Donnerstag, 23. März 2017

Morgenroutine: Tee & Vital-Kekse zum Mitnehmen.

WERBUNG. In Zusammenarbeit mit Wesco

Was ich an manchen Tagen so zur Arbeit schleife, ist schon unglaublich... Aber schließlich muss man ja auch den Tag (und die 8 Stunden) einfach überstehen. Gerade wenn ich etwas am Kränkeln bin, mache ich mir morgens oft einen leckeren Thymian-Tee mit einer extra Portion Vitamin C zum Mitnehmen. Der gibt mir dann Energie und Durchhaltevermögen für den Tag und schmeckt mir auch tatsächlich ganz gut :)

Dank WESCO habe ich jetzt auch eine superschicke neue Isolierkanne für die Arbeit. Passend dazu noch einen süßen kleinen Mini Ball für Kekse, Schokolade,Gummibärchen etc. Wesco kennt man hauptsächlich von den schicken Abfallsammlern aber es gibt wirklich auch richtig viele und knallig bunte Küchenaccessoires. Poppige Farben, klare Formen und eine hochwertige Qualität zeichnet Wesco aus. In diesem Jahr gibt's auch was zu feiern, denn mit 150 COLORFUL YEARS wird gerade das 150-jährige Firmenjubiläum zelebriert. Im Jubiläumsjahr 2017 dreht sich bei Wesco alles um das Motto "Colorful living". Herzlichen Glückwunsch!

Für den Tee (1 Liter) nehme ich einfach einen Büschel frischen Thymian, eine Zitrone oder auch Limette, frischen Ingwer und brühe das mit heißen Wasser auf. Circa 10 Minuten ziehen lassen und fertig.

Einfach abgießen und in der Isolierkanne hält sich der Tee dann über den ganzen Tag lang warm.

Backen tu ich ja auch für mein Leben gern - aber ich teile nicht mehr. Zumindest nicht mit den Leuten auf der Arbeit. Mein Chef hat nämlich so ziemlich an jedem Gebäck etwas auszusetzen. {zu süß - zu wenig süß, jaja. Mandeln oder Nüsse wären gut!}. Neee. Also hab ich mir einfach angewöhnt nix mehr zu verteilen und alles für mich zu behalten. Hat man mehr davon :) 

Nüsse fördern bekanntlich die Konzentration. Ab Nachmittags 15 Uhr wird's nämlich oft schwierig. Da ist die Energiekurve bei mir auf dem niedrigsten Level. Dann steh ich mal auf, schnappe auf dem Balkon frische Luft, werfe die Kaffeemaschine an und esse meist einen Schokoriegel oder Kekse. Danach geht's schon wieder viel besser und man bekommt die letzten Stunden doch noch ganz gut rum. Die Vitalkekse sind auch superschnell am Vorabend gebacken:

Vital-Kekse (ca. 20 Stück)
  
Zutaten:
 200 g gehackte Nüsse nach Belieben 
(Ich hab hier eine Tüte Studentenfutter genommen)
20 g Leinsamen
50 g kernige Haferflocken
1 Ei
2 EL flüssigen Honig
2 EL braunen Zucker
1 TL Vanillearoma

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. 

Die Nüsse klein hacken und in einer Schüssel mit den Leinsamen mischen.

Ei, Honig, Zucker und Vanillearoma vermischen und dann zu der Nussmischung geben und gut verrühren.

Mit Teelöffeln ca. 20 kleine Häufchen auf das Backpapier setzen.

Im Ofen ca. 10 - 12 Minuten backen. Auf dem Blech auskühlen lassen.




Frisches Obst packe ich mir auch täglich ein. Manchmal gibt's in der Mittagspause dann auch einen Salat oder Joghurt. Die Auswahl ist je nach Tageslaune und was man so zuhause noch auf Vorrat hat :)

Was schleift ihr so täglich mit zur Arbeit? Oder holt ihr euch immer einfach was?

Montag, 20. März 2017

Gefüllte Paprika mit Rinderhack, Kichererbsen und Hummus


gefuellte Paprika mit Rinderhack, Kichererbsen, Hummus

Ich melde mich zurück von einem stürmischen und regnerischen München-Wochenende! Trotz des Wetters war's toll - denn das Hotel war super und ich hatte einfach eine tolle Zeit mit meinem Lieblingsmenschen. Außerdem hatten wir einen fantastischen Abend mit einer lieben Freundin, die ich wirklich Ewigkeiten nicht mehr gesehen hatte ♥ Jetzt habe ich noch eine schöne Urlaubswoche vor mir, bevor es dann am Freitag dann nach Hamburg geht! YAY.

gefuellte Paprika mit Rinderhack, Kichererbsen, Hummus
Im Urlaub hat man dann auch immer so schön Zeit neue Rezepte auszuprobieren. So wie dieses hier. Das Originalrezept kommt von lecker.de - aber wir haben's natürlich nach unserem Geschmack wieder etwas abgeändert. Gefüllte Paprika esse ich ja mal ganz gerne, kenne ich auch schon seit Kindertagen, aber meist ist mir die Füllung doch zu Hackfleischlastig. Kombiniert mit den Kichererbsen und dem orientalischen Gewürzen ist das wirklich mal eine super Alternative zu dem normalen Rezept. Auch gibt's bei uns normalerweise Reis und Soße dazu. Braucht man hier aber gar nicht, weil so leckere Dips mit dabei sind!

Zutaten für 2 Personen:
1 Knoblauchzehen
1 (rote) Zwiebeln
4 EL Olivenöl
250 g Rinderhack
¼ Bund Petersilie (oder TK)
1 Dose Kichererbsen
1 Dose stückige Tomaten
1 EL Harissa 
1 Brise Zucker
1 gelbe und 1 rote Paprikaschoten
50 g Joghurt
2 EL Tahin (Sesampaste) 
1 TL Olivenöl
Limettensaft
Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel


Zubereitung:

Die Knoblauchzehe und Zwiebel schälen und fein hacken. In einer Pfanne 2 EL Olivenöl erhitzen und die Zwiebel und die Hälfte des Knoblauchs ca. 1 Minute andünsten. Das Hack dazugeben und gut anbraten. Pfanne vom Herd nehmen.

Kichererbsen in einem Sieb abgießen, gut abspülen und abtropfen lassen. Die Petersilie waschen, trocken schütteln und grob hacken. Circa 3/4 der Kichererbsen, die Petersilie und Tomaten zu dem Hack geben und mit Harissa vermengen. Mit Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel würzen. Eine Brise Zucker dazugeben.

Backofen auf 180 Grad vorheizen. (Umluft 160 Grad).

Die Paprika waschen, halbieren und entkernen. Die Hackmasse in die Paprika füllen und auf ein Blech setzen. Im Ofen ca. 20 Minuten backen.

Inzwischen den Joghurt mit dem restlichen Knoblauch und 1 EL Tahin verrühren und kalt stellen.

Die übrigen Kichererbsen mit 1 EL Tahin mit dem Stabmixer pürieren. Mit Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer abschmecken. Einen Spritzer Limettensaft, 1 TL Olivenöl und etwas Wasser für eine cremige Konsistenz zugeben.

Joghurt und Hummus in Schalen anrichten. Paprika aus dem Ofen nehmen und auf Tellern servieren.

gefuellte Paprika mit Rinderhack, Kichererbsen, Hummus


Übrigens war ich schon länger auf der Suche nach einer guten Sesampaste. Die aus dem Supermarkt haben mir wirklich nie geschmeckt. Mit der von Alnatura bin ich eigentlich wirklich zufrieden.


Donnerstag, 16. März 2017

Schokopudding aus Avocado // vegan - Resteverwertung



Schokopudding aus Avocado Pudding Schoko

Endlich! Mit großen Schritten nähern wir uns dem Wochenende... jeah! Ich muss morgen noch 4 Stunden arbeiten und danach machen wir uns gleich auf nach München! Den Trip habe ich dem Liebsten zum Geburtstag geschenkt und nun ist es dann endlich soweit :) Folgt mir gerne bei Instagram - da wird's sicherlich ein paar Bilder und Stories geben!

Und es wird noch besser! Nächste Woche hab ich dann Urlaub und das folgende Wochenende bin ich in Hamburg ♥ Dort bin ich dann am Samstag auf der Blogger@Work Konferenz und freu mich so darauf, dass die liebe Ina auch mit dabei sein wird. Außerdem ist ein Treffen mit der lieben Katha & Lisa geplant, die auch zufällig in der Stadt sein werden. So schön! ♥

Ähmja. Wo war ich? Die nächsten Tage sind also ganz schön vollgepackt. Der Ehemann ist aber gerade sehr entspannt, weil er schon diese Woche Urlaub hatte. So gibt's für mich zumindest jeden Abend etwas Anständiges zu essen, wenn ich von der Arbeit nach Hause komme. So gab's z.B. diese Woche auch schon selbstgemachtes Sushi. Aus den Resten der Avocado habe ich euch heute einen Schokopudding gezaubert!

Schokopudding aus Avocado Pudding Schoko


Ehrlich gesagt - die Idee ist nicht auf meinem Mist gewachsen. In allen hippen Magazinen liest man momentan von Schokopudding aus Avocado - aber meist gemacht mit Sahne und insgesamt nur 3 Zutaten. Da ist mein Schokopudding schon richtig exklusiv dagegen. haha. Hier braucht ihr nämlich diese Zutaten für 1 Portion:

1/2 reife Avocado
2 EL Kakaopulver
1 TL Zucker (oder Zuckerersatz z.B. Agavendicksaft)
3 EL Mandeldrink
etwas Zitronenabrieb von einer Bio-Zitrone
gehackte Pistazien für die Garnitur.

Das Fruchtfleisch der Avocado aus der Schale lösen und in kleine Stücke schneiden. Mit einem Stabmixer fein pürieren. Die restlichen Zutaten (außer die Pistazien - die sind für die Garnitur!) zufügen und zu einer Creme pürieren. Mit den gehackten Pistazien garnieren.



Gerade die Verbindung mit der Zitrone ist wirklich köstlich. Ihr könnt also gerne etwas mehr Zitronenabrieb verwenden :)

Jetzt wünsche ich euch schon mal ein fabelhaftes Wochenende und wir hören uns bald wieder :)

Montag, 13. März 2017

Frisch durch den Frühling! Im Kampf gegen die Frühjahrsmüdigkeit
mit Kneipp Lieblingszeit – Streicheleinheit für die Sinne


*Werbung | In Zusammenarbeit mit Kneipp

Hortensien Frühling








Hattet ihr ein schönes Wochenende? Hier war herrliches Sonnenscheinwetter. Hach - das kann gerne nächste Woche in München auch wieder so laufen! Heute Morgen ist mir das Aufstehen allerdings wieder extrem schwer gefallen.... Ich wechsle anscheind vom Winterschlaf direkt in die Frühjahrsmüdigkeit. Mein Körper muss sich jetzt erstmal wieder auf andere Temperaturen und Lichtverhältnisse einstellen und damit scheint er derzeit ganz schön was zu tun zu haben. Deswegen hab ich mir mal ein paar Gedanken gemacht um diese Frühjahrsmüdigkeit zu bekämpfen und am Morgen etwas frischer zu werden.
 
Frische Blumen - frische Farben.  Es ist so schön am Morgen aufzustehen und mit diesen hübschen Hortensien begrüßt zu werden. Auch die Deko wandelt sich momentan wieder von grau zu hell. Wenn ich gg. 6:30 Uhr aufstehe, geht derzeit meist gerade die Sonne auf und ich genieße diesen Moment der Ruhe in vollen Zügen.

Kneipp Lieblingszeit Bade-Essenz Pflegeschaumbad Badekristalle


Auszeit für die Sinne. Die Devise ist: Öfter mal abschalten. Dauerstress ist nämlich ein ziemlich großer Energiefresser. Ich kann immer herrlich bei einem schönen Bad abschalten. Da kommt die neue Produktserie von Kneipp "Lieblingszeit" mit natürlichen ätherischen Ölen und dem Extrakt der Kirschblüte genau richtig.

Ich mag solche Badezusätze ja ziemlich gerne. Und ja: Ich verwende zuhause sehr gerne Kneipp-Produkte, da ich die Düfte sehr gerne mag und außerdem auch gut vertrage. Bei anderen Badezusätzen habe ich oft das Problem, dass es zu Juckreiz auf meiner Haut kommt. Kneipp verwendet natürliche Pflanzenessenzen und hochwertige Inhaltsstoffe, so dass ich bei der Anwendung dieser Produkte keine Probleme hab. Außerdem ist Kneipp in meiner Heimatstadt Würzburg ansässig und ich bin schon als Kind mit Kneipp-Produkten aufgewachsen.

Zuerst habe ich die Badekristalle Lieblingszeit  genauer unter die Lupe genommen. Ich bade total gerne mit Salzkristallen. Das Produkt enthält naturreine Thermalsolesalze aus der Saline Luisenhall und wird aus reiner Natursole gewonnen. Die Sole ist frei von chemischen Zusätzen und Umwelteinflüssen und enthält natürliche Spurenelemente. Außerdem den Extrakt der Kirschblüte und natürlich ätherische Öle. Der Duft riecht blumig frisch nach Kirschblüte. Die Kristalle lösen sich gut im Wasser auf und das Wasser färbt sich schön pink. Das enthaltene Reiskeimöl pflegt die Haut und schützt vor dem Austrocken. Der Inhalt reicht für 8 - 10 Vollbäder.


Die Produktlinie gibt es auch als Bade-Essenz oder Pflegeschaumbad.
Ab März 2017 kommt die neue Produktlinie in den Handel.
 

Kneipp Lieblingszeit Bade-Essenz Pflegeschaumbad Badekristalle



Sich nicht unter Zeitdruck stellen. Ohja! Ein ganz wichtiger Punkt! Mein Lebensmotto lautet momentan eigentlich eher "Unter Druck kann ich besser arbeiten". Aber auf Dauer schlaucht das wirklich ganz schön. Deswegen habe ich mir vorgenommen gerade hier etwas zu ändern. Morgens bin ich gerne am Trödeln, verlasse wirklich in der letzten Minute das Haus, brülle alle vor mir fahrenden Autofahrer an und komme gehetzt zur Arbeit. Kürzlich habe ich gelernt wie entspannt so eine Autofahrt sein kann, wenn man einfach mal 5 Minuten früher das Haus verlässt.

Licht und Luft tanken. Gegen Licht, Luft und Liebe hat die Frühjahrsmüdigkeit wenig Chancen ;) Genügend Tageslichte schüttet das Glückshormon Serotonin aus. Und Sonne macht ja sowieso glücklich. Frische Luft und Bewegung kurbelt den Kreislauf an. Deswegen hoffe ich, dass wir in diesem Frühjahr auch wieder öfter mal auf's Fahrrad steigen.

fresh lemonande lemon Limonade

Viel trinken! Auch so ein Punkt den ich besser umsetzen könnte, denn auf der Arbeit vergesse ich das oft einfach, wenn ich mir nicht meine Wasserflasche direkt neben den Arbeitsplatz stelle. Mindestens 2 Liter Flüssigkeit am Tag soll täglich getrunken werden. Am besten natürlich ungesüßte Getränke. Ingwer, Vitamin C und Zitrusfrüchte kurbeln kräftig das Immunsystem an.


Welche Tipps habt ihr noch gegen die Frühjahrsmüdigkeit?



Blog Marketing Influencer-Marketing ad by t5 content

Freitag, 10. März 2017

Gefüllte Tortillas mit Bohnenmus und Hähnchen

Wrap gefüllt Hähnchen Bohnenmus Salat Kichererbsen Tortilla

Und schon wieder ein Blitzgericht! Whooop. Dieses Mal gibt's aber keine Pasta, sondern einfache gefüllte Tortillas. Rein kommt da alles was der Kühlschrank gerade so hergibt. Bestrichen mit einem vorzüglichen Bohnenmus. Eignet sich übrigens auch hervorragend, wenn mal eben spontan Freunde zu Besuch kommen.

Zum Füllen könnt ihr wirklich nehmen was ihr gerade so da habt. Bei uns wurden es Gurken, Tomaten, rote Zwiebeln, Romana Salat und Kichererbsen. Außerdem haben wir dazu auch noch Hähnchen angebraten. Für die Deko sorgt frische Petersilie.
 
Wrap gefüllt Hähnchen Bohnenmus Salat Kichererbsen Tortilla

Zutaten:
1 Dose weiße Bohnen (groß)
½ Dose Kichererbsen
1 eingelegte, geröstete Paprika
½ Zehe Knoblauch
½ TL Kreuzkümmel
1 TL Chilipulver
Olivenöl, Salz, Pfeffer

Bohnen und Kichererbsen abtropfen und in ein hohes Gefäß geben. Paprika grob klein schneiden und mit dem Knoblauch sowie dem Kreuzkümmel und Chilipulver hinzugeben. Alles mit dem Pürierstab zerkleinern - dabei soviel Öl hinzugeben, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zutaten (2 Personen):
200 g Hähnchenbrustfilet
1TL Tomatenmark
½TL Honig
1EL Wasser
Olivenöl, Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Kreuzkümmel

Hähnchenbrustfilet in kleine, mundgerechte Stücke schneiden und in Olivenöl 3 Minuten scharf anbraten. Tomatenmark und Wasser hinzugeben und mit Paprikapulver und Kreuzkümmel würzen. Wenn das Wasser verkocht ist mit dem Honig glasieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. 


Die Maisfladen in der Pfanne von beiden Seiten ca. 1 Minute anrösten, mit Bohnenmus bestreichen und nach Belieben belegen. Danach noch einen Spritzer Limette darüber geben. Zusammenklappen und auffuttern :)


Wrap gefüllt Hähnchen Bohnenmus Salat Kichererbsen Tortilla


Und jetzt wünsche ich euch erstmal ein Knallerwochenende!

Hier ist heute endlich mal wieder die Sonne zum Vorschein gekommen und ich hoffe sehr, dass das nun ein paar Tage so bleibt :) Was habt ihr denn Schönes vor?