Samstag, 3. Dezember 2016

Reiseglück: Island Guide



Für das neue Reiseglück-Thema im Dezember habe ich mir eine wundervolle Gastbloggerin an Bord geholt. Die liebe nossy von Welt & Farben hat mir einen ganz tollen und spannenden Beitrag über Island vorbereitet. Beim Anschauen der fantastischen Bilder bekommt man sofort Fernweg und möchte sofort in den Flieger steigen!! Liebe nossy - vielen lieben Dank für diesen grandiosen Beitrag!


Hallo ihr Lieben, ich bin nossy und blogge auf Welt & Farben bunt aus meinem Leben, über Hamburg, meine großen und kleinen Reisen und die Bücher die mich auf meinen Wegen begleiten.

Heute habe ich die Ehre euch ein wenig über Island's zauberhafte Natur erzählen zu dürfen.

Zweimal hat mich dieses kleine Land bereits vollkommen in seinem Bann gezogen. Letztes Jahr durfte ich im isländischen Sommer die Insel erkunden und dieses Jahr war ich im isländischen Wintermonat März vor Ort, bin durch Schnee gestapft und habe in Islands Hauptstadt Reykjavík den weltbesten Chocolate Cheescake meines Lebens gegessen.

Snæfellsjökull Island Vulkan Reiseglück

Islands Natur hat mir gezeigt, dass diese einen ganz eigenen, unvergleichbaren Zauber hat. Es ist ein friedliches Land, geschaffen aus Feuer und Eis. Überall brodelt und rumort es noch heute. Rauchsäulen schlängeln sich aus jeder kleinen Ritze. Das Wasser kocht unter der Erde und entlädt sich in beeindruckende Geysire. Heiße Bäche münden in kühlere und schaffen so traumhafte Naturbäder. Und in der Ferne verbirgt der Schnee auf den Bergspitzen dicke, jahrhundertealte Gletscher, während auf längst erkalteten Lavaströmen riesige Moosfelder wachsen, die sich wie schützende Decken über die unebene Erde legen.

Am besten lässt sich das Land mit einem fahrbaren Untersatz erkunden und natürlich mit ausreichend Zeit für ausgedehnte Wanderungen! Damit auch ihr auf eurer Islandreise wisst, was man unbedingt gesehen haben sollte, habe ich euch meine fünf absoluten Nature Highlights zusammen gestellt:


# 1: VULKANE
Die teilweise unaussprechlich oder witzig klingende Namen der Isländischen Vulkane wie Eyjafjallajökull (Ausbruch 2010) oder Bárðarbunga (Ausbruch 2014) trügen über die zerstörerische Kraft die in ihnen wohnt. Die Vulkane prägen Islands Landschaftsbild und formen diese immer wieder neu. Auf den Ausbruch der mächtigen Katla wird beispielsweise schon seit einigen Jahren gewartet. Mein Lieblingsvulkan ist aufgrund seines Äußeres allerdings eindeutig der Snæfellsjökull und meine absolute Empfehlung. Wobei eine Wanderung auf dem Vulkan Eldfell, der zuletzt 1973 ausgebrochen ist und an dessen warmen Gestein man sich noch heute die kalten Finger wärmen kann, ebenso beeindruckend ist.

Island Vulkan Hverarönð Reiseglück

Ein ganz besonderes Hochtemperaturgebiet welches ich hier erwähnen möchte ist Hverarönð. Der Boden wird von rötlichem bis orangem Lehm bedeckt, der jeden Schritt erschwert. Zischend wird heißer Wasserdampf an die Erdoberfläche gepresst, graue Schlammpfützen blubbern gemütlich vor sich hin. Der Gestank von faulen Eiern liegt unweigerlich in der Luft. Es scheint, als sei man hier der Hölle näher als einem lieb ist.


# 2: MOOSLANDSCHAFTEN
Die Erzählungen von Elfen und Trollen werden plötzlich zu einer mögliche Realität wenn man einmal in einer märchenhaft, anmutenden Mooslandschaft gestanden hat, wie sie hier auf Island zu finden sind. Stück für Stück erobert sich die Natur die erkaltete Lava als Lebensraum zurück und hinterlässt einen smaragdgrünen Teppich. Ein Besuch der Moosfelder auf dem Lavafeld Eldhraun bei den Laki-Kratern ist ein absolutes Muss, für jeden der diesen besonderen Spirit erfahren möchte.

Island Lavafeld Eldhraun
# 3: GLETSCHERSEEN
Die Größe und Ausmaße der Gletscher auf Island sind unvorstellbar gewaltig. Abenteuerlustige können diese natürlich mit einem Guide und entsprechender Ausrüstung besteigen. Empfehlen möchte ich euch allerdings den See, der sich am Ende einer Gletscherzunge bildet. Speziell im Jökulsárlón könnt ihr haufenweise Eisberge bestaunen, alles Bruchstücke des Gletschers Breiðamerkurjökull. Einzigartig erscheint die Färbung der Eisberge, die von kristallblau über eisblau bis hin zu rauchgrau und schwarz möglich ist. Wobei die dunkle Färbung Vulkanasche ist, die einst auf den Gletschern unter Neuschneemassen gefror. An diesem Ort fühlt man sich plötzlich, von einen Moment auf den anderen, in eine Miniarktis versetzt. Im Winter dient der gefrorene See schon mal gerne als Hollywood Kulisse.

Island Gletscher Jökulsárlón Reiseglück

# 4: NATURE BATH
Auf der Insel lassen sich viele heiße Quellen und kleine Naturbäder finden, die so genannten Hot Pots. Mulden in Bachläufe die mit warmen Wasser gespeist werden oder kleine Minipools die wie Schwimmbäder darauf warten eingenommen zu werden. Das bekannteste Bad ist sicher die Blue Lagoon. Dieses Bad ist wegen Massentourismus und überzogener Preise allerdings gar nicht zu empfehlen. Wesentlich entspannter, aufgrund einer geringen Anzahl an Besuchern, ist da die kleine Schwester, das Myvatn Nature Bath. Hier erwartet euch ein fantastisch blau schimmerndes, mineralhaltiges, dampfendes Wasser. Ein Ort an dem man getrost die Seele baumeln lassen kann, während der Körper neue Kraft tankt.

Island Nature Bath Myvatn Reiseglück

# 5: WASSERFÄLLE
In Island gibt es gefühlt fast so viele Wasserfälle wie Schafe. Die Auswahl, welchen man also ansteuern sollte, fällt da mitunter gar nicht sooo leicht. Besonders lohnenswert ist da beispielsweise der Gullfoss, der sich in der Nähe zur Hauptstadt mit vielen weiteren Sehenswürdigkeiten auf dem Golden Circle befindet. Ans Herz kann ich euch ebenfalls den Seljalandsfoss und den Gljúfurárfoss legen. Beide trennen nur wenige Hundert Meter von einander. Wobei der Erste soweit von der Felswand abfällt, dass dieser locker und bequem umrundet werden kann. Der Zweite stürzt in einer Höhle hinab in die man zunächst durch einen kleinen Spalt in der Felswand gelangen muss. Auf Eurer Sightseeing Liste sollte auch unbedingt der Skógafoss stehen und natürlich Europas kraftvollster Wasserfall der Dettifoss. Seine Wassermassen stürzen mit einem so lautem und mächtigen Donnern über die Klippe, dass er auch gerne als europaischer Niagarafall betitelt wird.

Island Skógafoss Wasserfall Reiseglück

Wenn ihr mehr über meine Islandreisen lesen wollt, schaut einfach mal hier vorbei. Ansonsten freue ich mich über viele, viele Beiträge über dieses kleine Land! Und mit einem leckeren Skyr-Rezept würdet ihr mich auch noch wahnsinnig glücklich machen!

Eure nossy



Hach wie schön!! Liebe nossy, vielen Dank für diesen beeindruckenden Bericht über Island! 

Habt ihr auch schon mal einen Urlaub in Island verbracht? Dann freue ich mich jetzt auf eure spannenden Beiträge und wundervollen Bilder! 


Anleitung:
Auf "Add your link" klicken. Es öffnet sich ein neues Fenster.
Die Angaben ausfüllen und die Daten eingeben
Link-url, Linktitel und E-Mail {wird nicht veröffentlicht}
Der Linktitel enthält bestenfalls euren Blog-Namen
Eines eurer Bilder mit *select* auswählen und *done!* drücken.





Möchtet ihr auch einen Gastbeitrag zu einem Reiseglück Thema beisteuern? Dann schreibt mir einfach eine E-Mail :)
 

Mittwoch, 30. November 2016

24 Tage bis Weihnachten.
Kleine Ideen und Anleitungen für die schönste Zeit im Jahr.


Ich sag's euch... Gar nicht so einfach etwas online zu bringen, wenn im Fünfminutentakt das Internet einfach immer verschwindet... Seit ca. einer Woche haben wir extreme Probleme mit unserer Verbindung und stehen eigentlich die meiste Zeit am Modem rum, um es aus und dann wieder an zu knipsen. nervig. echt nervig.


Aber nun zum eigentlichen Thema des Beitrags... Der letzte Tag im November! Unglaublich, denn es sind nur noch 24 Tage bis Weihnachten! Wie schnell doch so ein Jahr immer an einem vorbeizieht... Zur Vorbereitung gibt es heute eine kleine Liste zur Einstimmung auf die schönste Zeit im Jahr! Für jeden neuen Tag bis Weihnachten gibt es eine kleine Aufgabe, Anleitung oder Anregung. Ich wünsche euch viel Spaß dabei :)


Hallo Dezember! Hallo Weihnachten! Die Vorbereitungen können starten! Also bitte die letzte Weihnachtsdeko aus den Schubladen kramen und die Wohnung damit schmücken!

Auf Spotify eine Weihnachtsliste mit den schönsten Hits zusammenstellen. Hier ist meine *click*
Die wird die nächsten Tage noch etwas mehr befüllt :)

Kay Bojesen Affe Monkey

{*Werbung. Das Produkt wurde mir von Design 3000 zur Verfügung gestellt}

Den eigenen Wunschzettel erstellen und an die Liebsten verteilen. Wie wäre es hier z.B. mit dem süßen Äffchen von Kay Bojesen? Das Äffchen ist kürzlich schon bei mir zuhause eingezogen und fühlt sich rundum bei uns wohl. Auf Design 3000 findet ihr noch viele weitere Geschenkideen* für euch selbst und zum Verschenken.

Weihnachtskarten kaufen oder selbst erstellen. Schon mal mit Schreiben beginnen.

Geschenkeliste schreiben und Geschenke besorgen.

Einen Nikolausstiefel für den Liebsten füllen und ihn abends vor die Türe stellen.


Sich alte Weihnachtsgedichte in Erinnerung rufen. Jeder von uns hat sicherlich noch ein paar Zeilen eines Klassikers aus der Kindheit im Kopf. Was war es bei euch? Mir fallen zu Weihnachten immer diese Zeilen aus "Der Bratapfel" ein... Kinder lauft schneller, holt einen Teller, holt eine Gabel! Sperrt auf den Schnabel. Für den Zipfel, der Zapfel, den Kipfel, den Kapfel, den goldbraunen Apfel.

 Einen Mistelzweig in der Wohnung aufhängen (Brauch zum Mistelzweig)

Mit der besten Freundin auf dem Weihnachtsmarkt einen Glühwein trinken gehen. {... oder zwei, drei...}

 Plätzchen backen und die Arbeitskollegen damit überraschen.

 Sterne und Deko basteln. {Inspirationen findet ihr z.B. in meinem Weihnachtsordner bei Pinterest}

 Kleine Geschenke selbst basteln. Wie wäre es z.B. mit einem Badezusatz zum Entspannen?

ROSMARIN BADEZUSATZ

5 EL Rosmarin, 250 g Meersalz, 1 verschließbare Flasche

Den Rosmarin klein hacken und mit dem Meersalz vermischen. Die Flasche damit befüllen und drei Tage ziehen lassen. Danach kann der Badezusatz verwendet werden. (Rosmarin fördert z.B. die Durchblutung der Muskulatur).

{Weitere Inspirationen findet ihr z.B. in meinem Geschenke aus der Küche Ordner bei Pinterest.}

Kennt ihr das Rezept für ganz viel Weihnachtsglück?

Für die Nachbarin oder dem Paketboten Pralinen kaufen und einfach mal "danke" sagen.

Die tollsten Weihnachtsfilme - egal ob kitschig oder nicht - ansehen! Zum Beispiel: Drei Haselnüsse für Aschenbrödel, Liebe braucht keine Ferien, Der kleine Lord, Tatsächlich... Liebe, Der Polarexpress...

Mit den Liebsten am Abend über den Weihnachtsmarkt schlendern.

Auf in den Endspurt! Noch eine Woche! Aber bloß nicht stressen lassen :) Wie wäre es jetzt mal mit einem Entspannungsbad? 

Weihnachtsbaum kaufen und frischen Tannenduft einatmen.

Geschenkpapiervorrat checken und die Geschenke hübsch verpacken.






Die Kerzen am Adventskranz anzünden und eine Weihnachtsgeschichte lesen. Zum Beispiel aus dem Buch New York Christmas oder Der Weihnachtsabend von Charles Dickens

 Weihnachtspost einwerfen nicht vergessen!

Auf den Schnee zu Weihnachten warten und dann einen Schneemann bauen.

Zumindest ein Lied für den Heilig Abend einplanen, das man im Kreis seiner Liebsten singt. 
Mein Favorit bleibt hier immer "Stille Nacht". Einfach so schön melancholisch - gerne auch auf englisch!

Den Geschenken den letzten Schliff verpassen {z.B. frische Zweige als Deko dran machen}


In diesem Sinne wünsche ich euch allen eine schöne Vorweihnachtszeit!!


Montag, 28. November 2016

DIY: Zuckerstangen Baumanhänger

  
Zuckerstangen Baumanhänger Holzperlen

Puuuh. Was für ein Wochenende! Am Freitag bin ich zu meinen Eltern in die Heimat gefahren. Am Abend hatte ich gleich einen Termin bei meiner Tante im Friseurladen. Ich bekam neue Strähnchen verpasst und einen neuen Schnitt. Der Samstag hat gemütlich angefangen und am Abend sind wir dann zusammen auf die Schlossweihnacht gefahren. Vielleicht habt ihr das niedliche Eulenbild bei Instagram gesehen? Erster Weihnachtsmarktbesuch also auch abgehakt und Maronenmampfen auch :) YAY!

Am Sonntagmittag ging es dann schon wieder nach Hause, dann am Abend stand dann noch das Beginner-Konzert in Freiburg an. Es war toll und auch wenn ich mit meinen 1,58 m sehr wenig Sicht hatte, hab ich die alten Lieder gefeiert. Meine Jugend! hach. Zufällig hab ich dann dort auch noch die liebe Ina getroffen :)

Ähmja. Und wo war die Zeit für den Blog? Ihr lest schon... nirgends! Deswegen hab ich heute noch ein Blitz-DIY für euch und die Idee hab ich ganz unverschämt bei Kindergartenkindern geklaut!

Im Ort meiner Arbeitsstelle werden die aufgestellten Tannenbäume in der Stadt immer von den Kindergärten geschmückt. Die haben immer die tollsten Upcyling-Ideen! Weil klar... echte und hübsche Anhänger & Kugeln würden sicherlich nicht lange an den Bäumen hängen. So werden aus Kronkorken Engelchen gebastelt und aus alten Joghurtbechern Glöckchen und Tannenbäume. Wirklich schön & eine reine Inspirationsquelle! :D

Hier habe ich auch die schönen Zuckerstangenanhänger entdeckt und die sind wirklich total einfach zu basteln! Das braucht ihr dazu:

Zuckerstangen Baumanhänger Holzperlen



Total praktisch der Trick mit den Pfeifenputzern, denn wenn man die Kugeln auf einen Draht auffädelt, muss der Draht ja auch irgendwie verschlossen werden. Das sieht dann eher unschön aus. Aufgefädelt auf den Pfeifenputzer halten die Holzkugeln ganz von allein und ihr habt nirgendswo eine Knubbelstelle! Genial oder? Ähm... sehr praktisch übrigens, dass ich auch schon Pfeifenputzer in Zuckerstangenfarben gefunden habe... haha!

Zuckerstangen Baumanhänger Holzperlen

Ratzfatz sind hier 10 Stück gemacht. Die hübschen Zuckerstangen verschönern dann das Weihnachtsgesteck, den Weihnachtsbaum und eure Geschenke!

Freitag, 25. November 2016

Weckklöße mit Pfifferlingrahm und Medaillons im Speckmantel
Meine Heimat im Topf

*Werbung. In Zusammenarbeit mit Fissler

Weckklöße Pfifferlinge Medaillons Speckmantel Heimat Unterfranken Fissler
Über Heimat hab ich hier schon oft gesprochen, denn ich liebe meine Heimat und bin so oft wie möglich da. Heimat bedeutet für mich immer meine Eltern und Freunde zu sehen, aber auch so vieles mehr... Meine Wurzeln, das kleine Dörfchen in dem ich aufgewachsen bin, die weiten Felder und die Erinnerung an Omas Hausmannskost.  

Die Aktion Heimat im Topf von Fissler steht für das Heimatgefühl beim Kochen. Welches Gericht erinnert mich also an Heimat? Um diese Frage zu klären muss ich euch erstmal ein bisschen was über meine Heimat erzählen. Ich komme ursprünglich aus Unterfranken. Ich habe 24 Jahre in einem kleinen Dörfchen mit 350 Einwohnern bei Würzburg gewohnt und bin im Jahr 2005 nach Baden gezogen.
Weckklöße Pfifferlinge Medaillons Speckmantel Heimat Unterfranken Fissler
Was gibt es also in (Unter-)Franken für besondere Spezialitäten?

Fangen wir mal mit Süßkram an... Bekannt sind hier Zimtrollen, Schneeballen und Ausgezogene. Krapfen (Berliner) sind bei uns mit Hagebuttenmarmelade (Hiffenmark) gefüllt. Hagebuttenmarmelade ist in Franken sowieso oft verbreitet und wird auch oft zu Soßen (Wild) gegeben. Ich esse die Marmelade auch total gerne auf's Brot. Solltet ihr unbedingt auch mal ausprobieren!

Außerdem wird hier gerne fränkische Bratwurst gegessen. Am besten mit Sauerkraut. Auch sehr bekannt als fränkische Spezialität sind hier die Blauen Zipfel, das sind in einem süß-sauren Sud gekochte Bratwürste.

Bekannt ist auch das fränkische Hochzeitsmenue. Die Suppe besteht aus einer kräftigen Brühe mit Leber- und Griesklößchen sowie Schwimmerle als Einlage. Schwimmerle sind diese kleine Backerbsen aus Brandteig. Als Hauptgericht gibt es dann Tafelspitz mit Bandnudeln und Meerrettich. Das Gericht hab ich euch ja auch schon mal vorgestellt. Und dann gibt's dann auch noch das Schäufela  - ein gebackenes Schulterstück des Schweins.

Im Herbst gibt es dann Zwiebelkuchen. Der ist hier in Baden zwar auch sehr bekannt, trotzdem ist die fränkische Zubereitung doch ein wenig anders.

Als Beilage gibt es oft fränkische Kartoffelklöße oder auch Weckklöße. Die Weckklöße stelle ich euch unten im Rezept dann noch ein bisschen genauer vor. Außerdem gibt's leckeres Blaukraut (Rotkohl). Und was in Franken auch immer gerne gegessen wird sind Grumbeera bzw. Erdäpfel. Mein Vater ist Unterfranken geboren und meine Mutter in Mittelfranken... so bin ich als Kind eigentlich mit zwei verschiedenen Dialekten aufgewachsen und habe mich dann doch für hochdeutsch entschieden :P Ich selbst spreche ziemlich wenig fränggischen Dialekt, verfalle dann nur in der Heimat in einen Franggenslang, wenn ich mich mit meinen Eltern unterhalte. Fränggisch ist nicht ganz einfach. Es gibt z.B. kein T - dafür wird ein D verwendet. Das P wird ersetzt durch ein B und das K oft durch ein G.

Auch Wein ist in Unterfranken weit verbreitet. Der Frankenwein wird typischerweise in Bocksbeutel abgefüllt und ist vor allem für die Rebsorten Silvaner, Bacchus und Domina bekannt. Neuer Wein heißt hier Bremser. Meine Tante hat ein paar Weinberge und ich bin eigentlich jedes Jahr traditionell bei der Weinernte mit dabei.

Die fränkische Küche ist also insgesamt eine sehr gehaltvolle und mächtige Küche.

Weckklöße Pfifferlinge Medaillons Speckmantel Heimat Unterfranken Fissler
Genauso ist die Küche meiner Mutter- sehr traditionell und deftig. Ich freue mich jedes Mal, wenn ich zum Sonntagsbraten am Tisch sitze, denn jedes Mal wird sehr aufwändig gekocht und oft bereitet meine Mama schon Samstagabend das Sonntagsessen vor. Meist gibt es Geschmortes und ich werde mit Rollbraten, fränkischen Sauerbraten, Schweinsbraten und Rouladen verwöhnt. Sowas gibt es bei uns zuhause ja äußerst selten. Geschmortes kann ich nicht. haha. Dazu fehlt mir eindeutig die Geduld. Was gibt's sonst noch aus der Küche von meiner Mama zu empfehlen?

Weckklöße! Euch wohl auch besser bekannt als Semmelknödel! Die gibt es gerne mal als Beilage, aber auch als Hauptgericht mit Pilzen und Speck. Sehr lecker. Weckklöße dauern zwar auch einige Zeit, aber trotzdem muss man nicht stundenlang in die Röhre schauen bis der Braten fertig ist. Denn die Schweinemedaillons im Speckmantel sind schnell gemacht. Es gibt also ein richtiges Sonntagsessen - denn genau das ist die Küche die mich an Heimat erinnert!



Zutaten für 4 Personen:

1 Schweinelende (600 g)
6 Brötchen vom Vortag
225 ml Milch
2 Zwiebeln, fein gewürfelt
1 Bund Petersilie (glatt), gehackt
3 Eier
ca. 6 Scheiben Speck
250 g Pfifferlinge
100 ml Rotwein
150 ml Brühe
50 ml Sahne
50 ml Saure Sahne
Salz, Pfeffer, Butter, Mehl, Semmelbrösel, Senf, Öl, Zitrone


Zubereitung:

Die Schweinelende aus dem Kühlschrank nehmen, damit diese Zimmertemperatur annimmt. Milch in einem Topf erwärmen. Die Brötchen in feine Scheiben aufschneiden und in eine große Schüssel geben. Die lauwarme Milch darüber gießen, etwas salzen und zugedeckt ca. 30 Minuten ziehen lassen.

Die Hälfte der Zwiebeln mit der ¾ der Petersilie in ca. 20 g Butter in der Pfanne anschwitzen. Dann zusammen mit 1 EL Mehl und 3 Eiern zur Brotmasse hinzu geben und zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Dann wieder weitere 30 Minuten ruhen lassen.

In der Zwischenzeit die Pilze putzen und wenn nötig in mundgerechte Stücke schneiden. Die Schweinelende in ca. 4 cm dicke Medaillons schneiden und in eine kleine Schüssel geben. Dort mit Salz, Pfeffer und ca. 2 TL Senf durchkneten. Anschließend die Schweinemedaillons mit dem Speck umwickeln.

Ofen auf 120°C Ober- und Unterhitze vorheizen, Rost auf die mittlere Schiene, Blech zum Auffangen von Fleischsaft auf die unterste Schiene. Einen großen Topf Salzwasser aufstellen sowie eine gußeiserne Pfanne heiß werden lassen.

Etwas Öl in die Pfanne geben und die Medaillons zunächst auf der Seite, an der sich die Speckstreifen überlappen kurz anbraten (somit verschließt man an dieser Stelle den Speck und er fällt später nicht ab) Dann die Medaillons auf Ober- und Unterseite jeweils 3 Minuten scharf anbraten. Anschließend in den Ofen geben und dort schonend zu Ende garen.

Mit nassen Händen aus dem Semmelknödelteig gleichmässig große Knödel formen. (Unbedingt einen Testknödel im Wasser testen! Sollte der Knödel zerfallen ist der Teig zu flüssig, was mit Hilfe von Semmelbröseln korrigiert werden kann!) Die Knödel in das Wasser geben, kurz aufkochen und dann bei reduzierter Hitze und schräg aufliegendem Deckel 20 Minuten garziehen lassen.

Die Pfanne erneut erhitzen und die Zwiebeln sowie die Pilze darin in 2 TL Öl anschwenken. Dabei etwas mit Mehl bestäuben. Mit 50ml Rotwein ablöschen. Sobald der Rotwein fast verkocht ist erneut mit 50ml Rotwein ablöschen und mit der Brühe auffüllen und 10Minuten bei reduzierter Hitze einköcheln lassen. Kurz vor Ende mit Sahne, Saurer Sahne und 2 - 3 Butterflocken abbinden, restliche Petersilie hineingeben und mit Zitrone, Salz und Pfeffer abschmecken.

Gebraten und Gebrutzelt wurde in der Gusseisen-Pfanne Arcana von Fissler.




Ich wünsche euch ein tolles Wochenende! Denn ich verbringe meines in der Heimat :)
Welches Gericht erinnert euch nach Heimat?

Dienstag, 22. November 2016

Geschenk aus der Küche: Pistazien-Pralinen

Pistazien Pralinen Trüffel Weiße Schokolade Mandeln Weihnachten Geschenk aus der Küche


Letzte Woche haben wir den Geburtstag der Patentante des Herzmannes gefeiert. Oft verschenken wir hier selbstgemachte Dinge wie Marmelade, Plätzchen etc. Dieses Mal sind es köstliche Pralinen geworden. Wie gut, dass wir nur eine kleine Menge verschenkt haben und den Großteil für uns behalten können - die schmecken nämlich superlecker! Deswegen teile ich gerne mit euch das Rezept. Die Pralinchen passen nämlich auch total gut in die Weihnachtszeit und lassen sich bestimmt auch super zu Weihnachten verschenken!

Pistazien Pralinen Trüffel Weiße Schokolade Mandeln Weihnachten Geschenk aus der Küche


 

Zutaten für ca. 30 Stück

150 g weiße Kuvertüre
50 ml Sahne
30 g Butter
20 g Kokosfett
100 g gemahlene Mandeln
1 TL Zimt
1 Prise Lebkuchengewürz
40 - 50 g Pistazien

Zubereitung:

Die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen

Die Sahne erhitzen, aber nicht kochen. Butter und Kokosfett hinzufügen und unter ständigem Rühren in der Sahne schmelzen. Die Mandeln, Zimt, Lebkuchengewürz und Kuvertüre zugeben und alles gut verrühren. Abkühlen lassen.

Die Masse für ca. 3 Stunden in den Kühlschrank stellen und fest werden lassen.

Die Pistazien fein hacken (am besten in der Küchenmaschine zerkleinern).

Die Masse aus dem Kühlschrank nehmen und mit einem Teelöffel etwas abstechen und mit den kalten Händen zu einer Kugel formen. Die Pralinen in den fein gehackten Pistazien wälzen und kühl aufbewahren.

Pistazien Pralinen Trüffel Weiße Schokolade Mandeln Weihnachten Geschenk aus der Küche


Wenn die Pralinen im Kühlschrank gelagert werden, bleiben sie auch schön fest. Nett verpackt kann man sie z.B. sehr gut in einem hübschen Glas verschenken. Die Zubereitung geht eigentlich total schnell und das Ergebnis ist wirklich fantastisch! Ich werde den Vorrat zu Weihnachten wohl auch nochmal aufstocken. Sogar dem Herzmann schmecken die Pralinchen, obwohl der ja eigentlich überhaupt keine weiße Schokolade mag.

Pistazien Pralinen Trüffel Weiße Schokolade Mandeln Weihnachten Geschenk aus der Küche
Was sind eure liebsten Geschenke aus der Küche?