Freitag, 21. April 2017

Infused Water mit Beeren, Rosmarin + Gurke

Infused Water mit Beeren, Rosmarin + Gurke Wasser Geschmack

Praktisch umgesetzt heißt bei mir "Infused Water" eigentlich: „Stopfe Zitrone und Minze in eine Karaffe und gieße Wasser drüber“. Haha. Naja... Ich hab mich jetzt mal etwas näher mit dem Thema beschäftigt nachdem diese tolle Flasche in der letzten Ausgabe von der „My little Box“ enthalten war. Hab ich eigentlich schon mal erwähnt was für ein riesiger Fan ich von dieser Box bin?! Mittlerweile habe ich ja allen anderen Beauty Boxen abgeschworen und besitze nur noch ein Abo von der "My little Box" und der "Packendes" von Pech & Schwefel. Zum Glück muss ich sagen... denn derzeit bin ich schon wieder dabei meinen ganzen Beauty-Kram auszusortieren. Echt schrecklich was sich da alles ansammelt...

Infused Water mit Beeren, Rosmarin + Gurke Wasser Geschmack
Zurück zum "Infused Water". Ich hab jetzt mal eine andere Mischung ausprobiert. Und zwar mit Beeren (Brombeere, Himbeere, Blaubeere) Rosmarin und ein Scheibchen Gurke. Gerade das mit der Gurke finde ich wirklich fantastisch! Irgendwie verleiht die Gurke dem Wasser noch mehr Frische. Mit dem Rosmarin muss man echt sparsam umgehen, weil sonst schmeckt das ganze Wasser plötzlich nur noch nach Rosmarin. Die Beeren habe ich alle etwas "angestochen", dass der Saft auch schön entweichen kann.

Da sind also nur gesunde Sachen drin ;) Rosmarin kurbelt wohl die Fettverbrennung an und soll zusätzlich noch das Gedächtnis stärken. Gurke wirkt entzündungshemmend und Blaubeeren sind ja sowieso als Superfood bekannt.

Es gibt ja wirklich Unmengen Variationen, wenn man sich z.B. mal bei Pinterest umsieht :) 

Habt ihr auch eine Lieblingsmischung? Wie trinkt ihr euer "Wasser mit Geschmack" am Liebsten?

Mittwoch, 19. April 2017

Herzhaft gefüllte Blätterteigtaschen mit Spinat, Schinken & Käse

Herzhaft gefüllte Blätterteigtaschen mit Spinat, Schinken & Käse


Ruckzuck sind die Osterfeiertage nun auch schon wieder vorbei... Wir hatten ein paar erholsame Tage bei der Familie und sind gestern Abend wieder zuhause eingetrudelt. So freie Tage vergehen ja irgendwie immer wie im Flug und die nächsten Tage bin ich dann wohl erstmal wieder mit Koffer ausräumen und Wäsche waschen beschäftigt. Den Einkauf habe ich heute Abend erstmal nach der Arbeit erledigt.

Es ist nämlich wirklich schrecklich von einem langen Wochenende nach Hause zu kommen und nix mehr Essbares aufzufinden! Deswegen habe ich mir eigentlich angewöhnt immer eine Rolle Blätterteig im Kühlschrank oder im TK-Fach zu lagern. Blätterteig ist in manchen Situationen ein echter Lebensretter. Bei kurzfristigen Besuch lassen sich einfach und schnell ein paar süße Teilchen backen. Beim Frühstück kann man super Schinken-/Käsehörnchen daraus basteln und zum Abendessen lässt sich Blätterteig mit allerlei Kühlschrankresten prima füllen.

Herzhaft gefüllte Blätterteigtaschen mit Spinat, Schinken & Käse


Zutaten:
(reicht für 6 Stück)

3 Blätterteigplatten (TK)
1 EL Butter
1 EL Mehl
140 ml warme Milch
1/2 TL Salz
Pfeffer, frisch gemahlen
75 g Schinkenwürfel
50 frischer Babyspinat
75 g geriebener Käse
1 Eigelb


Die Blätterteigplatten halbieren und gut antauen lassen. Den Ofen auf 200 Grad vorheizen.

Die Butter bei mittlerer Hitze im Topf schmelzen. Mehl und Salz zufügen und häufig umrühren bis die Mischung goldbraun wird.

Milch nach und nach zugeben und glatt rühren. Circa 10 Minuten auf niedriger Temperatur köcheln lassen. Immer wieder umrühren, dass nichts anbrennt.

In der Zwischenzeit den Spinat putzen und waschen. Den Schinken und Käse der Milchmischung zufügen und verrühren. Den Spinat zugeben und ca. 1 Minute mitkochen. Mit Pfeffer würzen.

Die Blätterteigplatten auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und auf die Mitte ca. 2 EL der Füllung geben. Die Seiten einklappen.

Die Seiten mit dem Eigelb bepinseln und für ca. 20 Minuten im Ofen backen.


Herzhaft gefüllte Blätterteigtaschen mit Spinat, Schinken & Käse

Diese herrlichen Blätterteigteilchen retten einem übrigens nicht nur vom Hungertod, sie machen sich auch prima auf einem Buffet oder als Häppchen. Auch kalt schmecken die Teile nämlich richtig lecker!

& jetzt ab vor den TV und zwei neue Folgen Grey's Anatomy genießen... Feierabend! :)
 

Sonntag, 16. April 2017

Liebste Ostergrüße!



Ihr Lieben! Ich möchte mich für ein paar Tage von euch verabschieden! :) 
Wir starten heute Morgen zum Familienbrunch zu Schwager & Schwägerin 
und fahren anschließend in meine Heimat. Dort verbringen wir ein paar Tage bei meinen Eltern. 
Habt's schön & genießt die Zeit! Wir hören uns dann in der nächsten Woche wieder!

Donnerstag, 13. April 2017

Herzhaftes Bauernfrühstück mit Regionalprodukten von
EDEKA "Unsere Heimat – echt & gut"

*Werbung. In Zusammenarbeit mit EDEKA "Unsere Heimat - echt & gut"

Herzhaftes Bauernfrühstück Regionalprodukte EDEKA Unsere Heimat – echt & gut

Ihr Lieben! Ihr habt sicherlich mitbekommen, dass ich so gar nicht auf Ostern eingestellt bin. Es gab tatsächlich hier noch kein Osterrezept, DIY oder Sonstiges. Ich muss auch sagen, dass ich Ostern zwar echt gerne als Familienfest mag, aber eigentlich so gar nicht österlich dekoriere oder speziell etwas koche oder backe. Ich präsentiere euch dafür lieber heute unser deftiges Bauernfrühstück vom Wochenende!

Herzhaftes Bauernfrühstück Regionalprodukte EDEKA Unsere Heimat – echt & gut
Die Aufgabe war Produkte aus dem Sortiment EDEKA "Unsere Heimat - echt & gut" zu verarbeiten. Die Aktion finde ich super, denn "Unsere Heimat - echt & gut" sind heimische Produkte hier aus der Gegend. Regionalität finde ich persönlich ja immer gut! Und wer kauft denn schon nicht gerne Lebensmittel von nebenan ein? Mein Papa hat früher auch an einen Supermarkt im Nachbarort seine Kartoffeln geliefert. Das hat mich als Kind schon immer begeistert und auch ein bisschen stolz gemacht, dass andere Menschen nun die Lebensmittel aus Papas Garten auf dem Tisch haben.

Regionalprodukte EDEKA Unsere Heimat – echt & gut

Die Marke "Unsere Heimat - echt & gut"  steht für Qualität aus der Region und umfasst ein ziemlich weite Produktpalette aus Obst und Gemüse, Molkerei- und Frischeprodukte sowie Convenience-Gerichte. Die Transportwege sind kurz und umweltschonend und außerdem werden Arbeitsplätze hier in der Region erhalten und geschaffen.

Die Lebensmittel kommen von Erzeugern aus dem Absatzgebiet von EDEKA Südwest. Das sind die Regionen Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg, Hessen und Saarland. Die Zentrale sitzt sogar hier direkt nebenan in Offenburg!

Es wird also lokal geerntet, verarbeitet, verpackt und verkauft. Die Lieferanten und Produkte müssen strenge Anforderungen erfüllen um die beste Qualität zu bieten. Edeka achtet beim Produktsortiment auf Nachhaltigkeit und baut deshalb die Vermarktung immer weiter aus. Nach 10 Jahren stehen nun über 300 Produkte von über 1.500 Erzeugern der Regionalmarkte "Unsere Heimat - echt & gut" in den Edeka-Regalen.

Regionalprodukte EDEKA Unsere Heimat – echt & gut
Ich finde Infos auf Produktpackungen echt immer spannend! Jedes Produkt im Sortiment enthält den Herkunftsort und Infos zu den Erzeugern (teilweise sogar mit Foto!). Mit dem QR-Code kann der Verbraucher die Ware vom Acker bis zum Teller rückverfolgen. Mit der App (für iOS & Android) kann der QR-Code auf dem Herkunftsetikett erfasst werden und es wird dann gleich Name und Standort des Erzeugers angezeigt.

Außerdem war ich wirklich erstaunt, denn es gibt schon heimische Erdbeeren zu erschwinglichen Preisen! Durch den geschützten Anbau unter Glas können neun Monate im Jahr frische Erdbeeren aus regionalen Anbau geerntet werden. Solche Zusatzinfos kann man z.B. auch der Verpackung entnehmen.

Herzhaftes Bauernfrühstück Regionalprodukte EDEKA Unsere Heimat – echt & gut
Zutaten:
(2 Portionen)

500 g Kartoffeln
2 Schalotten
2 EL Öl
80 g Bacon (Würfel)
2 Gewürzgurken
ein paar Stiele Petersilie
Salz + Pfeffer
80 g Sahne
2 Eier (Größe M)

Zubereitung:
Die Kartoffeln schälen, waschen und in Scheiben schneiden. Die Schalotten schälen und in kleine Würfel schneiden. Das Öl in der Pfanne erhitzen und die Kartoffelscheiben unter ständigen Wenden ca. 15 Minuten anbraten. Nach ca. 10 Minuten die Schalotten zufügen. In der Zwischenzeit den Bacon in einer seperaten Pfanne anbraten. Die Gewürzgurken in feine Würfel schneiden. Die Petersilie waschen, trocken schütteln und grob hacken. Die Kartoffeln mit Salz und Pfeffer würzen. Dann die Sahne dazugeben, aufkochen und bei geringer Hitze zugedeckt ca. weitere 5 Minuten köcheln lassen. Danach abschmecken. Bacon aus der Pfanne nehmen. In dieser Pfanne könnt ihr jetzt eure Spiegeleier machen. Eier aufschlagen und vorsichtig in die Pfanne gleiten lassen. Bei mittlerer Hitze ca. 3 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Nun kann angerichtet werden. Die Kartoffel in eine Servierpfanne (oder Teller ) geben. Mit Bacon, Gurke und Petersilie bestreuen. Die Spiegeleier oben drauf setzen und mit Petersilie garnieren.

Dazu gab es noch leckere Kräuterbrote, Tomaten und zum Nachtisch die leckeren Erdbeeren :)


Kressebrot Frühstück Regionalprodukte EDEKA Unsere Heimat – echt & gut




Kennt ihr bereits die Produkte von "Heimat - echt & gut"? Kauft ihr auch regional?

Schaut doch mal auf die Homepage von "Unsere Heimat - echt & gut" oder auf Facebook vorbei. Dort gibt es viele Infos über die verschiedenen Produkte und die Erzeuger. Außerdem findet ihr viele tolle Rezepte, einen Saisonkalender, Marktsuche mit Umkreisanzeige und die Möglichkeit der Rückverfolgbarkeit der Produkte.



Blog Marketing Influencer-Marketing ad by t5 content


Dienstag, 11. April 2017

Pin it! - Pinterst Buttons - free download


 
Jeah! Endlich habe ich es geschafft nach langer Zeit wieder einen Pinterest-Button auf meiner Seite einzufügen. Das heißt: Beim Mouseover eines Bildes, müsste jetzt mein neuer Button aufploppen und ihr könnt von dort aus direkt pinnen {bitte mal alle prüfen, ob ihr den auch sehen könnt! haha}. Ich hatte das vor einer Weile schon einmal, aber irgendwann hat der Code dafür dann nicht mehr funktioniert. Nach der Anleitung von Frau Zauberstift geht's aber wirklich sehr easy und ihr braucht nur euren persönlichen Button als Bildlink in den Code einzufügen.

Danach war allerdings erstmal mein Blogroll aus der Sidebar verschwunden. Keine Ahnung wie das nun passieren konnte, aber die Liste meiner Lieblingsblogs war auf einmal leer. Nungut. Es war wohl auch ein kleiner Wink mit den Zaunpfahl, denn der Blogroll sollte schon längst überarbeitet werden. Einige Blogs sind neu hinzu gekommen und viele (leider) inaktiven Blogs habe ich runter genommen. Falls ich Jemanden vergessen habe - bitte melden! Da werden sicherlich im Laufe der Zeit auch wieder ein paar andere Blogs einen Platz finden.

Den Anlass ein wenig an meiner Pinterest-Präsenz zu arbeiten, hat mir letzte Woche die liebe Anna auf dem Pinterest Workshop in Berlin gegeben. Ich war zwar nicht direkt dort, konnte aber Dank dem Livestream von Sister Mag den Workshop mitverfolgen. Dabei hab ich gemerkt, dass es in Sachen Pinterest noch einiges zu tun gibt... Ich mag die Plattform als Ideensammlung so gerne, aber andererseits sollte man Pinterest auch richtig dazu einsetzen um eigene Inhalte von seinem Blog zu teilen und sichtbar zu machen.

Jetzt nochmal zu den Buttons... Im Netz werden zwar einige zum "free download" angeboten, allerdings hab ich keinen Passenden für mich gefunden und daher einfach einen Neuen erstellt. Das hat echt mega Spaß gemacht und so hab ich auch ein paar Buttons heute für euch mitgebracht. Vielleicht kann Sie ja der ein oder andere von euch gebrauchen :)



 Bitte selbst bei euch abspeichern! (Rechte Mousetaste - speichern unter)


Das ist vielleicht auch mal die Gelegenheit nachzufragen ob euch irgendetwas am Design stört.
Schrift zu klein? Zu hell? Irgendwas fehlt euch? Nur her mit eurer Meinung! :)