Donnerstag, 26. März 2015

Salsiccia Ragout mit Quorn Hack und Tomatensoße
... und ein toller Kochabend in Berlin.

Die Zeit verfliegt... Bereits über 3 Wochen ist nun mein Ausflug nach Berlin schon her... Das erste Mal Berlin! Heute endlich mal der Bericht über den Anlass des Ausflugs.

Eingeladen wurde ich von Quorn {sprich: Korn} zu einem netten Kochabend in der Kochbox Berlin. Quorn kannte ich vorher nicht und deswegen war ich sehr gespannt auf das Produkt. Ich bin ja nun wirklich kein Vegetarier, aber trotzdem finde ich Alternativen zu Fleisch durchaus interessant. Ich esse ja auch gerne mal vegetarisch, wenn ich den Mann mit dem Rezept überzeugen kann. Deswegen gibt es zuerst das Rezept was ich mit Quorn Hack zuhause nachgekocht habe...


Italienisches Salsiccia Ragout mit Quorn Hack und Tomatensoße

Zutaten für 4 Portionen:
175g Quorn Hack
50 g Fenchelsamen
1 kg Tomaten
100 g Schalotten
10 ml Olivenöl
50 g Basilikum
50 g Parmesan
Salz, Pfeffer, Zucker

Zubereitung:
Die Schalotten schneiden und mit Quorn Hack kurz anbraten.

Die Fenchelsamen in einer Schüssel mörsern und bei geringer Hitze in Öl auslassen. Nun das Öl nochmals durch ein kleines Sieb passieren.

Die Schalotten-Hackmasse im fertigen Fenchel-Öl nochmals anbraten.

Die Tomaten in kleine Würfel schneiden und mit Salz und Zucker marinieren.

Die Tomaten zum Hack geben und alles kurz aufkochen lassen.

Das Ragout mit Pfeffer abschmecken und mit etwas Olivenöl abbinden. 
Zum Schluss das vorab gezupfte Basilikum unterrühren.


Das Gericht war die Vorspeise in der Kochbox und hat mich wirklich am meisten überzeugt. Obwohl ich gar keinen Fenchel mag, hat mir hier die Zusammenstellung außergewöhnlich gut geschmeckt! In der Kochbox wurden die Nudeln handgemacht! ... bei uns stammen die Nudeln aus dem Kühlregal ;)




Quorn ist ziemlich neu in Deutschland. Die Produkte werden aus einem pflanzlichen Pilzeiweiß hergestellt und es gibt bereits verschiedene Produkte in Deutschland. Quorn-Produkte sind zurzeit in ausgewählten EDEKA- und Marktkauf-Märkten (Region Minden-Hannover inklusive Berlin, Region Nord, Region Südwest) sowie in einer Vielzahl von REWE und Globus-Märkten erhältlich. 

An dem Abend haben wir also zusammen mit den beiden Fleischliebhabern Walde und Heiko aus der Kochbox ein vegetarisches 3-Gänge-Menue gezaubert. Ich selbst kann euch gar nicht so viel zur Herstellung sagen, denn ich habe gefühlte Stunden mit dem Orangen filetieren verbracht ;) Aber auch beim Anrichten war ich fleißig mit dabei und der Abend hat mir insgesamt riesig Spaß gemacht.


Spaßig war es natürlich auch wegen den lieben Mädels. Mit in meiner Gruppe waren u.a. auch die liebe Laura, Ina und Bettina. Ich hab mich aber auch über das Schwätzchen mit der lieben Anne sehr gefreut! Ich hatte an dem ganzen Abend wirklich viel Freude und auch die Gerichte mit Quorn haben mir geschmeckt! 


Am meisten überzeugen konnte mich das Hackprodukt! Mittlerweile haben wir es auch Zuhause mehrfach ausprobiert und selbst dem Mann schmeckt's! Wooohoo. Natürlich ist Quorn auch eine leichte Alternative zu Fleisch. Es enthält viel Eiweiß, wenig Fett, kein Cholesterin und viele Vitamine. Außerdem machen Quorn-Produkte wirklich richtig satt.


Ich möchte mich auf jeden Fall nochmal bei Quorn für die Einladung und bei den Mädels von der PR-Agentur für die tolle Organisation bedanken. 

Bild Nr. 4, 5 + 6  [c] Quorn Deutschland

Sonntag, 22. März 2015

Käsespätzlemuffins für die #SpätzleParade

Na wie sieht es bei euch mit der Spätzle-Liebe aus? Ich habe mich wirklich sehr auf das Thema gefreut, als ich zur #SpätzleParade von Cookin/Birkel* eingeladen wurde. Wir essen Spätzle sehr gerne und machen Spätzle auch oft selbst. Wir sind zwar keine Schwaben, aber als Badner ja nah dran. Auch in meiner Kindheit gab's oft Spätzle und es mag sich jetzt seltsam anhören... eines meiner Lieblingsgerichte ist Gurkensalat mit Spätzle ;) Im Sommer herrlich erfrischend und äußerst lecker. Obwohl wir hier dann eher die Knöpfle-Variante bevorzugen. Aber auch Linsen mit Spätzle oder einfach Spätzle mit Soße. Bei uns gehören Spätzle zum festen Speiseplan.
*Werbung



Da ich ja Klassiker gerne in ein neues Outfit stecke, habe ich das heute auch mit einem Spätzleklassiker versucht. Käsespätzle kennt ja fast jeder. Heute gibt's die Käsespätzle mal aus der Muffinform.




Während der Lieblingsmann sich keine Erbsen in den Käsespätzle vorstellen konnte, kann ich das allerdings ganz gut! Deswegen ist meine Portion mit Erbsten und seine Portion eben ohne. Auch der Geschmackstest hat bewiesen, dass Erbsen sehr wohl zum Gericht passen. Also keine Scheu! Allerdings liebe ich Erbsen und bin der Meinung die kann man immer und überall dazu essen! ;)




 
Viele mischen in Käsespätzle noch Ei oder Sahne - das mögen wir allerdings persönlich gar nicht. Diese Variante schmeckt mir persönlich besser, da die Spätzle im Ofen nochmal teilweise etwas Bräune bekommen und knusprig werden. Käsespätzle aus der Pfanne empfinde ich persönlich als Einheitsbrei ohne Strukturen. Das ist bei den Muffins anders und mit einem frischen Salat ist das Ganze auch nicht so überaus deftig.


#SpätzleParade Die Initiative für neue Ideen rund um Spätzle. Mehr auf cookin.de/spaetzle

Bis zum 4. Mai 2015 sucht Cookin unter #SpätzleParade noch die besten und kreativsten Spätzle-Kreationen.

Ihr könnt alle mit oder ohne Blog daran teilnehmen. Einfach auf http://www.cookin.de/spaetzle registrieren und euer Rezept einreichen. Auch Rezepte aus dem Blogarchiv können teilnehmen. Es gibt viele tolle Preise zu gewinnen und das mitmachen lohnt sich!




Der Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Cookin/Birkel entstanden. Das nimmt jedoch keinerlei Einfluss auf meine Spätzle-Liebe und unseren persönlichen Speiseplan :)

Samstag, 21. März 2015

Seelenfutter: Heiße Schokolade mit Marshmallows

Funkstille. Die ganze Woche. Es tut mir echt leid, ich hoffe ihr verzeiht... Letztlich ist der Grippevirus auch bei mir angekommen...  und den Mann hab ich gleich mit angesteckt. Juhu! Sowas hab ich selten erlebt. Tagelange Leblosigkeit auf dem Sofa, Fieber, Schüttelfrost und Gejammer. Erst nach ein paar Tagen konnte ich überhaupt wieder gerade stehen. Nur Schmerzmittel helfen einen über die Zeit hinweg. Aber das schwerste ist überstanden - hartnäckiger Husten noch da, aber das kriegen wir auch noch hin. Zeit es sich wieder gut gehen zu lassen und etwas für das Seelenwohl zu tun.


Nachdem ich also vergangene Woche Frühlingsanfang, Frühlingswettter und Sonnenfinsternis vollständig verpasst habe, machen wir es uns heute mit einer schönen Tasse heiße Schokolade mit leckeren Marshmallows von hello mellow* gemütlich. Ich habe auch endlich mal wieder etwas Motivation gefunden ein paar Zeitschriften durchzublättern.

Für die heiße Schokolade habe ich einfach 50g Zartbitterschoki klein gehackt und mit 10 g Puderzucker in ca. 200 ml Milch aufgekocht. Dazu gibt es dann die feinen Kokos-Marshmallows... hmmm. Die Marshmallows lassen sich übrigens nicht nur herrlich in heißer Schoki verspeißen, sondern sind auch als Snack wirklich eine kleine Köstlichkeit.

Das Magazin "LandIdyll" ist neu auf dem Markt und habe ich als Rezensionsexemplar erhalten. Ich finde es ganz nett aufgebaut. Es gibt schöne Rezepte und viele Einblicke in den skandinavischen Lebenstil. Die Schwerpunkte sind Einrichtung im Landhausstil, Shopping Tipps und Lifestyle-Reportagen. Das Heft erscheint zweimal im Monat und kostet 3,70 €. Das Orginal aus Skandinavien heißt "Lev Landlig".

Die leckeren Marshmallows habe ich von hello mellow* zum Verkosten zugeschickt bekommen. hellow mellow ist ein junges Unternehmen, welches Gourmet Marshmallows nach eigenen Rezepten herstellt. Herausgekommen sind ganz besondere Köstlichkeiten wie z.B. Cool Peppermint, Cinnamon, Honey, Coconut ... Bei der Herstellung werden nur beste Zutaten verwendet und - wenn möglich - auf nachhaltige Produkte zurückgegriffen.


Und da ihr diese Köstlichkeiten auch mal unbedingt probieren solltet, 
verlose ich unter den Kommentaren Spicy Ginger -Chocolate Chunk-Salty Caramel.

Sagt mir einfach im Kommentar welche Sorte euch aus dem vielfältigen Angebot von hello mellow interessieren würde! 
Hier kommt ihr zur Auswahl!


Ich wünsche euch ein tolles Wochenende und hoffe weiter, dass ich am Montag wieder vollständig hergestellt bin :)

*Testprodukt

Montag, 16. März 2015

Hattu Möhrchen?
Ostern mit Lush

Da ich die letzten drei Wochenenden nur unterwegs war, ist Ostern doch verdächtig nahe gerückt! Heute in drei Wochen ist der ganze Zauber schon wieder vorbei. herrje! Und irgendwo ist auch plötzlich der Frühling eingezogen! Bis zu 18 Grad sind in dieser Woche hier gemeldet! juhu! Zum Glück geht es jetzt die nächsten Wochen etwas ruhiger zu und ich kann mich doch noch ein bisschen auf Ostern einstimmen. Außerdem ist auch so einiges liegen geblieben und muss jetzt endlich mal angepackt werden! Zum Beispiel die Büroecke hat noch keine allzu großen Fortschritte gemacht...


Oh wie hab ich mich gefreut auf Neuigkeiten von LUSH*! Zu Ostern gibt es wieder eine zuckersüße Kollektion mit Häschen, Möhrchen und ganz viel Glitzer! Ich bin ja selbst ein riesengroßer Häschenfan! mihi. Liegt wohl auch an unseren beiden Zwergkaninchen zuhause ♥ Die habe ich ja schon lange nicht mehr gezeigt... Den lieben Merlin habe ich euch heute mal passend zum Motto in das Bild gescheucht :) Unsere Paula ist eher ein bisschen bildscheu...



Begeistern kann man mich immer mit Schaumbädern und so freue ich mich ganz besonders über die Hoppity Poppity Badebombe und den Karottenbund ;) Witzig auch das goldene Ei. Beim Berühren ist man sofort mit einer Goldstaubschicht überzogen :) Auch auf die Duschjelly bin ich sehr gespannt! Die Konsistenz erinnert irgendwie an flüssiges Gold!

1. Bunch Of Carrots (Multiples Schaumbad) - 9,95 €
2. Somewhere Over The Rainbow (Hand- und Körperseife) - 6,50 € (100g)
3. Hoppity Poppity (Badebombe) - 4,25 €
4. Pot O’ Gold (Duschjelly) - 6,95 €

5. Golden Egg (Öl-Badebombe) - 5,95 €

Welches Produkt spricht euch an?
*Testprodukt

Donnerstag, 12. März 2015

Nach langen Partynächten: Chili con Carne im Brotlaib

Oooh. Ich muss noch vom Wochenende erzählen! Hach, da hab ich nämlich gemerkt, dass ich irgendwie doch nicht mehr so jung bin und die Nächte ohne große Nachwehen durchmache... Wir waren in Karlsruhe unterwegs. Der Lieblingsmann hatte bei einer Veranstaltung einen DJ-Auftritt und ich konnte nach langer Zeit endlich mal wieder meine Freundin B. aus Karlsruhe sehen :) Es war ein netter Abend und wir lagen dann tatsächlich am Sonntagmorgen um 7:00 Uhr im Bett! puuh. Ich bin schon seit Ewigkeiten nicht mehr bei Vogelgezwitscher und Sonnenaufgang in die Laken gesunken!

Nunja. Auf jeden Fall war der Sonntag auch so gut wie gelaufen... Ein paar Stunden noch geschlafen und den Rest vom Sonntag sich dann irgendwie doch matschig und verkatert gefühlt.

Irgendwo hab ich ja dann mal gelesen "scharf essen" hilft und deswegen gab's Sonntagabend dann gleich mal ordentlich Chili. Heute mal nicht mit Brot serviert, sondern im Brot! Außerdem ist es kein Chili wie man es kennt mit Hack, sondern mit Rindfleisch.

Ordentlich scharf sollte es sein. Wie gut, dass ich bei Pepperworld Hot Shop* letzte Woche mir eine ordentliche Portion frische Chilis bestellt habe! Bei uns im Kaufland gibt's leider oft gar keine Chilis oder immer nur in einer ganz kleinen Menge abgepackt. Im Shop bekommt man hier 300g für 5,95 €.

*Werbung* 




Der Shop ist sowieso großartig und ein super Geschenkefinder für die Männerwelt! Schenkt dem Männern scharfe Saucen bis es knallt und sie sind glücklich! haha. So ist zumindest meine Erfahrung. Mit scharfen Zeug kann man einfach fast jeden Kerl beglücken! Der Pepperworld Hot Shop* bietet da einiges an Auswahl. Die Saucen sind nach Schärfegrad von mild bis wild sortiert :)


BBQ-Pak | Dave's Hurtin' Habanero | Pain is Good Sriracha Pepper Sauce | Crazy Bastard Sauce Habanero & Tomatillo


Ich persönlich esse ja schon gerne scharf, aber wenn ich dann so lese: Achtung, extrem scharf! Sehr sparsam und nicht pur verwenden. Haut-/Augenkontakt vermeiden... Dann bekomm ich ja schon echt Angst! Aber der Lieblingsmann liebt Schärfe! {... bis einer heult oder so...}

Wie sieht's bei euch aus? Hot or not?