Dienstag, 20. Februar 2018

Osteridee: Schokoladige Osterhäschen-Muffins

Osteridee: Schokoladige Osterhäschen-Cupcakes / Muffins Schoko

Ihr wisst ja - bei mir fängt Ostern immer schon ein bisschen früher an... Ich schreibe regelmäßig Gastbeiträge für den Ernsting's Family Blog und die Osterkollektion gibt es aktuell schon in den Läden. Daher ist mein Oster-Beitrag für dieses Jahr auch schon fertig. Na? Seid ihr schon startklar für Ostern?

In diesem Jahr habe ich diese herzigen Häschen-Muffins gebacken. Allerdings hatte ich hier die helfenden Hände vom Herzmann, der sich ein Fleißbildchen für das Arbeiten mit Fondant verdient hat. Die hübschen Öhrchen hat nämlich er ausgeschnitten und zusammen gebaut. Also bitte ein Applaus für den Herrn an dieser Stelle :) Auch wenn ich es hier nicht oft erwähne: Es macht tatsächlich so vieles einfacher, wenn man Hilfe hat und nicht alles alleine wuppen muss.

Die niedlichen Förmchen und dazu passenden Servietten habe ich übrigens an unserem Shoppingtag in Strasbourg bei Søstrene Grene gekauft.

Osteridee: Schokoladige Osterhäschen-Cupcakes / Muffins Schoko



Zutaten für 12 Muffins:

300 g Dinkelmehl oder normales Mehl
80 g Kakao
1 Teelöffel Natron
1/2 Teelöffel Backpulver
1 Prise Salz
100 g Butter
250 ml Buttermilch
2 Eier
100 g Zartbitterschokolade (60 % Kakaoanteil)
250 g Zucker


Zutaten für das Topping + Hasenöhrchen

250 g Mascarpone
100 g Puderzucker

1 Rolle Fondant weiß
1 Rolle Fondant pink
Holzspieße


Zubereitung:

Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Ein Muffinblech mit Papierförmchen auslegen.

Butter in einem kleinen Topf schmelzen und danach zusammen mit Zucker und Eiern schaumig schlagen. Die Buttermilch unterrühren.

Mehl, Kakao, Natron, Backpulver und Salz miteinander vermengen. Mit einem Holzlöffel unter die flüssige Masse heben.

Hier nicht zu viel rühren. Nur gerade so, dass die feuchten Zutaten sich mit den trocknen Zutaten vermischen. Zu langes Rühren machen die Muffins hart und trocken.

Die Schokolade grob hacken und unter den Teig heben. Den Teig in die Muffinförmchen füllen und im vorgeheizten Backofen ca. 20 Minuten backen. Stäbchentest machen!

Die Muffins auskühlen lassen.

Das Fondant mit einem Nudelholz ausrollen und mit einem spitzen Messer jeweils 24 weiße Hasenohren und pinke Innenohre ausschneiden. Die pinken Innenohren auf die weißen Hasenohren legen und kurz andrücken. Bis zur Verwendung in das Gefrierfach stellen.

Für das Topping den Mascarpone vorsichtig mit dem Rührgerät aufschlagen und dabei langsam den Puderzucker einrieseln lassen. Nur so lange schlagen, bis eine schöne Konsistenz erreicht ist. Das Frosting in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und kreisförmig auf die ausgekühlten Muffins aufspritzen.

Die Hasenöhrchen in das Topping stecken. Mit Holzspießen auf der Rückseite abstützen.



Osteridee: Schokoladige Osterhäschen-Cupcakes / Muffins Schoko


Den Rest meines Beitrags und einen Teil der Kollektion könnt ihr hier ansehen :)


Seid ihr schon in Oster-Stimmung?

Donnerstag, 15. Februar 2018

Eine Auszeit im Schwarzwald // Wellnesstag 'Die Halde' Oberried

Wellness Schwarzwald Wellnesshotel Die Halde Oberried
Zum Geburtstag habe ich dem Lieblingsmenschen an meiner Seite einen schönen Wellnesstag mit Übernachtung geschenkt. Ende Januar war es nun endlich so weit! Wir starteten den Tag mit einem leckeren Frühstück in der Marktscheune und machten uns dann auf den Weg in den Schwarzwald. Leider lag nicht mehr allzu viel Schnee, weil es die Tage vorher relativ warm war.

Gegen 13 Uhr waren wir dann im Hotel "Die Halde" in Oberried angekommen. Das Zimmer war allerdings erst gegen 15 Uhr bezugsfertig. Zu unserem gebuchten Paket gehörte aber ein kleiner Mittagssnack mit einem Buffet aus verschiedenen Salaten, Suppe, Törtchen und Nachtischen. Da haben wir uns dann erstmal durchgefuttert. Danach sind wir dann erstmal in unsere Wanderschuhe geschlüpft und sind ein bisschen gelaufen. Die Gegend dort ist wirklich total schön und natürlich gibt's dort auch einige Skilifte, Langlaufspuren oder auch Schlittenlifte.

Wellness Schwarzwald Wellnesshotel Die Halde Oberried



Zurück im Hotel haben wir erstmal ein Kaffeepäuschen eingelegt und im Kaminzimmer gemütlich Cappuchino getrunken. Gegen 15 Uhr haben wir dann in unser schönes Zimmer eingecheckt. Erstmal ein bisschen unsere Sachen ausgepackt und haben uns dann gleich für den Wellnessbereich fertig gemacht. Wir haben uns entschieden den restlichen Tag im Schwimmbadbereich zu bleiben und haben uns dort ausgeruht und gelesen. Richtig schön erholsam.

Wellness Schwarzwald Wellnesshotel Die Halde Oberried



Um 19 Uhr haben wir uns dann für das Abendessen fertig gemacht. Da wir zu früh dran waren und unser Tisch noch nicht ganz fertig waren, haben wir dann im Kaminzimmer noch Cocktails getrunken.

Unser Menü bestand dann aus 4 Gängen. Die Vorspeise wurde in einer Etagere angerichtet. Es gab gemischten Salat, Spinat-Ricotta-Strudel und knusprigen Schweinebauch mit einer Salsa Verde. Als Zwischengang gab es eine Mais-Chilisuppe mit Popcorn-Topping. Als Hauptgang habe ich mir den Wolfsbarsch mit Kartoffelwürfel, Fenchelgemüse und Sanddorn ausgesucht. Der Mann hat sich für einen Rösti-Burger mit Speck und Rahmwirsing entschieden. Auch beim Dessert lagen wir wieder unterschiedlich: Der Mann hat Senfkörnereis (!!! Brrrr) mit Kirschen und Schokocrunch ausgewählt und ich hatte Pandan (Kokosreis) mit Kokos-Bananeneis, Papaya und Mango. Das Essen war wirklich köstlich und selbst der Mann von seinem Senfeis begeistert. Die Kombi hat anscheinend gut gepasst :)

Den restlichen Abend verbrachten wir danach gemütlich mit einer Käseplatte auf unserem Zimmer.

Am nächsten Morgen haben wir lange ausgeschlafen. Im Frühstücksraum hat uns dann ein grandioses Frühstück erwartet. Es gab wirklich alles was das Herz begehrt! Mich kann man meist mit Rührei, Speck und ein bisschen Lachs schon erheblich glücklich machen. (Beim Lieblingsmann reicht meist Erdbeermarmelade...) Aber es gab z.B. auch Hummus, verschiedene Dips und sogar Suppe!

Wellness Schwarzwald Wellnesshotel Die Halde Oberried



Gestört haben mich allerdings auch ein paar Kleinigkeiten. Ich fand die Matratzen und Kissen unheimlich weich und die Bettwäsche sehr knisterig. Ich hab die Nacht leider nicht wirklich erholsam geschlafen. Außerdem fanden wir den Schwimmbadbereich sehr laut. Dafür kann das Hotel allerdings nichts, sondern nur die Menschen die keine Rücksicht auf ihr Umfeld nehmen. Mit uns hat sich gleichzeitig eine Familie mit zwei kleinen Kindern dort aufgehalten. Die Familie hat dann auch dort nochmal Bekannte getroffen und der Lärmpegel war leider dann recht laut... (und nein - hier rede ich nicht von Kinderlärm, sondern lautstarke Unterhaltungen zwischen Erwachsenen).

Leider ging die Zeit dort insgesamt viel zu schnell vorbei. Wir werden allerdings auf jeden Fall wieder kommen!

Hier für euch noch ein paar Infos:


Folgende Leistungen waren inklusive:

Mittagssuppe, kleines Salat-Büfett, Süßes von 13 bis 16 Uhr
Vier-Gang-Abendmenü 
Käseplatte am Abend im Kaminzimmer
Quellwasser und heißes Ingwer-Wasser
Landfrühstücks-Büfett von 8 Uhr bis 12 Uhr
Freie Benutzung des BergSpas mit Saunen, Panorama-Hallenbad, Ruheräumen, Naturbadeteich & Liegewiese.
Ausrüstung zum Leihen: Wander- & Walking-Stöcke, Schneeschuhe
Kostenlose Nutzung für Bus
Leihbademantel und Saunatücher für das BergSpa
Kostenloses Internet (WLAN) im Hotel



Die Reise war ein Geburtstagsgeschenk an den Lieblingsmenschen und natürlich selbst bezahlt!

Montag, 12. Februar 2018

French Toast mit Blaubeeren und Honig

French Toast mit Blaubeeren und Honig Frühstück

Seid ihr Frühstücker oder nicht? Normalerweise bin ich ja kein Frühstücksmensch. Ich stehe morgens auf. Trinke wie jeden Morgen einen Pfefferminztee und nehme mir einen Coffee-to-go für die Autofahrt zur Arbeit mit. Ich starte also ohne ein Frühstück in den Tag. Das war schon immer so. Seit ich mich erinnern kann. Auch als Kind wollte ich nicht frühstücken und habe erst in der Pause mein Brot gegessen.

An Wochenenden ist das allerdings etwas anders. Ich schlafe lange aus, trinke zum wach werden einen Kaffee und ziemlich zeitnah wird dann gefrühstückt. Das Mittagessen fällt somit bei uns eigentlich immer aus... Außer ich bin bei meinen Eltern zu Besuch - da steht natürlich Sonntags der Braten auf dem Tisch.

Bevor nun die Fastenzeit anbricht muss ich euch unbedingt diesen Frühstücksklassiker zeigen! French Toast! Ich hab das zum ersten Mal ausprobiert und bin wirklich begeistert wie einfach und lecker diese French Toasts zubereitet sind. Dazu gibt es noch ein wenig Obst und schon ist ein leckeres Frühstück auf den Tisch gezaubert.

Ich habe mich beim Obst für Blaubeeren entschieden. Momentan gibt es bei uns riesengroße Blaubeeren und die haben mich einfach total angelacht. Aber ich denke es passt auch allerlei anderes Obst prima dazu.

French Toast mit Blaubeeren und Honig Frühstück
 


Zutaten:

1 Ei
50 ml Vollmilch
2 EL Mehl
1/2 TL Vanilleextrakt
1 Prise Salz
1 Prise Zimt
2 Scheiben Toast
2 TL Butter
Honig
frisches Obst


Zubereitung:

In einer Schüssel das Ei, Milch, Mehl, Vanilleextrakt, Salz und Zimt verquirlen.

1 TL Butter in einer Pfanne bei mittlerer Hitze schmelzen.

Die Ei-Mischung in einen Teller füllen und eine Scheibe Toastbrot auf jeder Seite für jeweils 30 Sekunden in die Ei-Mischung eintauchen. Aus dem Teller nehmen und den überflüssigen Teig abtropfen lassen.

Nun die Scheibe Toast in die Pfanne geben und auf jeder Seite ca. 2 - 3 Minuten goldbraun backen.

Den Vorgang mit der zweiten Scheibe Toast wiederholen.

Auf einen Teller stapeln und mit Honig übergießen.

Mit frischem Obst anrichten.


French Toast mit Blaubeeren und Honig Frühstück
Becher und Teller erhältlich über Das Tropenhaus (Link zu meinem Werbepartner)


 


Heute hatte ich nun also frei - wegen Rosenmontag. Morgen wird's dann für mich wieder auf die Arbeit gehen.

Ich wünsche euch allen eine entspannte Restwoche! Werdet ihr in der Fastenzeit auf etwas verzichten?


Mittwoch, 7. Februar 2018

Wintersuppe mit Pilzen und gerösteten Kichererbsen

Wintersuppe mit Pilzen und gerösteten Kichererbsen Kartoffelsuppe

Der ein oder andere hat es vielleicht schon über Instagram mitbekommen. Die Woche war bzw. ist ganz schön hart für mich. Ich bin total erkältet und schlafe keine Nacht. Tagsüber geht es zwar soweit ganz gut, aber nachts quälen mich wirklich ständig unnötige Hustenattacken die gerne mal eine halbe Stunde andauern. Vor Erschöpfung falle ich dann wieder in den Schlaf bis es zwei Stunden später wieder von vorne los geht :( Auch nach fast einer Woche ist es noch nicht sonderlich besser geworden. Also versuche ich mich tagsüber zu kurieren und schlage mir nachts die Stunden um die Ohren //Jammermodus off.

Und wenn man krank ist, hilft viel Schlaf, viel trinken und sich ein Süppchen kochen :) Das hat dieses Mal aber der Lieblingsmann für mich übernommen und mir eine leckere Wintersuppe mit Pilzen und gerösteten Kichererbsen aus dem neuen Buch der lieben Birgit gekocht.

Wintersuppe mit Pilzen und gerösteten Kichererbsen Kartoffelsuppe

Aus Birgits erstem Buch "Bayerisch vegetarisch" habe ich euch bereits einen schnellen Apfelstrudel vorgestellt. Anfang Januar ist nun das neue Buch "Meine kleine Küche am See - Saisonale Wohlfühlrezepte" erschienen. Ihr könnt auf der Verlagsseite einen Einblick nehmen oder auch bei Amazon (Werbung. Partner-Link) mal reinschauen.

Meine Liebe! Vielen Dank für die Übersendung des Exemplars! Ich hab mich sehr über diese Überraschungspost gefreut! 

Birgit selbst kennt ihr vielleicht schon durch ihren Blog Emma Bee. Genau wie ihr hübscher Blog, ist auch dieses Buch wieder mit so viel Herz und Seele gefüllt. Kulinarisch findet ihr in diesem Buch herzhafte und süße Rezepte, die einfach zum Nachmachen sind, aber trotzdem eine besondere Raffinesse enthalten. Auch ein paar schöne Do it yourself-Ideen könnt ihr in dem Buch finden. Ich mag die persönlichen Geschichten, die wunderschönen Rezept-, Porträt- und Naturbilder und auch das hübsch gestaltete Cover. Es wird außerdem gemunkelt, dass bereits Birgits 3. Buch in der Pipeline steckt :)

Wintersuppe mit Pilzen und gerösteten Kichererbsen Kartoffelsuppe

Zutaten für 4 Portionen:

800 g mehlig kochende Kartoffeln
1 Zwiebel
4 EL Butter
1 L Gemüsebrühe
1 Glas/Dose Kichererbsen
1 EL Olivenöl
Salz & Pfeffer
1 TL Paprika-Gewürz, rosenscharf
250 g braune Champignons oder gemischte Pilze
200 g saure Sahne
1 Thymianzweig

Zubereitung:

Die Kartoffeln waschen, schälen und in mundgerechte Stücke schneiden.

Zwiebel schälen, würfeln und in 2 EL Butter anbraten. Kartoffeln hinzugeben, kurz mit anschwitzen und anschließend mit der Gemüsebrühe ablöschen. Etwa 20 Minuten bei niedriger Temperatur köcheln lassen.

Backofen auf 160 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Kichererbsen abgießen, kurz mit Wasser abspülen und auf ein Papierküchentuch geben. Vorsichtig trocken rubbeln, in eine Schüssel geben und mit Olivenöl, Salz, Pfeffer und Paprika würzen. Die Kichererbsen anschließend auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und im vorgeheizten Backofen etwa 30 Minuten knusprig rösten. Während der Backzeit hin und wieder wenden.

Nun die Pilze putzen und in dünne Scheiben schneiden. Die restliche Butter in einer Pfanne erhitzen und die Pilze ein paar Minuten anbraten, bis sie eine schöne Farbe bekommen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Kartoffelsuppe nach der Kochzeit vom Herd nehmen und mit der sauren Sahne pürieren. Ebenfalls mit Salz und Pfeffer abschmecken und auf 4 Teller verteilen.

Jeweils 2-3 EL der gebratenen Pilze sowie der gerösteten Kichererbsen in die Tellermitte geben, mit frischem Thymian bestreuen und sofort servieren.


Meine kleine Küche am See Saisonale Wohlfühlrezepte Birgit Fazis


Habt eine schöne Restwoche! 
Ich hoffe ich bin bald wieder öfter hier zu finden, wenn keine Urlaube und Krankheiten dazwischen kommen ;)

Montag, 29. Januar 2018

Mohnschneckenkuchen mit Birnenkompott, gehackten Mandeln und Orangenguss

Mohnschneckenkuchen mit Birnenkompott, gehackten Mandeln und Orangenguss

Hach, wie waren die letzten Tage herrlich!! So eine kleine Auszeit ist wirklich schön und es war auch bitter nötig. Wir haben Donnerstag/Freitag endlich das Geburtstagsgeschenk vom Lieblingsmann eingelöst und waren auf einem kleinen Wellness-Ausflug im Schwarzwald. Schööön war's und ein bisschen Schnee lag sogar auch noch! Vielleicht hat der ein oder andere die Tage auch bei Instagram mitverfolgt. Ansonsten könnt ihr dort gerne auch noch meine Stories dazu anschauen (im Profil verlinkt). Dort gibt es dann auch noch ein paar Bilder von dem Shoppingausflug mit Ina am Samstag in Strasbourg! :)

Am Sonntag wurde dann gemütlich gebacken. Ich hab den Mann vor die Wahl gestellt: Entweder es gibt Scones oder Mohnschnecken! Seine Wahl war schnell getroffen und es wurde dann tatsächlich dieser herrliche Mohnschneckenkuchen mit Birnenkompott, gehackten Mandeln und Orangenguss gebacken. Meine persönliche Wahl wären ja eher die Scones gewesen... aber mich fragt ja keiner ;)

Mohnschneckenkuchen mit Birnenkompott, gehackten Mandeln und Orangenguss





Zutaten:

3/4 Würfel frische Hefe
70 g Zucker
150 ml lauwarme Milch
375 g Mehl
1 Ei
75 g weiche Butter
75 g gehackte Mandeln
100 g Birnenkompott
200 g fertige Mohnfüllung
1 TL Zimt
Saft von 1/2 Orange
100 g Puderzucker


Zubereitung:

Die Hefe zerbröseln und mit 1 TL Zucker in der warmen Milch auflösen. Dann 15 Minuten quellen lassen.

In der Zwischenzeit das Mehl mit dem restlichen Zucker vermischen. Das Ei, Butter in Flocken und die Hefemilch zufügen. Alles gut miteinander verkneten bis der Teig glatt und geschmeidig ist. Zugedeckt an einen warmen Ort 45 Minuten ruhen lassen.

Ofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen.

Die Mandeln ohne Fett in einer heißen Pfanne rösten. Den Birnenkompott mit dem Mohn, Zimt und den Mandeln verrühren.

Den Hefeteig kurz durchkneten und auf einer bemehlten Arbeitsfläche 1 cm dick zu einem Rechteck ausrollen. Die Mischung aufstreichen und den Teig von der Längsseite aufrollen. Rand andrücken. 

Eine Auflaufform gut einbuttern.

Die Rolle in 12 Scheiben schneiden und nebeneinander in die Auflaufform schichten.

Im Ofen ca. 30 Minuten backen.

Den Saft der Orange auspressen, mit dem Puderzucker vermengen und glatt rühren.

Den Guss auf die ausgekühlten Mohnschnecken auftragen.


Anmerkung:

Wir haben den Mohnschneckenkuchen in einer Auflaufform gebacken. Möchtet ihr einen Blechkuchen daraus backen, nehmt einfach die doppelten Zutaten vom obigen Rezept!

Bei uns war es leider ein Problem den Birnenkompott zu kaufen. Gibt es hier im Supermarkt einfach nicht. Ihr könnt das Birnenkompott selbst herstellen oder wir haben Birnen aus der Dose püriert und mit 1/4 TL Vanillezucker vermischt.


Mohnschneckenkuchen mit Birnenkompott, gehackten Mandeln und Orangenguss

Okay. Der Kuchen hätte keine Minute länger im Ofen vertragen.. Also ruhig mal öfter nachschauen! Verbrannte Stellen gibt es zum Glück nicht, sondern der Hefeteig ist außen schön knusprig und innen schön weich geworden.

Habt eine schöne Woche und lasst es euch gut gehen :)