Mittwoch, 19. November 2014

Vor Anker in Hamburg ~ Blogst 2014

Mit einem weinenden und einem lächelnden Auge blicke ich auf das vergangene Wochenende zurück. 
Es war eine tolle Zeit und viele schöne Stunden mit Gleichgesinnten!

Ich war zum ersten Mal auf der Blogst Konferenz und wirklich völlig überwältigt. Mit ganz viel Liebe und Herz wurden hier die Vorträge gehalten und sich liebevoll um die Blogger-Meute gekümmert. Wahrscheinlich ist mein Beitrag nun der 99. in eurer Leseliste und deswegen will ich auch gar nicht so weit ausholen. Trotzdem will ich es für mich und meiner Erinnerung in ein paar Gedankenfetzen festhalten. Könnte ich sketchen, hätte ich es wohl so probiert... aber ich kann's auch nach der Blogst noch immer nicht! :D Fotos gibt es so gut wie keine. Kamera wurde mitgeschleift - aber mal so überhaupt nicht ausgepackt. ähm. bravo.

INA | DANA | ANI  & ICH                                                             LU | INA | VIVI | FEE | DANA & ICH








Und ein Danke auch an Ina ♥ Für die Unterhaltung bei der langen Bahnfahrt und auch sonst so. Und auch dem lieben Hafenmädchen ein Danke! Für die weltbesten Burger bei Otto's und die kleine Fahrt auf der Schanze :) Und ein DANKE an alle für die schöne Zeit!!  Wir sehen uns wieder! Das nächste Mal will ich unbedingt länger bleiben!!

Montag, 17. November 2014

Seelenfutter: Bratäpfel in Mandelhülle

Nach Mitternacht bin ich heute irgendwann nach einigen Bahnturbulenzen aus Hamburg nach Hause gekommen. Für mich heißt es jetzt erstmal 2 Tage die Seele baumeln lassen und die ganzen Eindrücke und den Input von der Blogst 2014 verarbeiten... Ich hab so viele tolle Leute getroffen und so viele liebe Gespräche geführt. hach.... Ich herze euch an dieser Stelle einfach mal alle! ♥ Jedenfalls hatte ich wirklich richtig Spaß!

... Und jetzt? Irgendwie fällt man nun in ein Loch und kann es gar nicht fassen, dass die Konferenz schon vorbei ist. Der ganze November war bislang gefüllt mit Vorbereitungen auf die Blogst und jetzt zieht bei mir der Novemberblues ein... Ehrlich gesagt finde ich ja den November den schrecklichsten Monat im Jahr... kalt, nass und nebelig. Es wird nicht richtig hell und man bekommt einfach nicht genug Sonne für die gute Laune ab... Die muss man sich dann eben selbst machen und Dinge anpacken die das Herz wärmen und erfreuen. Deswegen gibt's heute als Seelenfutter Bratäpfel. Richtig lecker mit einer schönen Mandelfüllung.



Mit Äpfeln und mir ist das ja sowieso echt komisch. Ich mag z.B. keine rohen Äpfel {gleiches gilt ja auch für rohe Tomaten}. Bei mir zieht leider auch nicht der Spruch "An apple a day keeps the doctor away".  Ich mag die einfach im festen Zustand nicht. Dafür umso lieber frisch aus dem Ofen!








Die Zutaten sind teilweise aus dem BioBio-Sortiment von Netto Marken-Discount*, denn leider haben wir keinen Apfelbaum direkt im Garten stehen und konnten uns keinen Vorrat für den Winter anlegen. Netto ist bei uns direkt um die Ecke und deswegen auch so praktisch. Wir gehen mehrmals pro Woche einkaufen, da wir ja zwei kleine Vegetarier Zuhause haben, die täglich ganz gut ihre Portion Frischfutter verdrücken. Bei Netto haben wir das BioBio-Sortiment entdeckt, denn Bio muss nicht immer teuer sein. Die Auswahl enthält über 170 Lebensmittel aus kontrolliert ökologischer Landwirtschaft. Von Obst und Gemüse über Molkereiprodukte, Wurst, etc. alle Produkte stammen ausschließlich von Bio-zertifizierten Erzeugern und Lieferanten. Unabhängige Kontrollen garantieren, dass alle vorgeschriebenen Standards von ihren Partnern eingehalten werden.




So. Und jetzt wieder Beine hochlegen und das Abendprogramm genießen :) 
Ich hoffe ihr hattet auch alle ein spaßiges Wochenende!?



*Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Netto-Marken-Discount entstanden.

Mittwoch, 12. November 2014

Schoko-Zimt-Plätzchen

Meine Lieben! Ich stecke eindeutig im Stress. Ich muss noch packen und hab gleichzeitig 1000 andere Dinge im Kopf. schrecklich! Deswegen gibt es heute hier von mir einen Beitrag der bereits vergangene Woche auf dem Ernsting's Family Blog erschienen ist. Vielleicht kennt der ein oder andere den Beitrag ja noch nicht?!

Ich habe mich richtig in Weihnachtsvorbereitungen gestürzt und einen Adventskranz zusammengestellt. Dazu gab's die ersten Weihnachtsplätzchen! Weihnachten ist doch schneller da als man denkt ;)



Die Plätzchen sind ruckzuck fertig und total einfach! Sie schmecken wunderbar schokoladig und herrlich nach Zimt und tollen Weihnachtsgewürzen. Hier das Rezept:


Hier geht es zum Beitrag auf dem Ernsting's Family Blog! :)







Wann fangt ihr mit der Weihnachtsbäckerei an?

Montag, 10. November 2014

Rewind: Marrakesch vor einem Jahr | Gewinnspiel

Ein Jahr ist unsere Reise nach Marrakesch nun schon her... Und eigentlich hab ich das ganze vergangene Jahr nicht darüber berichtet. Ich mag heute dennoch noch ein paar Worte und Eindrücke zu Marrakesch schreiben...

So sehr wie manche Marrakesch wohl lieben, so hat mir die Stadt eigentlich gar nicht gefallen. Wenn ich daran zurückdenke kommen mir zuerst die ganzen Negativitäten in den Sinn und mir steigt zuerst der unangenehme Geruch in die Nase...

Prunkvolle Paläste und Häuser hatte ich mir vorgestellt ~ Holzverschläge und eingefallene Hütten haben uns empfangen. Prachtvolle Königsgärten wurden im Reiseführer angekündigt und die Realität war alles andere als königlich. Meine Vorstellungen ähnelten den Geschichten aus 1001 Nacht und vielleicht gerade deswegen wurde ich vielleicht so bitter enttäuscht... Gerade als blonde, europäische Frau habe ich viele Einheimische als aufdringlich empfunden. Gerade auf dem Djemaa el Fna {Marktplatz} und in den Suks {Markt} wurde hinter mir hergepfiffen und nachgelaufen, teilweise fühlte ich mich wirklich verfolgt und bedrängt. Das Land habe ich mit einem bitteren Nachgeschmack verlassen und mir einen schlimmen Magen-/Darminfekt zugezogen, der mich wirklich einige Wochen begleitet hat.

Wirklich schön habe ich unser Gästehaus {Riad L'Orchidee} empfunden. Abgelegen in einer schäbigen Gasse glänzte hinter den verschlossenen Türen wunderbare Räume und ein ganzes Häuschen für uns. Die Gästezimmer waren liebevoll eingerichtet und ich fühlte pudelwohl auf der Dachterrasse über den Dächern von Marrakesch.  Wir wurden dort liebevoll bewirtet mit traditionellen Pfefferminztee und Shishapfeiffe. Am liebsten hätte ich den Urlaub dort oben verbracht. Allerdings waren wir insgesamt 10 Leute und alle wollten ihre to-do-Liste abarbeiten. So machten wir uns jeden Tag nach dem Frühstück in die Stadt auf.

Das erste Foto zeigt den Eingang zum Djemaa el Fna. Es ist der zentrale Marktplatz in Marrakesch und Eintritt in eine verrückte Welt voller Schlangenbeschwörer, Akrobaten, Frauen die einen eine Henna-Tattoo-Bemalung anbieten und zahllosen Markt- und Essständen.

Meine Kamera hatte ich nicht dabei. Dafür möchte ich euch trotzdem noch ein paar Handy-Fotos zeigen :)

 Einblick in unser Zimmer im Gästehaus


Der Frühstücksraum und ein Teil der Dachterrasse




Ein Highlight für mich war das Kamelreiten. Wirklich toll :)


Lieblingsbeschäftigung: Pfefferminztee trinken und der Mittelpunkt von Marrakesch die Koutoubia-Moschee


Buntes Markttreiben in den Suks

Insgesamt möchte ich diese Reise trotzdem nicht ganz missen. Das Leben dort hat mich interessiert und ist so völlig anders wie in unseren europäischen Vorstellungen. Jetzt weiß ich zumindest, dass Marokko kein Reiseland für mich ist :)


Jetzt seid ihr und eure Reise-Erinnerungen gefragt! Zusammen mit Lingustia* - eine Agentur für Sprachreisen rund um den Globus - gibt es etwas zu gewinnen. Linguista organisiert Sprachaufenthalte weltweit ~ egal ob ihr Englisch, Französisch, Spanisch oder eine andere Sprache lernen möchtet. Linguista berät kompetent und unterstützt euch bei der Planung der Sprachreise.



Zu gewinnen gibt es einen Lonely Planet Reiseführer nach eurer Wahl. 
Vielleicht plant ihr schon eure Reise für das nächste Jahr und könnt einen Reiseführer noch gut gebrauchen?

Teilnahmebedingungen:
Hinterlasst einen Kommentar mit eurer schönsten Reise-Erinnerung.
Hinterlasst mir eine Kontaktmöglichkeit.
Ihr seid mindestens 18 Jahre alt.
Gewinnspiel endet am 16. November 2014





*Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit Linguista. Vielen Dank für die schöne Zusammenarbeit!

Samstag, 8. November 2014

Eine Woche voller Vorfreuden + Weihnachten mit Liebe handgemacht

Irgendwie habe ich momentan das Gefühl ich stecke total im Vorbereitungsstress. haha. Nächstes Wochenende... großes Ereignis! Und zwar werde ich mit der lieben Ina auf die Blogst Konferenz 2014 nach Hamburg reisen. Bis dahin rollt hoffentlich auch der Schienenverkehr wieder. Ich bin ja wirklich so richtig nervös. Ich werde einige bekannte Gesichter wiedersehen und auch hoffentlich viele neue Leute kennenlernen. Ich glaube ich werde in der nächsten Woche keine Stunde Schlaf bekommen, weil die Aufregung in mir immer mehr steigt. Ich weiß noch gar nicht so richtig, was ich nun alles einpacken soll {wie ist das Wetter da oben ihr Nordlichter?} und das Lieferdatum meiner Visitenkarten wurde mir auf Mittwoch bestätigt. Nun... hoffentlich klappt das auch alles so... Das kommt davon, wenn man immer spät dran ist.

Ich freue mich auch die beiden Blogst-Organisatorinnen Ricarda und Clara wiederzusehen. Clara ist übrigens ein Vollzeittalent und hat neben ihrem Blog {tastesheriff.com} + normalen Job, Konferenz und Workshops organisieren auch mal eben ein Buch geschrieben und ist Mama geworden. Wie schafft diese Frau das alles nur? Clara kennen bestimmt viele von euch und deswegen möchte ich euch heute auch einen kleinen Einblick in ihr Buch "Weihnachten mit Liebe handgemacht" zeigen, das zusammen mit Hanna Erhorn entstanden ist.



Mit vielen kleinen Deko-, Bastel-, Back- und Geschenkideen kann man sich mit diesem Büchlein die Weihnachtsvorfreude versüßen. In dem Buch sind 60 liebevolle und leicht nachzumachende Projekte enthalten. Fensterdeko, Adventskalender, Kränze, Geschenkpapier, alternative Weihnachtsbäume, Girlanden, Sterne, Kugeln. Backen: Weihnachtskuchen und Plätzchen - mal anders.


Ich hab aus dem Buch die Lirum-Larum-Löffelstiele ausprobiert:





Kleine Hilfe für die Mengenangabe: Die Hälfte des Rezeptes reicht für ca. 10 Löffel aus.
Aus Mangel an Plastiklöffeln habe ich auf Holzlöffel zurückgegriffen.



Außerdem habe ich beim Befüllen der Löffel einen Kochlöffel als kleine Stütze untergelegt.





Das Buch wurde mir von der lieben Clara und dem blv-Verlag zur Verfügung gestellt. Danke ihr Lieben!

Deko-Stern Bloomingville über purple & green* | Holzlöffel von rice über Das Tropenhaus*
Die Deko-Streusel von Miss Étoile findet ihr auch im Shop von purple & green* momentan 40% vergünstigt!



Welche Weihnachtsbücher könnt ihr mir empfehlen?
{... als hätte ich nicht schon genug... haha.}


*Link zu meinen Werbepartnern