessen! Einfach schnell zubereiten, in den Ofen schieben und schwupps hat man schon ein leckeres Essen auf dem Tisch.

Quiche mit Kürbis und Mozzarella

Zutaten für 4 Stück:

Frischer Filo-/Yufkateig aus dem Kühlregal (2 Blatt)
300 – 400 g Hokkaido-Kürbis
2 Eier
200 g Crème fraîche
Salz & Pfeffer, Muskat
150 g Mozzarella
1 EL gehackte Rosmarinnadeln

Zubereitung:

Die Teigblätter aus dem Kühlschrank nehmen und ca. 10 Minuten ruhen lassen. Den Hokkaido-Kürbis waschen, putzen, entkernen und in kleine Würfel schneiden.

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Eier mit der Créme fraîche verquirlen und mit Salz, Pfeffer und Muskat kräftig würzen. Circa 3 EL Kürbiswürfel beiseite legen und den restlichen Kürbis zu den Eiern geben. Mozzarella gut abtropfen lassen, auch in kleine Würfel schneiden und ebenfalls unterheben.

Die Teigblätter in 8 Quadrate schneiden. Je 2 Teigquadrate leicht versetzt übereinander in die 4 kleinen Quicheformen legen. Dann die Kürbismasse einfüllen. Mit dem Rest Kürbiswürfeln und dem Rosmarin bestreuen und im Ofen ca. 30 Minuten backen.

Das Rezept lässt sich super variieren. Wir haben z.B. auch noch eine handvoll Speck zur Eimasse dazu gegeben. Schmeckt auch super. Aber auch anderes Gemüse wie z.B. Möhren können noch dazu gegeben werden. Oder statt Mozzarella könnt ihr auch Feta nehmen.

So… Für mich geht’s jetzt auf zum Weihnachtsessen… Habt einen schönen Abend!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.