Donnerstag, 19. Januar 2017

Schokoladiges Granola für die gute Laune am Morgen


Selbstgemachtes Granola Schokolade Frühstück Müsli Kokos


Im letzten Beitrag habe ich euch mit dem Milchreis ja etwas für mein Seelenwohl gezeigt. Heute geht's eher um das Seelenwohl des Lieblingsmannes. Während ich ja gerne herzhaft frühstücke, liebt er sein Nutella- oder Marmeladenbrot und wenn es mal schnell gehen muss - Müsli. Ein echt leckeres Granola mit Honig und Nüssen habe ich euch ja schon mal gezeigt. Im Gegensatz dazu wird's heute ganz schön schokoladig! Aber ihr wisst ja: Ein Tag ohne Schokolade ist möglich - aber sinnlos :)

Selbstgemachtes Granola Schokolade Frühstück Müsli Kokos


ZUTATEN

3 Tassen körniger Hafer
1,5 Tassen Kokos
0,5 Tasse Kakaopulver
1/4 Teelöffel Salz
1/2 Tasse feiner Zucker
3 EL Kokosöl
1/3 Tasse Ahornsirup
1 Teelöffel Vanille-Extrakt
100 g Schokolade grob gehackt


ANLEITUNG

Den Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen.

In einer Schüssel den Hafer zusammen mit Kokos, Kakao und Salz verrühren.

Das Kokosöl schmelzen und Zucker, Ahornsirup und Vanille-Extrakt dazu geben. Alles flüssig werden lassen.

Die flüssigen Zutaten nun mit den trockenen Zutaten gut vermischen, bis der Hafer vollständig beschichtet ist.

Die Granola-Mischung auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen und für 10 Minuten backen. Dann das Granola gut umrühren und nochmals 10 Minuten backen.

Jetzt gebt ihr ungefähr 1/3 der Schokoladenstücke dazu und verrührt alles nochmal kräftig. Im Ofen wird das Granola jetzt nochmal für weitere 5 Minuten gebacken. Danach den Ofen ausschalten, Ofentür offen lassen und das Granola nochmal für ca. 45 Minuten im Ofenbe lassen. 

Danach mit dem Backpapier vom Blech ziehen und nochmal vollständig auskühlen lassen. Zum Schluss könnt ihr noch die restlichen Schokoladenstücken darunter mischen.


Selbstgemachtes Granola Schokolade Frühstück Müsli Kokos





Fazit: Ich würde mal sagen... der Ehemann muss wirklich auf seinen Granola-Vorrat aufpassen. Das ist wirklich die volle Dröhnung Schokoladenpower!

Und  jetzt wünsche ich euch schon mal ein fabulöses Wochenende! Für mich geht es nämlich mal wieder in die Heimat :) Habt's schön!


Montag, 16. Januar 2017

Arroz con Leche – Mexikanischer Milchreis



Nachdem es letzte Woche bereits mexikanisches Fingerfood gab, gibt's heute etwas wärmendes für Herz und Seele. Auf dem Speiseplan steht Arroz con Leche = mexikanischer Milchreis. Darauf hatte ich am Wochenende einen richtigen Hieper. Ich war ja eh so eine Mimimi und ganz schön wehleidig. Aber Milchreis tut immer dem Wohlbefinden gut. Also an den Ofen gestellt und eine große Portion Milchreis angerührt. Arroz con Leche ist schön süß, cremig und etwas puddingähnlich. Am Schluss kommt noch eine ordentliche Portion Zimt über den Milchreis. Was will das arme kranke Mädchen denn mehr?!

Leider fühl ich mich immer noch nicht ganz so wohl. Eigentlich ist es eher seit 4 Tagen der Status "Grippe im Anfangstadium". Ihr wisst schon, wo jeder Muskel weh tut, man sich schlapp und ausgepowert fühlt und am liebsten den ganzen Tag unter die Bettdecke kriechen will... <Jammermodus aus>





Zutaten für 2 Portionen:

1/2 Vanilleschote
500 ml Milch
90 g Langkornreis
1 Prise frisch geriebene Muskatnuss
1 Nelke
75 g gezuckerte Kondensmilch
30 g Sultaninen
2 TL Zucker
Zimtpulver

Die Vanilleschote längs einschneiden und das Mark herauskratzen. Schote und Mark in einen Topf geben und 50 ml Wasser, 250 ml Milch, Reis, Muskat und Nelke hinzufügen. Aufkochen lassen und dabei mehrfach umrühren, dass der Reis nicht ansetzt. Nach dem Aufkochen bei geringer Hitze 5 Minuten garen lassen. Immer mal wieder mit Liebe ♥ umrühren.

Die gesüßte Kondensmilch hinzugeben und bei geringer Hitze weitere 20 Minuten quellen lassen. 
Immer mehrmals {mit Liebe!} umrühren.

Nach und nach die restliche Milch zugießen und erhitzen. Die Sultaninen und den Zucker zugeben und nochmals 10 - 15 Minuten bei geringer Hitze quellen lassen. Hier oft {mit Liebe!} umrühren, da der Milchreis schnell ansetzt. Die Vanilleschote & Nelke entfernen und den Milchreis mit Zimt bestäuben. 
Heiß oder kalt servieren.





Übrigens habe ich nur eine Portion gegessen und die andere für die Arbeit weg gepackt. Hat heute auch nochmal super gekühlt geschmeckt und mir die Mittagspause gerettet! :)

Freitag, 13. Januar 2017

DIY: Langweilige Stifte mit Masking Tape aufpeppen


Masking Tape Washi Tape hack DIY quick easy Stifte umwickeln

Ohje. Jetzt hat es mich wohl auch erwischt.... schniiiief. Schon gestern hat es angefangen und auch heute brummt mir der Kopf und jeder Muskel meines Körpers tut weh. Zur Arbeit schleppen musste ich mich trotzdem. Wir hatten heute noch ein wichtiges Seminar {elektronische Anwaltspostfach} und da durfte ich nicht fehlen. Aber JEAH! Ich hab durchgehalten und daher liege ich jetzt wohl das restliche Wochenende flach. Allerdings brummt mir nach diesem Seminar der Kopf jetzt noch mehr... Ich freue mich jetzt auf's Abendessen und danach einfach mal ein bisschen Ruhe. Vielleicht zappe ich dann heute Abend noch beim Dschungelcamp vorbei... Na, wer schaut mit?

Heute möchte ich euch ein superschnelles und einfaches DIY zur Verschönerung eurer Stifte zeigen. Ihr braucht nicht mehr außer euer liebstes Masking Tape und ein paar alte (Blei-)stifte. Los geht's!

Masking Tape Washi Tape hack DIY quick easy Stifte umwickeln

Das DIY ist ja fast selbsterklärend. Innerhalb von wenigen Minuten habt ihr euren Stiften ein neues Kleid verpasst. Dazu müsste ihr das Masking Tape ganz simpel längs um die Stifte wickeln. Normalerweise funktioniert das gut mit zwei Bahnen Tape. Wenn ihr Falten rein bekommt, könnt ihr das Tape einfach wieder abziehen und nochmal neu versuchen. So könnt ihr nach Lust und Laune langweilige Stifte etwas aufpeppen :)

Bei Stiften mit Werbeaufdruck habe ich allerdings gemerkt, dass der Schriftzug noch etwas durchschimmert. Einfach lassen oder nochmal einen extra Streifen Masking Tape aufbringen.

Jetzt wünsch ich euch ein tolles Wochenende! Lasst's krachen! :)

Mittwoch, 11. Januar 2017

Fiesta Mexicana - mexikanisches vegetarisches Fingerfood
mit gebratenem Blumenkohl, Jalapeño-Salsa und Texmex-Reis

mexikanisches vegetarisches Fingerfood Blumenkohl Jalapeño-Salsa Texmex-Reis

An den Wochenenden machen wir es uns oft einfach mal zuhause gemütlich. Couchsurfing nennen wir das. Oder auch: Pyjama all day! Die Woche ist stressig genug und deshalb genießen wir einfach mal die Zeit zu Zweit. Hierfür suchen wir dann immer Rezepte die sich gut Samstagabend vor dem TV genüsslich auffuttern lassen. So kommt schon recht häufig zum Beispiel ein Käsefondue auf den Tisch.

Gerade am vergangene langen Wochendende waren wir wirklich richtig faul. Wir haben eigentlich fast nix anderes gemacht außer die komplette 3. Staffel von Marvel's Agents of S.H.I.E.L.D. zu schauen. Ich hab die Staffel kürzlich komplett auf RTL Crime aufgenommen {22 Folgen} und sie hat einfach den Festplattenrekorder belegt. Musste also unbedingt angeschaut werden... haha. Die 3. Staffel gibt es leider noch nicht auf Netflix oder Amazon Prime.

Also haben wir am Samstag einen kleinen mexikanischen Fingerfood-Abend veranstaltet. Auf solche Ideen kommt man zwangsläufig, wenn man das aktuelle "Mutti-Magazin" durchblättert... Passte nämlich super in unser Samstagabend-Couch-Programm. Die Rezepte stammen also aus dem Magazin. Teilweise etwas nach unserem Geschmack abgewandelt und auf kleinere Portionen aufgeteilt.

Ich war ja sofort begeistert, weil nur Vegetarisches auf den Tisch gekommen ist. Und selbst der Lieblingsmann hat nicht gemeckert, weil die Fingerfood-Platte einfach total vielseitig und lecker war.

mexikanisches vegetarisches Fingerfood Blumenkohl Jalapeño-Salsa Texmex-Reis

Rezepte für 2 - 3 Portionen

Gebratener Blumenkohl

1 kleiner Blumenkohl
2 - 3 EL Olivenöl
1,5 EL Honig
Saft von einer 1/2 Limette
1/4 TL Cayennepfeffer

2 EL Olivenöl mit dem Honig und dem Limettensaft verrühren und mit etwas Salz abschmecken. Den Blumenkohl waschen, putzen und in kleine Röschen teilen. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Röschen darin bei mittlerer Hitze unter Rühren 10 - 15 Minuten braten. Nach etwa 12 Minuten die Marinade zugießen und nochmals 2 - 3 Minuten einköcheln lassen. Vom Herd nehmen.

Texmex-Reis

75 g Basmatireis
1 Dose Mais-Kidneybohnen-Mix

Den Reis nach Packungsanweisung garen. Mais-Bohnen-Mix abgießen, mit Wasser abspülen und abtropfen lassen. Den Reis nach Kochzeit abgießen und mit den Bohnen-Mais-Mix vermengen.


mexikanisches vegetarisches Fingerfood Blumenkohl Jalapeño-Salsa Texmex-Reis

Jalapeño-Salsa

200 g grüne Jalapeños aus dem Glas
eine handvoll Tomaten
Cayennepfeffer

Tomaten waschen, putzen und fein würfeln. Die Jalapeños abgießen und abtropfen lassen. Tomaten mit Jalapeños vermengen und mit Cayennepfeffer abschmecken.

Schmand-Creme

100 g Schmand
0,5 EL Honig
0,5 EL Tomatenmark
Salz, Cayennepfeffer

Schmand mit Honig und Tomatenmark verrühren. Mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken.

Bohnencreme

150 g weiße Bohnenkerne (Dose)
1/2 Knoblauchzehe
Saft von einer halben Orange
1,5 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer

Die Bohnen in einem Sieb abgießen, mit Wasser abspülen und abtropfen lassen. Knoblauch schälen und grob hacken. Die Bohnen, Knoblauch und den Orangensaft in einen hohen Rührbecher geben und mit dem Stabmixer fein pürieren. Das Öl unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.


Außerdem gab's dazu noch ein paar Nachos und Avocado {mit ein bisschen Limettensaft beträufelt}.
Den Blumenkohl haben wir teilweise in Taco-Shells abgefüllt. 
{Eigentlich wollte ich hierfür ja die Softtortilla-Schälchen - gab's aber bei uns im Supermarkt nicht...}

mexikanisches vegetarisches Fingerfood Blumenkohl Jalapeño-Salsa Texmex-Reis


Okay... Nach den Rezepten hört sich das jetzt nach mächtig viel Aufwand an, aber der Arbeitsaufwand ist wirklich nicht hoch. Meist muss nur irgendwas zusammengemixt werden. Dafür hat man aber dann den ganzen TV-Abend was davon :)

Was gibt's bei euch immer als Fingerfood?

Sonntag, 8. Januar 2017

Selbstgemacht: Chai Latte mit Mandelmilch

chai tea latte almond milk chai tee latte mit Mandelmilch
Das neue Jahr hat hier ganz schön frostig angefangen.... während die letzten Tage extrem kalt waren {teilweise bis - 15 Grad} hat uns heute morgen eine Puderzuckerwinterwelt überrascht. Den ganzen Tag über hat es immer mal wieder geschneit. Ganz suboptimal hatten wir dann auch noch Donnerstagabend unsere Nebenkostenabrechnung im Briefkasten. Ähmja. Wer dreht danach bitte noch die Heizung hoch? Also wird sich unter warme Decken gekuschelt, dicke Socken angezogen und wärmende Getränke weg inhaliert.

Zum Beispiel gibt's da diesen leckeren Chai Latte. Der ist gespickt mit tollen wärmenden Gewürzen. Danach glüht man erstmal regelrecht von innen und fühlt sich bereit für's Schneeschippen oder dem Winterspaziergang.


chai tea latte almond milk chai tee latte mit Mandelmilch





Zutaten für 2 Portionen:

1,5 Tassen Wasser
1 Tasse Mandelmilch oder Mandeldrink
1/4 TL Kardamom gemahlen
1/4 TL Anis gemahlen
1 Nelke
1 Piment
1/2 Stange Zimt
1/4 TL fein gehackter frischer Ingwer
1,5 EL Honig
1 EL schwarzer Tee

Alle Zutaten bis auf Mandelmilch und schwarzer Tee in einem Topf zum Kochen bringen. Bei geringer Hitze ca. 10 Minuten köcheln lassen. Dann die Tasse Mandelmilch zugeben und weitere 5 Minuten weiterköcheln lassen. Dann den schwarzen Tee zugeben, kurz aufkochen lassen und weitere 4-5 Minuten ziehen lassen.

Durch einen Sieb abgießen und heiß servieren. 

Für den Schaum habe ich einfach noch extra etwas Mandelmilch aufgemixt und mit Zimt bestäubt.



chai tea latte almond milk chai tee latte mit Mandelmilch


Ich mag diese Winterwunderwelt eigentlich ganz gerne. Allerdings hab ich davor auch riesigen Respekt. Morgen muss ich wieder zu meiner Arbeitsstelle fahren und davor graut es mir jetzt schon wieder... Leider hab ich in der Vergangenheit schon viel zu viele negative Ereignisse mit Schnee und Autofahren gehabt... Ich muss sagen, dass hier die Straßen auch nicht wirklich geräumt werden. Das kenne ich aus meiner Heimat eigentlich ganz anders. Da waren morgens die Straßen zumindest frei. Hier fahren irgendwelche Traktoren mit Schaufeln rum und räumen die Straßen - wenn überhaupt - etwas frei. Naja... ich bin gespannt :)

Was hilft bei euch gegen die eisige Kälte?