Mittwoch, 3. Februar 2016

Reiseglück: LONDON Guide

Heute geht es los mit der neuen Blog-Aktion Reiseglück. Im Monat Februar geht es für uns alle nach LONDON und ich glaube ganz viele von euch waren bereits dort und haben einiges zu berichten! Ich bin ganz aufgeregt, dass Reiseglück jetzt startet und freue mich auf viele London-Beiträge :)

Zuletzt war ich im Juni 2015 in London. Dort habe ich aber so gut wie gar keine Fotos gemacht, war nur mit dem Handy unterwegs und wir haben einfach die Zeit genossen ohne Druck überall ein perfektes Foto schießen zu müssen. Im Oktober 2013 hatte ich aber unsere Tage in London ziemlich ausführlich mit ein paar Beiträgen dokumentiert. Aus diesen Beiträgen habe ich euch nun meine Favoriten heraus gepickt und auch von 2015 gibt es noch ein paar Tipps.

London Covent Garden

Zuerst kommen wir zu meinem liebsten Stadtteil in London: Covent Garden. Für diesen Stadtteil sollte man sich auf jeden Fall etwas Zeit einplanen, denn Covent Garden ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Es gibt viele Geschäfte und Restaurants und einen tollen Markt zu erkunden. Covent Garden versprüht auf jeden Fall ein besonderes Flair. Es gibt viele Straßenkünstler und Musiker und so kann man sich auch einfach mal auf eine Parkbank setzen und den ganzen Trubel an sich vorbeiziehen lassen.

Im vergangenen Jahr hat es uns zuerst auf einen Trödelmarkt verschlagen mit unheimlich tollen Antiquitäten. Allein das Bummeln durch den Trödel war wirklich herrlich! Leider musste ich aber auch feststellen, dass der geliebte YUMI-Laden geschlossen wurde :(

Trotzdem fündig wird man sicherlich bei Sass & Belle, 31 The Market, London und Cath Kidston, 28-32 Shelton Street, London oder Orla Kiely, 31 Monmouth Street, London.


London Jamies Italien GBK


Im letzten Jahr gab es auch noch einen kleinen Zwischenstopp bei Jamies Italien, 11 Upper St. Martin's Lane, London. Die Preise sind zwar recht ordentlich, trotzdem hat es sich meiner Meinung nach gelohnt. Die Läden sind hübsch aufgemacht, die Bedienung war irre nett und zur Begrüßung bekommt man erstmal einen Krug Zitronenlimonade auf den Tisch gestellt.

Ansonsten kann man auch noch lecker Burger essen bei GBK (Gourmet Burger Kitchen). Hier Gibt es mehrere Filialen in London. Bei mir haben Burgerläden ja meist schon gewonnen, wenn Süßkartoffelpommes auf der Karte stehen :D

London Troia

Eine persönliche Empfehlung ist das Restaurant Troia in der Nähe des London Eye. Wir waren sowohl im Oktober 2013 da und haben uns auch im vergangenen Jahr mit Freunden dort zum Essen getroffen. Absolut leckere orientalische Küche und den Hummus kann ich nur empfehlen! Adresse: Troia Cafe, Bar, Restaurant, 3F Belvedere Road, London.

London Red Velvet Cupcake The Hummingbird Bakery


Direkt im Topshop in der Oxford Street versteckt sich der tolle Törtchenladen "Lola'sCupcakes". Beim Vorbeischlendern unbedingt eines mitnehmen! Mittlerweile findet ihr aber zig Filialen bzw. Verkaufsstände in London. Leckere Törtchen und Kuchen findet ihr aber auch bei The Hummingbird Bakery, 155 Wardour Street, London

London Borough Market

Außerdem absolut sehenswert ist der Borough Market. Zu entdeckten gibt es tolles Streetfood und viele frische Gemüse-, Obst- und Marktstände. Hier gibt's leider auch nur ein paar Handyfotos ;)


Für mich auch ein Highlight {... steht aber wahrscheinlich auch in jedem Reiseführer...} Eichhörnchen im St. James Park füttern. Packt auf jeden Fall ein paar Nüsse bei euch ins Gepäck!

London Skyline


Fasziniert bin ich auch jedes Mal von der Londoner Skyline. Bei jedem Besuch steht meist ein neuer Wolkenkratzer da. Dieser Mix aus neuer und alter Architektur finde ich einfach fantastisch und beeindruckend. Einen super Ausblick habt ihr vom Ufer bei der Tower Bridge.



Und da ich bestimmt nicht zum letzten Mal in London war, freue ich mich nun sehr auf eure Beiträge!

Ihr könnt nun eure Reisebericht, Rezepte, Locations, Texte, Shoppingtipps, Restaurantvorschläge, Hotels etc. zu London hier verlinken. So soll ein ganz individueller Guide für London entstehen mit ganz vielen wundervollen Plätzen und Geheimtipps. Die Verlinkung erfolgt über InLinkz und euer Beitrag erscheint mit einem kleinen Vorschaubild. Bitte verlinkt nur eure eigenen Blogbeiträge!





Anleitung:
Auf "Add your link" klicken. Es öffnet sich ein neues Fenster.
Die Angaben ausfüllen und die Daten eingeben *Link-url, Linktitel und E-Mail {wird nicht veröffentlicht}*
*Der Linktitel enthält bestenfalls euren Blog-Namen
Eines eurer Bilder mit *select* auswählen und *done!* drücken.



Ihr habt entschieden! {Umfrage} Unser nächstes Ziel im März wird SCHWEDEN sein :)
Ich werde dann Mitte des Monats wieder eine Umfrage für das nächste Ziel starten.


Free Graphics via Freepik & Clip arts

Montag, 1. Februar 2016

Bananen-Chai-Gugl mit Zuckerguss { + Gewinnspiel }

*Dieser Beitrag enthält Werbung für Chailove


YAY. Dieses Wochenende hatte ich endlich mal wieder etwas Zeit die Rührschüssel zu betätigen und den Schneebesen zu schwingen, denn es wurde fleißig gebacken :) Die vergangenen Wochenenden waren immer vollgepackt mit Terminen, so dass keine Zeit zum Backen blieb.

Gugl Bananen Chai

Beste Gelegenheit auch mal etwas zu experimentieren. Von der lieben Larah von Chailove habe ich eine Dose Chai Vanilla Banana Caramel zum Ausprobieren geschickt bekommen. Dieser leckere Chai Latte wurde dann gleich in den Gugl mitverarbeitet.

Eine neue Guglform habe ich mir auch mal geleistet. Ich hatte zwar eine Mini-Guglform aus Silikon, aber die war mir jetzt ehrlich gesagt auf Dauer wirklich zu lästig. Schwer zu reinigen und außerdem immer komisch klebrig. Keine Ahnung wieso. Mittlerweile hat die Form sich auch komisch deformiert, so dass diese Form jetzt gerade in den Müll gewandert ist. Bei der Gelegenheit habe ich dann auch zu einer etwas größeren Gugl-Form gegriffen, so dass ein Gugl jetzt ungefähr die Größe eines Muffins hat.

Gugl Bananen Chai




Das Rezept reicht für 9 Gugl ( Ø 8 cm)

Zutaten:
100 g Butter
100 g Zucker
1 Ei
1/2 Päckchen Vanillezucker
130 g Mehl
1 TL Backpulver
2 TL Chai Latte
50 ml Milch
1 sehr reife Banane
Puderzucker

Zubereitung:
Den Backofen auf 175 Grad vorheizen (Ober-/Unterhitze). Das Mehl zusammen mit dem Backpulver, Vanillezucker und Chai Latte Pulver in einer Schüssel vermengen.

In einer anderen Schüssel die Butter mit dem Zucker einige Minuten schaumig rühren. Dann das Ei unterrühren und die Masse weiterrühren. Die Mehlmischung abwechselnd mit der Milch unter den Teig geben.

Die Banane fein zerdrücken und unter den Teig heben.

Die Guglformen mit dem Teig füllen und ca. 20 Minuten im Ofen backen. Auskühlen lassen.

Puderzucker mit ein wenig Wasser verrühren und den Zuckerguss auftragen.
(Oder die Gugl mit der Oberfläche in den Zuckerguss tauchen).



Gugl Bananen Chai


Bei Chailove könnt ihr übrigens euren eigenen Chai Latte nach euren Wünschen zusammenstellen. Es gibt zahlreiche Kombinationsmöglichkeiten und für jeden Geschmack ist etwas dabei. Der Chai Latte enthält natürliche Gewürze, wenig Zucker und der Versand ist kostenfrei. Bis zum 29.02. gibt es auch die tolle Aktion 3 Dosen zum Preis von 2 und mit dem Code "PUPPENZIMMER" könnt ihr bis zum 1. März 2016 nochmal 10% auf eure Bestellung sparen!


Außerdem darf ich eine Dose Chai Latte nach eurer Wahl verlosen :)

Was Ihr dafür tun müsst?
* Hinterlasst einen Kommentar und verratet mir eure Wunsch-Zusammenstellung.
{ hier kommt ihr zur Auswahl }
* Das Gewinnspiel läuft bis zum 07. Februar 2016.
* Teilnehmen könnt ihr ab 18 Jahren oder Erlaubnis eurer Eltern.

Freitag, 29. Januar 2016

Paper Diamonds aus der aktuellen Mollie Makes UK

Jeah! Ich hab's wieder getan! :) Und zwar mein Jahresabo für die englische Mollie Makes verlängert. Ich hab das Magazin jetzt schon über 4 Jahre und ich mag das Heft einfach total gerne. Das Magazin erscheint hier monatlich und die Extras dazu sind einfach immer grandios! Bei der deutschen Ausgabe der Zeitschrift gibt es nämlich leider keine zusätzlichen Goodies und das finde ich wirklich megaschade.

Paper Gems Papier Diamant Origami
Diese Sucht  hat vor ein paar Jahren angefangen... Mollie Makes gab es damals noch gar nicht in Deutschland und ich wollte das Magazin unbedingt haben... Aktuell war damals ungefähr Ausgabe 8 {aktuell sind wir bei Ausgabe 62}. Ich hab damals ziemlich schnell das Abo abgeschlossen und mir über ebay alle vorigen Ausgaben für unendlich teures Geld zusammengekauft ... Leider fehlt in meiner wunderbaren Sammlung noch immer Ausgabe 3... hach.

Irgendwann wenn ich mal im Ruhestand bin, hab ich dann ganz viele Inspirationen zum Basteln, Stricken, Häkeln und Nähen. haha :)

Das Extra im aktuellen Januar-Heft ist wirklich der Knaller. Eine Schablone aus Holz für Papierdiamanten! jeah! Wollte ich schon immer mal machen :) Aber hier hab ich mal wieder gemerkt, dass mir für so Kleinkramarbeiten ja oft anfangs die Geduld fehlt. Bleib ich aber dran und bastel fleißig weiter, dann beruhigen so Basteleien wirklich enorm!

Paper Gems Papier Diamant Origami Typografie Arne Jacobsen


Und meine neuen Typografie-Bleistifte by Arne Jacobsen wollte ich bei der Gelegenheit natürlich auch gleich mal ausprobieren. Sind die nicht hübsch? ♥

Eine Anleitung für die Papierdiamanten wäre nun etwas kompliziert. Aber schaut mal bei Pinterest unter den Stichworten: "paper diamonds" - da findet ihr sicherlich eine für euch passende Anleitung :)

Mollie Makes
Ich hab hier noch eine ganze Kiste voller Extras vor mir... Da geht doch sicherlich noch was!


Dank geht hier an dieser Stelle natürlich an meine unendliche Geduld, Mollie Makes für das Goodie und an die kompetente Verkäuferin in unserem Bastelladen für die Empfehlung des Papier-Klebers :) 

Hübsches Wochenende ihr Lieben!!

Mittwoch, 27. Januar 2016

Zum Mitnehmen: Mittagessen für die Arbeit

Meine Mittagspausen im Büro gestalten sich essenstechnisch Tag für Tag eher langweilig. Während meine Kollegin  in unserer Mini-Büroküche schon fast anfängt den Kochlöffel zu schwingen, lutsche ich meist an einer Banane oder wahlweise Mandarine. Geht einfach morgens schnell einzupacken. Manchmal wäre dann doch aber etwas mehr Abwechslung gut und deswegen hab ich mir fest vorgenommen dann und wann mal zuhause etwas vorzubereiten.

Salat Rote Bete Mittagspause


Nungut. Während der Woche habe ich abends leider nicht immer Lust was herzurichten {... und schon gar nicht morgens!!} und so bleibt fast nur das Wochenende. Am Sonntagabend gab es aber bei uns Jamie's Süßkartoffel aus dem Ofen. Ein Rezept von Hello Fresh. Letztlich hab ich mich da jetzt zu einem Abo hinreissen lassen...  Ungefähr so: Mimimi. Der Jamie entwickelt da jetzt Rezepte für! Brauchen wir unbedingt! Außerdem sind wir momentan so UNKREATIV beim Kochen...

Meine Schwägerin ist ja schon länger sehr begeistert und plötzlich hatte ich da auch noch so einen 30€-Gutschein rumliegen... Nunja. Die erste Box ist vergangene Woche angekommen und Sonntagabend gab es bei uns dann die Süßkartoffel. Allerhand Salat war mit dabei und nach dem Essen noch einiges übrig. Daher wurde für den nächsten Tag mal die Lunchbox gepackt.

Salat Rote Bete Mittagspause Honig-Senf-Dressing
Lunchbox/Holzgabel von rice via DasTropenhaus.de*










Der Salat besteht einfach aus etwas Feldsalat, Rucola, geraspelten Karotten und Rote Bete. Dazu noch ein paar geröstete Kerne und das superleckere Honig-Senf-Dressing vom Lieblingsmann.

Das ist auch ganz fix zusammen gemixt:

4 EL Joghurt, 2 EL Öl, 1 EL Rotweinessig,
3 TL körniger Senf und 3 TL Honig vermischen
und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

In meine Lunchbox kommen dann noch ein paar Mandarinen und ein bisschen Schoki für den kleinen Hunger zwischendurch :)

Was nehmt ihr so täglich mit auf eure Arbeit? Ich könnte ein bisschen Inspiration gebrauchen :)

Sonntag, 24. Januar 2016

Quinoa Pfannkuchen mit Wurzelgemüse { Eat Seasonal }

Auch in diesem Jahr geht es mit der monatlichen #eatseasonal Runde weiter. Juhu! Für den Januar haben wir uns köstliche Rezepte mit Wurzelgemüse überlegt. Das leckere Gemüse haben wir eigentlich sowieso immer zuhause - zumindest Karotten in Überzahl. Wahlweise dann noch Petersilienwurzel oder Pastinaken. Unsere Kaninchen lieben Wurzelgemüse und so können wir für uns dann auch mal was abzweigen :)

Quinoa Pfannkuchen Wurzelgemüse Karotten Petersilienwurzel
Und was macht man nun, wenn man noch eine Packung Quinoa zuhause hat? Man experimentiert ein bisschen herum und heraus kommen Pfannkuchen. Quinoa gab's nämlich kürzlich in der Brandnooz Box und ehrlich gesagt habe ich vorher noch nie Quinoa verarbeitet. Ein bisschen Buchweizenmehl hatte ich ja von den glutenfreien Waffeln auch noch zuhause und das kam dann auch noch in die Pfannkuchen mit rein.

Quinoa Pfannkuchen Wurzelgemüse Karotten Petersilienwurzel



Zutaten für ca. 4 Pfannkuchen:

40 g Quinoa
Salz
3 EL Olivenöl
75 g Mehl
50 g Buchweizenmehl
2 TL Backpulver
2 Eier
325 ml Buttermilch


Zutaten für das Wurzelgemüse:

4 Petersilienwurzel, geschält
6 Karotten, geschält
5 Zweige frischen Thymian
ca. 60 g Honig
Salz & Pfeffer


Ofen auf 220 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Das Wurzelgemüse vierteln bzw. halbieren und in eine leicht geölte Auflaufform geben. Den Thymian darüber verteilen. Mit dem Honig beträufeln, etwas durchmischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Ca. 20 Minuten auf der unteren Schiene im Ofen rösten bis das Gemüse leicht karamellisiert ist. Dann wenden und nochmals weitere 20 Minuten in den Ofen schieben. 

In der Zwischenzeit Quinoa in einen Sieb geben und kalt abspülen. 110 ml Wasser zum Kochen bringen, Quinoa zufügen und zugedeckt bei geringer Hitze ca. 12 Minuten kochen.

Den Topf vom Herd nehmen und das Quinoa leicht salzen und mit einem Spritzer Olivenöl beträufeln. Etwas auskühlen lassen. Inzwischen beide Mehlsorten, Backpulver und eine Prise Salz in einer großen Schüssel miteinander vermischen.

Die Eier, Buttermilch und 1,5 EL Olivenöl in einer weiteren Schüssel mit dem Schneebesen gut verrühren. Zusammen mit dem gekochten Quinoa zum Mehl geben und mit einem Holzlöffel zügig und kurz verrühren. Den Teig bei Zimmertemperatur 20 Minuten ruhen lassen. 

In einer beschichteten Pfanne das restliche Öl erhitzen. Den Teig in eine Pfanne geben und so lange backen bis die Oberfläche fast trocken ist. Den Pfannkuchen wenden und goldbraun backen. Weitere Pfannkuchen backen bis der Teig aufgebraucht ist. Eventuell die Pfanne nochmal neu einölen. Die Pfannkuchen in dem noch warmen Backofen warm halten.

Für den Kräuter-Dip  habe ich schnell etwas Quark mit dem Kräuterquark-Gewürz von Just Spices angerührt.


Quinoa Pfannkuchen Wurzelgemüse Karotten Petersilienwurzel


Haha. Bei dem Wurzelgemüse sieht es ein bisschen so aus, als wäre da was ordentlich verbrannt! Aber für den Showeffekt habe ich auf dem Markt noch extra ein paar lila Karotten geshoppt :) 

So. Ich hoffe das klappt jetzt alles mit dem Beitrag planen und so... weil eigentlich verbringe ich mein Wochenende gerade in der Heimat bei meinen Eltern und bin mal wieder internetlos...

Nun schaut auch noch mal bei den anderen Mädels vorbei. Es gab schon viele Köstlichkeiten wie z.B. Inas Gemüsesticks, Hannahs Hummus mit Roten Rüben, Viktorias Quiche und ein Risotto von den Mädels von we love handmade. 


Montag: My Mirror World
Dienstag: What Ina loves
Mittwoch: Provinzkindchen
Donnerstag: we love handmade
Freitag: Hibby Aloah
Samstag: Who is Mocca?
Sonntag:  Puppenzimmer



Was ist denn euer liebstes Wurzelgemüse?