Donnerstag, 26. Mai 2016

What to do this summer! Meine 7 Sommer-Favoriten
+ Frozen Yoghurt Zitrone mit Heidelbeeren

*Werbung. Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit GlaxoSmithKline Consumer Healthcare GmbH & Co. KG



Puuuh. Die letzten Tage war ich arbeitstechnisch ziemlich eingespannt. Ferienzeit bedeutet immer Urlaubs- und Vertretungszeit... :( Umso schöner, dass es jetzt heute nochmal einen Feiertag gibt! juhu! Außerdem ist endlich mal richtig schönes Wetter, nachdem anfangs der Woche schon fast wieder der Novemberblues aufgekommen ist... ^^ 

Auf was freut ihr euch besonders im Sommer? Heute gibt es meine persönlichen Sommer-Favoriten.

Like Ice in the Sunshine....

Es ist endlich Eiszeit! Juhu! Was ist eure Lieblingssorte? Bei mir ist und war das schon immer Zitrone! Auch mein liebstes Eis (am Stiel bzw. in der Tüte) seit Kindesbeinen an ist das Cornetto Bottermelk. Kennt ihr das? So lecker! Ich habe heute für euch ein Frozen Yoghurt Rezept das fast so ähnlich schmeckt wie das Bottermelk-Eis. Unbedingt ausprobieren also!

Ich muss ja ehrlich zugeben, dass ich mir für das Rezept die Eismaschine der Schwiegermama ausgeliehen habe. Ohne Eismaschine klappt das natürlich auch - nur nicht ganz so komfortabel... Ihr füllt das Eis in ein flaches Gefäß und stellt es in den Gefrierer. Nun müsst ihr ca. alle 30 Minuten den Frozen Yoghurt umrühren. Aber auch so richtig die Eiskristalle von den Seiten kratzen und unterrühren. Dann wieder einfrieren und den Vorgang eben nach 30 Minuten wieder wiederholen... Und das so oft bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.... oder ihr leiht euch eben auch eine Eismaschine aus :P

Physiogel Daily Moisture Therapy


Die Pflegesaison hat begonnen!

Meine Hautpflege kommt über den Winter fast immer zu kurz. Klar cremt man sich oft die Hände oder trägt Lippenpflege auf, aber der Rest vom Körper hält bei mir irgendwie Winterschlaf. Man kann auch alles so schön hinter dicken Klamotten verstecken... Aber im Sommer werde ich da wieder aktiv, denn genau jetzt braucht die Haut viel Pflege und Feuchtigkeit - denn legt man die Winterklamotte ab, merkt man dann doch ganz schnell, dass während der kalten Jahreszeit die Haut trocken und rau geworden ist. 

Ich habe von Physiogel® die Daily Moisture Therapy Produktlinie zum Test bekommen. Die Bodylotion ist wirklich super. Fast geruchlos und schnell einziehend und es bleibt kein Fettglanz zurück. Das finde ich enorm wichtig, denn klebrige Hände braucht im Sommer Niemand! Die Lotion spendet langanhaltende Feuchtigkeit und hinterlässt spürbar zwarte und weiche Haut. Für besonders trockene Stellen {bei mir z.B. die Ellenbogen!} nutzt man die Intensiv Creme ein- bis zweimal täglich. Auch unter der Dusche geht die Hautpflege weiter, denn hierfür gibt's die Dusch-Creme. Solche Dusch-Cremes finde ich im Sommer furchtbar praktisch. Ich bin nämlich kein großer Freund davon, Bodylotions direkt nach dem Duschen aufzutragen.

Physiogel® ist eine Hautpflegemarke der GlaxoSmithKline Consumer Healthcare GmbH & Co. KG und in Apotheken erhältlich.



Sommersonne satt auf dem Balkon

Gute Musik an und ein Buch in die Hand - so lasse ich es mir gerne auf dem Balkon gut gehen. Momentan geht mir nicht mehr aus dem Ohr: Justin Timberlake mit "Can't stop the Feeling". Außerdem gerne gehört: Børns - Electric Love, Wild Belle - Throw Down your Guns und Little Dragon - Ritual Union. Als Buch gibt es "Ein ganz neues Leben" von Jojo Moyes. Und bei euch so?



Bunt, bunt, bunt ...

... sind alle meine Nägel! Endlich wieder farbenfrohe Töne auf Hand- und Fußnägel. Gerade bei mir beliebt der knallige Pinkton Coral Reef von Essie. Außerdem kann ich endlich wieder mein liebstes Sommer-Gute-Laune-Parfum See by Chloé auftragen.


FlipFlops Espadrilles, Sandalen Esprit


Offene Schuhe!

Endlich ist es wieder Zeit für Sandalen, FlipFlops und Espadrilles! Offene Schuhe erleichtern mir im Sommer tagtäglich den Büroalltag ohne Klimaanlage... Letztes Jahr im Schlussverkauf hab ich noch zugeschlagen und konnte die Sandalen leider gar nicht mehr tragen. Jetzt müssen allerdings auch noch schnell die gepflegten Füße her!! :)


Grillzeit!

Ohja sehr wichtig! Im Juni bekommen wir unsere neue Küche und sind erstmal auf andere Kochgelegenheiten angewiesen. Unser Grill wird in dieser Zeit sicherlich sehr oft zum Einsatz kommen. Im Sommer kann gar nicht oft genug gegrillt werden! Dazu gibt's immer wieder neue Salat-Kreationen.


Zitrone Zitronen Frozen Yoghurt Blaubeeren Sommer Sonne


Das Leben draussen genießen!

Keine Jahreszeit für Stubenhocker! Denn nun geht's raus an die frische Luft. Unterwegs mit dem Fahrrad, auf der Picknickdecke am Baggersee oder im Biergarten. Hauptsache so lange wie möglich die Sonne inhalieren! Lang genug war's richtig kalt!

Im diesen Sinne wünsche ich euch einen ganz wunderbaren Start in den Sommer!! :)

Leider muss ich morgen auch schon wieder arbeiten... Aber danach startet ja schon gleich das Wochenende!!


Sonntag, 22. Mai 2016

Erdbeerkompott mit Vanillepudding { Eat Seasonal }

Erdbeerkompott Erdbeer Kompott Vanillepudding Erdbeeren
  
Ich läute heute den allerletzten Beitrag zur monatlichen Eat Seasonal-Runde ein... Leider ist bereits schon ein Jahr vergangen und wir haben euch durch die Monate mit saisonalen Rezepten geführt. Zum Abschluss gibt's nochmal einen ordentlichen Knall, denn die Erdbeere ist unser Schlusslicht im Mai. Anstatt Marmelade habe ich diesmal einen Kompott zubereitet. Der ist schnell gemacht und nicht ganz so viel Aufwand.

  
 REZEPT:

500 g Erdbeeren
Saft von einer halben Limette
50 g Puderzucker

Erdbeeren in einem Sieb kurz unter fliesendem Wasser abspülen. Blätter entfernen und die Erdbeeren halbieren. Zusammen mit dem Puderzucker und dem Limettensaft in einen Topf geben und aufkochen lassen. Nach ca. 5 Minuten sind die Erdbeeren weich und ihr könnt sie mit einem Kartoffelstampfer klein drücken. Dann nochmal ca. 10 Minuten kochen bis der Saft zum Sirup eingekocht ist. Ein Einmachglas mit kochend heißen Wasser ausspülen und austrocknen lassen. Den Kompott in das Glas abfüllen und auskühlen lassen.

Ich mag die Stücke im Kompott. Wenn ihr das nicht mögt, könnt ihr natürlich auch den Pürierstab in die Hand nehmen.

 Das Rezept zum selbstgemachten Vanillepudding hab ich euch hier schon mal gezeigt :)

 
Erdbeerkompott Erdbeer Kompott Vanillepudding Erdbeeren

Der Kompott passt wirklich zu so vielen Sachen! Ob nun Waffeln, Pfannkuchen oder Crêpes, Pudding, Joghurt, Eis oder zum Croissant. Ein Klecks vom Erdbeerkompott passt überall dazu :) Im Kühlschrank hält er euch ca. 2 Wochen.

Erdbeerkompott Erdbeer Kompott Vanillepudding Erdbeeren
Diese Woche wurden schon fleißig Erdbeer-Rezepte gesammelt. Also schaut auf ein letztes Mal bei den anderen Mädels vorbei! Ich sag der lieben Vicky nochmal herzlichen Dank für diese tolle Aktion! Ich war sehr gerne mit dabei :) Und saisonale Rezepte wird es hier natürlich auch noch weiterhin geben!

Montag: My Mirror World
Dienstag: What Ina loves
Mittwoch: Provinzkindchen
Donnerstag: we love handmade
Freitag: Hibby Aloah
Sonntag:  Puppenzimmer

Freitag, 20. Mai 2016

Ist das etwa schon alles?
So viel Text und {fast} keine Bilder.


Ich hab mir hier schon oft auf dem Blog Gedanken über meine Texte gemacht. Ich schreibe oft Rezepte - ein bisschen drum rum und das war's dann auch schon. Nicht besonders qualitativ, einfach aus dem Bauch raus und immer eher zurückhaltend und wenig.

Ich beneide wirklich all diesen begabten Blogschreiberlinge, die jeden Tag herrlich erfrischende Texte raushauen. Ich kann's nicht. Warum ist das so?

Ihr müsst wissen - ich bin vielleicht nicht besonders kommunikativ. Vielleicht auch nicht besonders gesellschaftsfähig - haha. Ich weiß es nicht ;) Ich arbeite in der Woche 40 Stunden in einem Anwaltsbüro und jongliere tagtäglich mit Paragraphendeutsch in den Schriftsätzen. Da fällt es mir einfach oft schwer im privaten Bereich umzuswitchen. Mir schwirren dann die ganze Zeit Wörter wie "des öfteren", "in der obigen Angelegenheit" und "Wir sehen Ihrer Stellungnahme entgegen" im Kopf herum und meine Alltagssprache blendet sich irgendwie aus.

Natürlich ist das auch oft echt hilfreich. Denn hab ich Ärger mit Versicherungen, Banken, Firmen etc. setze ich privat einen fast nahezu perfektes Schreiben auf und mit einem Wisch ist dann meist alles vom Tisch.

Ein anderer möglicher Grund: Meine besten Freunde sind männlich. Eigentlich war das schon immer so. Und die Kommunikation unter Kerlen läuft meist auch eher anders ab. Ich bin eigentlich nicht jemand der ständig unter Redefluss steht und sich ständig mitteilen muss. Wenn ich mit Mädels unterwegs bin und von allen Seiten beplappert werde, kann's schon mal vorkommen, dass sich ein Summen in meinem Kopf einstellt und die Leistungen heruntergefahren werden. Sorry, Mädels. Ich will das gar nicht, aber es passiert einfach.

Vielleicht ist deshalb das Texten auch hier für den Blog schwer. Ich würde so oft und so gerne zu verschiedenen Themen einfach eine Geschichte drumrum bauen. Aber irgendwie funktioniert das nicht. Es klingt nach einem Aufsatz, aufgesetzt und das bin ich nicht.

Aber ich hoffe auch, dass ihr mich trotzdem in all den Jahren ein bisschen kennengelernt habt. Trotzdem hier gerne auch meine kurzen Texte lest und trotz alldem gerne hier teilhabt.

Warum ich das jetzt alles aufschreibe? Der Blog ist nun im Mai tatsächlich 6 Jahre alt! Für mich eine unfassbare und wundervolle Zeit. WOW. Ich weiß noch... als ich den Blog begonnen habe, steckte ich gerade knietief in Hochzeitsvorbereitungen :) Hach. Und ihr seid noch alle da - trotz der oft wenigen Worte! ♥




Außerdem wollte ich das einfach mal längst loswerden. Hab bestimmt tausendmal begonnen, aber es hat nie irgendwo reingepasst - tut es jetzt wohl auch nicht - aber es sollte irgendwann mal einen Platz finden und gesagt werden. Und jetzt drück ich auch endlich mal den Knopf zum Veröffentlichen!

Falls ihr unbedingt etwas von mir wissen wollt, dann her damit! Jetzt ist vielleicht der richtige Augenblick dafür! :)


Mittwoch, 18. Mai 2016

Nudelsalat mit gegrillter Zucchini und Sesamhähnchen

Nudelsalat Zucchini Sesamhähnchen

Im Sommer liebe ich Nudelsalat. Zum Grillen oder auch einfach mal so. Gerne den Klassiker oder auch in verschiedenen Variationen. Bisher gab es ja nun schon einige auf dem Blog: Nudelsalat mit Rucola, Nudelsalat mit Schafskäse und Basilikum + Nudelsalat mit Tortellini. Eine superleckere Variante ist auch noch mit Erbsen + Kresse! Ich bin ja momentan sowieso völlig kressevernarrt. Heute gibt es mal wieder eine neue Variante - die ganz weit vom Standard-Nudelsalat entfernt ist.

Für 2 Personen:

60 g Nudeln (z.B. Farfalle)
2 kleine Zucchini
4 Lauchzwiebeln
2 TL Olivenöl
1 Prise Harissa-Gewürz
Spritzer Zitronensaft
3 - 4 Stück getrocknete Tomaten
200 g Hähnchenbrustfilet
1 TL Honig
Salz & Pfeffer und gemahlene Paprika
1 EL Sesamsaat
1 handvoll frische Petersilie

Die Nudeln nach Packungsanweisung in ausreichend Salzwasser garen. Abgießen und mit einem Spritzer Olivenöl beträufeln und auf die Seite stellen.

Die Zucchini putzen, waschen, diagonal in Scheiben schneiden und in eine Schüssel geben. Die Lauchzwiebeln putzen und in ca. 10 cm lange Stücke schneiden. Zusammen mit 0,5 TL Olivenöl unter die Zuchhini rühren. Eine Grillpfanne erhitzen und das Gemüse darin garen bis es weich ist und Farbe angenommen hat. Das Gemüse in eine Schale geben und mit etwas Harissa bestreuen. Tomaten fein hacken und untermischen. Alles gut vermengen.

Das Hähnchenbrustfilet kalt abspülen, trocken tupfen und in kleine Stücke schneiden. Mit 0,5 TL Öl vermischen und in der Grillpfanne von jeder Seite für ca. 2 - 3 Minuten braten bis das Fleisch durch ist. In einer beschichteten Pfanne etwas Honig warm werden lassen. Dann das Fleisch hinzugeben, mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen. Sesamsaat hinzugeben, alles gut durchschwenken und zum Salat geben. Die Petersilie waschen, trocken schütteln und hacken. Mit den Nudeln, restlichem Öl und einen Spritzer Zitronensaft in den Salat geben und mit Salz, Pfeffer und Harissa abschmecken.



Außerdem perfekt: In diesem Nudelsalat stecken weniger Kohlenhydrate als gedacht. Der Salat enthält nämlich insgesamt nur 60 g Nudeln! Der Rest sind leckere Zucchini, Frühlingszwiebel und getrocknete Tomaten. Total lecker!!

Ihr müsst mir jetzt also auch eure liebste Nudelsalat-Kombination verraten! :)



Geschirrtuch von Au Maison {kostet nur 3,50 €!!} über Das Tropenhaus*
Kupferbesteck von Bloomingville
Salatbesteck von Bloomingville
Salatschüssel "Nizza Bowl"

*Link zu meinem Kooperationspartner

Sonntag, 15. Mai 2016

Aus Pleiten, Pech und Pannen entsteht ein Erdbeer-Bananen-Shake


Shake Erdbeer Banane Griechischer Joghurt

Eigentlich sollte es heute hier Kuchen geben! Tjaaa. Aber in jeder Blogger-Küche passiert wohl auch mal ein Missgeschick ^^ Geplant war der Magic Cake - Rezept von Sweet & Easy. Wär auch prima gewesen, denn der Schwiegergroßvater feierte gestern seinen 93. Geburtstag. Aber meist kommt doch alles anders als geplant. Zuerst hab ich gemerkt, dass ich nicht die richtige Größe der Backform da hatte {eine 28er Springform ist wirklich sowas von unpraktisch!!}. Daher hab ich die Zutaten hoch gerechnet - bis dahin auch kein Problem. Teig zubereitet - alles super. Teig in die Form gefüllt und dabei gemerkt dass die Form nicht ganz dicht ist. Der Teig ist nämlich letztlich wirklich ziemlich flüssig. Dann habe ich Backpapier unter die Form gelegt - hat auch alles super funktioniert und es ist wirklich nur ein wenig vorne raus gelaufen. Erst nach der Backzeit habe ich dann die Katastrophe bemerkt... hinten raus lief total viel Teig und auch zwischen Backpapier und Backform stand der Teig. Ich hatte also einen ganz besonderen Magic Cake gebacken - nämlich einen, der einen Backofen in ein Katastrophengebiet verwandelt hatte. Frust hoch drei. Mein Magic Cake hat zwar trotzdem jetzt 3 Schichten... ist aber insgesamt nur ungefähr 1,5 cm hoch. haha. Schmecken tut er trotzdem. Vorzeigbar? Leider nein ;)

Tjaaa. Deswegen wurde umgeplant und daher gibt's heute eben lecker Shake - auch wenn's schon wieder ein Erdbeer-Rezept ist ;)


Was ihr dafür braucht seht ihr eigentlich alles auf dem Foto ;) Alle Zutaten schnell im Blender gemixt und ein cremiger Shake kommt raus! Schneller geht's nicht. Den Ahornsirup hab ich kürzlich bei meiner Bestellung bei Allyouneed Fresh dazu gepackt, so dass das Paket versandkostenfrei wurde und der Vanillezucker war bei der letzten Degustabox mit dabei. Insgesamt fand ich den Inhalt der letzten Box auch wirklich richtig brauchbar: Croutons, Nudeln, Olivenöl und leckere Kekse von Digestive waren meine Lieblingsprodukte.

Shake Erdbeer Banane Griechischer Joghurt

Ich wünsche euch morgen noch einen fantastischen Feiertag!! :)
*Testprodukt